Erfahrungen mit Waldkindergärten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von stephanie.harkort 09.08.07 - 18:16 Uhr

Hallo #blume

Wer hat Erfahrungen mit einem Waldkindergarten (vielleicht sogar mit dem Waldkiga in Erlangen)?

Dankeschön schon einmal für Eure Antworten! #danke

Liebe Grüße
Stephi :-D

Beitrag von ue3 09.08.07 - 19:24 Uhr

hallo
ich kenne nur einen von einem schnuppertag.
es soll dort genau wie in anderen auch große unterschiede geben.

ich habe wohl einen schlechten erwischt.
die kinder liefen nur rum und es gab auch nur einen halben bauwagen, wo unterlagen und kaffee der betreuer drin waren. die kinder sind nur draussen.

ich fand es doch zuviel der guten luft.
denn doch mal was ausschneiden und ein buch anschaun im warmen, statt 4 stunden im regen zu hocken.
mir war es schon nach 2 stunden zu kalt und ich hatte keine lust mehr mir was zu überlegen mit welchen hüpfsprüngen ich nun warm werde.
so wars bei uns. nicht erlangen.
l.g.

Beitrag von grizu99 10.08.07 - 07:31 Uhr

Hallo! Ich kopiere (mal wieder) dir einfach mal meinen Beitrag aus einer ähnlichen Diskussion!

Mein großer Sohn (4,5Jahre) ist schon 2 Jahre im Waldkindergarten und der Kleine (2) geht seit dem 1.August in den Waldspielkreis (3x pro Woche jeweils 3Std.)

Bis jetzt habe ich sehr gute Erfahrungen mit unserem Waldkindergarten gemacht. Und mein Sohn hängt in der Feinmotorik keinen Kind aus Hauskindergärten nach, denn im Wald brauchen sie viel Feinmotorik (z.B. Knoten machen, Dinge fühlen, Holz sägen usw.) sie basteln auch mit ganz normalen Materialien, aber auch mit Waldutensilien (Blätter, Stöcker, Moos usw.) Unsere Gruppe hat einen Zirkuswagen im Wald, wo es Bastelmaterial, Bücher, Gesellschaftsspiele, ne Kuschelecke, Schaufeln, Werkzeug, einen Backofen usw. gibt.

Mein Sohn kann gut stillsitzen, wenn ihn etwas interessiert (z.B. Geschichte hören, Gesellschaftsspiel spielen usw.)

Was Dir klar sein muß, dein Kind wird selten auch nur annähernd sauber nach Hause kommen, aber ich sehe das eher als positiv, ich kann sehen mein Kind hatte Spaß

Wie heißt der Spruch? "Es gibt kein unpassendes Wetter, nur unpassende kleidung!" Mein Sohn macht der Waldkindergarten großen Spaß und der Lütte freut sich auch ganz doll, das er nun endlich mit seinem Rucksack losziehen darf.

Viele Eltern haben Angst vor Zecken, klar, die Gefahr ist da, ABER mein Sohn geht nun 2 Jahre tag täglich in den Waldkindergarten und hatte bisher 3 Zecken und eine davon kam nichtmal aus dem Wald, sondern aus den Dünen am Urlaubsort. Mein Sohn wird jeden Morgen mit Antizeckenmittel eingecremt/gesprüht und die beiden Zecken hatte er bloß, weil gerade an diesen beiden Morgenden Papa #augen das Mittel vergessen hatte Aber gewappnet ist niemand davor! Zecken lauern auch im eigenen Garten.

Wenn Du noch etwas wissen möchtest, darfst Du mich über VK kontaktieren!

Lg grizu99 mit Josh (Oktober`02) und Timmy (April`05)