Pomps Kindergrieß mit Obst?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadinemuc 09.08.07 - 18:25 Uhr

Ich habe heute Abend das erste mal Brei ausprobiert. Mein Kleiner ist jetzt 6.5 Monate alt. Er bekommt seit 7 Wochen Mittags Gemüse (Pastinake mit Kartoffel). Ich habe Pomps Kindergrieß gekauft, hat mir meine Mama empfohlen weil ich den als Kind auch schon bekommen habe und da man ihn mit Obst anmachen kann hat unser kleiner auch gleich mal 200 gr. davon verdrückt.
Jetzt meine Frage, bei den Zutaten steht beim Pomps Kindergrieß an zweiter Stelle Zucker, ist das schlecht und sollte ich lieber einen Grieß nehmen der ohne Zucker ist.
Habt ihr vielleicht einen Tip?

Beitrag von truckerbaer 09.08.07 - 18:33 Uhr

Also wegen des Zuckers habe ich lieber den normalen Weichweizengriess verwendet,ist doch logisch das das Baby den Pomps gerne isst weil er süss ist ;O).
Auch wenn deine Mutter den bei dir verwendet hat,muss es ja nicht unbedingt jetzt sein,das du ihn auch verwendest.

Beitrag von cori1969 09.08.07 - 18:38 Uhr

Es gibt ja auch aus dem Bioanbau (HoLLe)aufgeschlossenen Grissbrei für nach 4.Mon.da ist auch kein Zucker drin und das kochen fällt weg.L.G.Cori.

Beitrag von an_go 09.08.07 - 19:37 Uhr

Hallo,

wir nehmen auch den Kindergries von Pomps. :-D

Am Anfang hatten wir einen Instant-Milchbrei von milupa und gemerkt, dass der ja richtig papp-süß ist. :-[ Da ist der Pomps-Kindergries ohne Obst gemacht nischt dagegen!!!!

Mittlerweile mache ich für Felix immer frisches Obst rein: Banane, Öko-Pfirsich, Apfel gerieben. :-)

Er bekommt also abends immer so 200ml Kindergries mit 100ml Obst und danach werden die Zähne geputzt! ;-)

LG, Anja mit Felix (*5.12.06)

Beitrag von nadinemuc 10.08.07 - 18:44 Uhr

auf der Packung steht ja ein Rezept mit Obst. 90ml Wasser und 100 gr. Obst. wie machst du das denn mit den 200 und 100? Der Brei ist bei mir so dünn weil der Apfelbrei den ich rein mache sehr flüssig ist. Kann ich dann mehr Grieß nehmen zum andicken?

Beitrag von an_go 13.08.07 - 18:55 Uhr

Hallo,

sorry, kann erst Heute antworten. Das Rezept habe ich gerade erst auf der Packung entdeckt.

Wir machen für Felix den Brei immer so, wie er oben auf der Packung beschrieben ist und geben das pure Obst mit etwas Apfelsaft (Vitamin C zum Aufspalten wichtig) rein, wenn der Gries abkühlt. Durch das ständige Rühren (eine Minute) wird der Gries etwas fester.

LG, Anja mit Felix (*5.12.06)

Beitrag von mira160684 09.08.07 - 20:40 Uhr

Ich weiß gar net warum alle immer so ne Angst vorm zucker haben! Ich geb meinem Sohn den auch seit er 4,5 Monate alt ist und es hat ihm bisher nicht geschadet! In den Obstgläschen oder generell in Obst ist auch viel zucker nämlich Fruchtzucker! Solange man zusätzlich zucker weglässt ist es doch kein Problem. Ein bisschen brauch der Körper und später kann man es sowieso nicht verhindern!

Sorry das ich jetzt nicht auf groß- und Kleinschreibung geachtet hab ;-)

Lg Sarah + #baby Silas + #ei

Beitrag von annouk 09.08.07 - 20:44 Uhr

;-) Pomps Kindergries wurde mir sogar von meinem Kinderarzt empfohlen.