28. SSW- Chancen?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cls2005 09.08.07 - 18:54 Uhr

Hallo,
wollte mal fragen, wie die Chancen stehen
bei einem Fruehchen dass in der 28. SSW geholt werden muss....
kann mir da jemand was berichten?
Danke...
Frage deshalb, da ich Angst um das Baby meiner besten Freundin hab :-(

LG Cls

Beitrag von julianstantchen 09.08.07 - 19:06 Uhr

Hallo du!

Meine kamen in der 29. SSW, waren 1092 und 1268 g schwer und ca. 38 cm.

Ansonsten - je länger desto besser. Aber das ist ja nicht die Frage.

Die Chancen stehen schon sehr gut. Wünschenswert wäre allerdings, dass die Lungenreife gemacht wurde. Die ist sehr wichtig.

Ansonsten kann es sein, dass das Baby alles alleine kann, sprich atmen mit einer Atemhilfe (CPAP), in Inku muss es vermutlich auf jedem Fall für bestimmte Zeit. Es kann auch sein, dass es zu Komplikationen kommt und es beatmet werden muss.

Ansonsten sind die Risiken, dass es zu Infektionen kommen kann, dass im Falle einer Beatmung eine Hirnblutung stattfinden könnte (war bei Tobi der FAll).

Es kann alles oder nicht sein, jedenfalls hat das Baby schon sehr gute Chancen.

Alles Gute deiner Freundin. Warum sollte das Baby geholt werden?
LG Alex

Beitrag von cls2005 09.08.07 - 19:11 Uhr

Danke Alex,
sie liegt seit ueber einer Woche im KKH wegen Blutungen und Wehen.
Sie hat eine Plazenta Praevia.
Morgen sollte sie entlassen werden u nun hat sie heute abend wieder Blutungen und Wehen.
Sie liegt nun im Ueberwachungszimmer und darf nichts essen u trinken.
Lungenreife wurde gemacht als sie ins KKH kam.

Beitrag von julianstantchen 09.08.07 - 19:13 Uhr

Oh je, klingt nicht gut...

Wissen sie wenigstens woher das Blut kommt? Das wissen sie nämlich auch oft nicht.

Hm,...ich wünsche ihr Alles Gute.

Ich war auf Frühchen gefasst, aber wenn man es dann in der Realität sieht, schockiert es einem doch trotzdem wie klein sie sind.

LG Alex

Beitrag von cls2005 09.08.07 - 19:15 Uhr

Anscheinend wegen der Plazenta Praevia, da
kann es vorkommen dass sich dann manchmal etwas abloest und das verursacht Blutungen.
Ich hoffe wirklich, dass sie es nicht holen muessen....
Er wiegt schon ueber 1 kg...

Beitrag von julianstantchen 09.08.07 - 19:18 Uhr

Na immerhin wissen sie das.

Mir haben die KiÄ (auch familiär) immer gesagt, dass alles über 1 kg sich noch positiver auf die Behandlungsmöglichkeiten auswirkt. Also super.

LG Alex + 1/2 schlafender Twin + ein kreischender

Beitrag von cls2005 09.08.07 - 19:19 Uhr

Oh mann...ich bin richtig beunruhigt.
Am liebsten wuerd ich gleich zu ihr fahren,
aber ich kann ja auch nicht helfen.
Ihr Mann ist ja bei ihr...
Er hat mir versprochen mich noch mal anzurufen
heute abend um mich auf dem Laufenden zu halten.

Beitrag von julianstantchen 09.08.07 - 19:33 Uhr

Naja, mach dir keine Sorgen. Ärzte machen zwar auch Fehler - denke ich bei mir - aber man muss ihnen in der Situation einfach vertrauen und sie werden sicher die richtige Lösung finden.

Wenn dir danach ist, fahr hin. Unabhängig von ihrem Mann. Er muss stark für sie sein...du kannst sie beide etwas stützen.

Gib ihnen meine Erfahrung und die anderen mit...der Kleine ist eh schon gut dran, wenn er über 1 kg wiegt #freu
Meine hatten leider das Pech, dass bei mir die Lungenreife nicht gewirkt hat, obwohl ich sie 2x bekommen habe. Ihre Lungen waren total unterentwickelt, aber das habe ich sonst hier oder auch im RL noch nie von jemandem gehört, immer hatte sie gewirkt.


Beitrag von sunshine_84 11.08.07 - 16:04 Uhr

Elias kam in der 27+4 SSW zur Welt. Ich hatte eine Plazentainsuffizienz. Elias wog nur 665 Gramm und war 32 cm klein. Er wurde etwa 3 Wochen beatmet.

Nach 4 Monaten und 4 Tagen konnten wir unseren kleinen Kämpfer endlich mit nach Hause nehmen.

Ich lag mit einer im KH, die hatte auch eine Plazenta previa. Sie lag 9 Wochen im KH und der Kleine wurde dann 2 Wochen vor ET geholt. Sie hatte auch Blutungen und man wusste nicht, woher die kamen.

Ich drücke deiner Freundin die Daumen, dass der Zwerg noch im Bauch bleiben kann.

LG, sunshine mit Elias