schwangerschaftswahrscheinlichkeit?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von emma-rose 09.08.07 - 19:37 Uhr

Vorgeschichte:
Fing mit 17 jahren an die Pille zu nehmen, bevor ich die pille nahm hatte ich nie einen regelmäßigen Zyklus. manchmal bekam ich nach 2 wochen wieder meine Regel manchmal erst nach 6 Wochen usw.
Bin jetzt 24 jahre und habe am 31.05. meine letzte Pille genommen,
hatte am 3.6 den ersten Tag meiner Regel
und dann das erste mal ohne Pille am 30.6. (zykluslänge 27 Tage) und seitdem hat ich keine Periode mehr, also mittlerweile eine zykluslänge von 41 tagen
wir hatten aber nur einmal Sex in diesem Zyklus, weil ich den blinddarm rausbekam und dann auch eine zeit lang nicht konnte. Der GV war am 31 Juli, also rein theoretisch dürfte da mein eisprung schon lang vorbei gewesen sein. wir hatten zwar auch am 26. juli GV (aber mein mann hatte keinen Samenerguß am 26 juli) aber wie gesagt mein unregelmäßiger Zyklus. Gibt es eine möglich den Zyklus regelmäßiger zu bekommen? oder dauert es erst eine zeit bis sich der körper an die veränderung gewöhnt hat, aber wie lange?

die wahrscheinlickeit einer schwangerschaft ist ziemlich gering, oder?

die brustwarzen tun mir auch wieder ziemlich weh, aber das war bei meinen ersten Zyklus ohne Pille auch.
aber wenn doch, habe ich eine Problem weil ich am 04.08 ziemlich betrunken war (waldfest) aber in den ersten 14 tagen gilt das alles oder nichts Prinzip, oder?
wie verändert sich der schleim in den ersten tagen und wochen wenn man schwanger ist?

Beitrag von spiky98 09.08.07 - 19:49 Uhr

Hallo,

also nimm es nicht Perönlich, aber wie weit bist du im Bilde, Schwangerschaftswarscheinlichkeit ohne Sperma? wie geht das? Also kannst du das wohl ausschließen.
deine Wehwechen werden bestimmt vom absetzen der Pille kommen.
Einen Helfer zur Unterstützung bzw. Zyklus Regulierung gibts, Mönchspfeffer z.B.
aber ich würde dem Körper erstmal Zeit lassen, sich wieder einzupendeln, das dauert ja eine Weile. Und erst nach ner Zeit vielleicht unterstützen, wenn er sich nicht einpendelt, bevor man gleich wieder zu Stopft mit Zeug. Das kann sonst auch noch mehr durcheinander bringen.

Viel Glück

Beitrag von havecat 09.08.07 - 19:49 Uhr

Hallo,

schön dich auch hier begrüßen zu drücfen #freu

Herzlich Willkommen...

ich mach´s mal kurz, weil´s gl. heftigst gewittern wird bei uns...#wolke

1) es kann (wollen wir aber net hoffen!) Monate dauern, bis sich der Zyklus nach Hormoneller Einnahme eingebendelt hat...auch ein zyklus von z.B. 41 Tagen kann "normal" sein, wenn man den dann regelmäßig hat...
2) brustwaren tuen mir persönlich auch immmer VOR der Mens weh...hast du deinen #ei denn gemerkt, oder woran wilst wissen, das da einer war? #gruebel
3) Man sagt eigentlich, das #schwanger gere wenig bis kaum "schleim" zu beginn der schwangerschaft haben...ob´s wahr ist #kratz

www.kiwu.winnirixi.de/Zervixschleim.shtml

4) wenn du demnächst jetzt doch deine Tage bekommst, versuch bitte Tempi zu messen (les dich hier durch-forum, service usw.) damit lernst du deinen Zyklus sehr gut kennen #pro

lg havecat #blume

Beitrag von emma-rose 09.08.07 - 19:59 Uhr

wir hatten ja zweimal sex und nur beim einem mal hatte er keinen samenerguß das zweite mal hatte er ja einen

Beitrag von schokohase81 09.08.07 - 20:06 Uhr

Also erstmal muss nicht unbedingt ein Samenerguss stattgefunden haben, damit du ss wirst ( es kommen ja zwischendrin schon sog. Lusttropfen heraus, die auch Sperma enthalten). Kommt wahrscheinlich nicht so oft vor, aber passiert.
Grade am Anfang ist der Zyklus sehr unregelmäßig und dein Körper muss sich erst umstellen. Es kann deswegen sein, das dein ES zu einem ganz anderen Zeitpunkt stattgefunden hat, bei dem ihr evtl. Sex hattet.
Und zu meiner Vorrednerin wg. dem Schleim in der Ss:
Ich und alle meine Bekannte die ss waren, sind grade am Anfang regelrecht ausgelaufen. Wir hatten viel weißen undurchsichtigen zähen Schleim. (Entschuldige, aber ich denke du willst es bestimmt genau wissen).

Alles Liebe
Sandra + Emilia *02.04.06

Beitrag von cryingangel1 09.08.07 - 20:05 Uhr

Hallo,

auch von mir ein herzliches Willkommen. :-D

Ich habe genau das gleiche Problem wie du. Ich habe die Pille genommen (davor hatte ich einen unregelmäßigen Zyklus) und nach dem Absetzen ist alles total durcheinander geraten. Ich hatte gar keine Mens mehr (für 5 Monate) und bekam dann Tabletten, damit die Mens einsetzt. Danach musste ich die Pille wieder für 1/4 Jahr nehmen und danach war wieder alles wie vorher. Jetzt bekomme ich Tabletten mit einem Gelbkörperhormon, um den Zyklus in den Griff zu kriegen und die Mens regelmäßig zu bekommen. Ob es hilft, kann ich dir noch nicht sagen, hatte heute erst den FA-Termin.

Ich würde dir raten, gib deinem Körper noch etwas Zeit, wenn es dann nicht weiter geht, kannst du mit deinem FA sprechen. Der wird dir sagen, was man machen kann.

Die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit ist bei dir sicher gering, aber ausschließen würde ich nichts. Es ist ja auch bekannt, dass beim Mann auch ohne Samenerguss, Sperma durch den sogenannten "Wehrmutstropfen" austreten kann.

Und zum Alkohol: ja, in den ersten 14 Tagen besteht das Alles-oder-Nichts-Prinzip.

Wie der ZS sich verändert, kann ich dir nicht genau sagen (war noch nicht schwanger ;-) ), aber dann dürfte kein oder wenig ZS vorhanden sein.


Liebe Grüße,
Sandy

Beitrag von gottliebschniepp 09.08.07 - 21:37 Uhr

Hallo!

Mein Zyklus ist sehr unregelmäsig.Trotz bin ich schwanger geworden, am 54. Tag!!!Mein Frauenarzt hat gesagt es ist unmöglich.Mein "unmögliche "Sohn ist jezt 15 Monate alt.

Liebe Grüße an alle, glaubt an euch,bleibt locker!