I kids Handy

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von zoe28 09.08.07 - 19:45 Uhr

Hallo,

mein Mann hat dieses Kinderhandy entdeckt und hält es für eine gute Idee. Hat jemand von euch Erfahrung damit bzw haben eure Kinder so ein Handy und was haltet ihr davon?


Lg ruby

Beitrag von daniko_79 10.08.07 - 08:35 Uhr

Hallo

ich hab das Handy in der neuen Eltern Zeitschrift gesehn , ich finde es auch sehr gut , mein Mann hält nichts davon !
Vielleicht kann ich Ihn ja noch umstimmen !

Daniela

Beitrag von hummelinchen 10.08.07 - 12:50 Uhr

Kinderhandy??????
Wozu????
Ich muss erst einmal goolgen gehen...

lg Tanja

Beitrag von hummelinchen 10.08.07 - 12:56 Uhr

Hallo,
diese Handys sind ausgelegt für Kids im Altzer von 4 - 8 Jahren.
1. sind Kids in dieses Alters meist unter ständiger Aufsicht
und
2. dient das nur dazu euch Geld aus der Tasche zu ziehen.

sollte jemals ein Kind mit so einem Ding in meiner Gruppe stehen, geht das postwendend mit nach Hause.
Das ist doch nur der "will haben" Effekt...

Auch wenn jetzt von dir das Argument kommt: Ja, aber der Schulweg o.ä.
Nee, geht gar nicht...

so, ich glaube das ist meine Meinung... Sorry #schein

lg Tanja

Beitrag von anja676 10.08.07 - 13:13 Uhr

"Auch wenn jetzt von dir das Argument kommt: Ja, aber der Schulweg o.ä."

Genau das ist allerdings das Argument, weshalb meine Tochter ein Handy hat. Wir wohnen auf 'nem Dort, in dem stündlich der Bus fährt. Wenn sie ihn verpasst hat, meldet sie sich bei mir. Wir haben die Vereinbarung, wenn sie zuhause ist, wird angerufen, damit ich sehe, sie ist gut angekommen. Sollte sie den Bus verpassen, kann sie mich schnell auf dem Handy anrufen und ich weiß Bescheid.

In der Schule bzw. im Hort ist das Teil ausgeschaltet.

anja

Beitrag von hummelinchen 11.08.07 - 11:40 Uhr

Hallo Anja,
wiegesagt, ich kann diese Ängste verstehen.
Aber wenn der Bus verpasst wird, gibt es ein Sekretariat und zu Hause ein Festnetz. Oder habe ich da was falsch verstanden?
Macht deine 7-jährige Tochter schon solch große Touren, dass ein Händy wirklich von Nöten ist?? Ich glaube nicht. Viel eher beruhigt es dein Gewissen und dieses Argument kann ich nun wirklich nicht wiederlegen. ;-)
Aber ich halte nichts von Handys im Grundschulalter. Das ist halt meine Meinung...

lg Tanja

Beitrag von ue3 10.08.07 - 16:55 Uhr

hallo,
will haben....
es soll kinder geben, die alleine vom kindergarten kommen oder die alleine den schulweg machen.

in dem fall, wäre ich beruhigter zu wissen, mein kind kann mich jederzeit erreichen.
ich wüßte auch überhaupt nicht was gegen handys spricht.
es doch sehr nützlich im alltag.
und mein kind würde sein handy in jedem fall mit in den kindergarten nehmen oder zur schule wenn es allein gehen würde. da würde sicher gar nichts postwendend zurückgehen.
nicht zum spielen oder rumtragen benutzen, das ist klar, aber im rucksack für die wege immer!
l.g.

Beitrag von funnysun 10.08.07 - 18:40 Uhr

Was haben wir nur früher auf unseren Schulwegen gemacht?

Und wenn der Bus verpasst wurde, dann wurde halt der nächste genommen.

Beitrag von stehvieh 10.08.07 - 21:14 Uhr

Bei uns wurde der Bus einfach nicht verpasst, weil uns die Hortnerinnen rechtzeitig zur Haltestelle geschickt haben (nicht hingebracht, sondern in der Gruppe losgeschickt!) und wir Kinder untereinander auf uns gegenseitig aufgepasst haben! Wir hätten niemanden den Bus verpassen lassen. Ich glaube, solche Fähigkeiten entwickeln unsere heutigen, überbeschützten Kinder gar nicht erst. Schade!

Beitrag von ue3 10.08.07 - 21:29 Uhr

schön, wenn früher alles so ging.
früher hatte ich auch kein internet. es ging auch.
ich finde es für mich und meinem kind einfach sehr gut, wenn er zur schule geht.
von tchibo gibs bald ein handy, das dir den ort anzeigt wo sich dein kind bfindet.
wenn mein kind dann noch später weiter mit dem rad unterwegs ist, finde ich sowas richtig gut.
vielleicht hätte so manches kind eine chance gehabt gefunden zu werden, bei soviel idioten wie heute rumrennen und kinder klauen.
l.g.

Beitrag von hummelinchen 11.08.07 - 11:42 Uhr

diese Idioten sind leider oft in der eigenen Familie zu findne, da hilft dir auch kein Handy...

Beitrag von funnysun 12.08.07 - 18:03 Uhr

#pro

Beitrag von bambolina 10.08.07 - 23:55 Uhr

Früher hatten wir auch kein Internet (um uns hier bei Urbia auszutauschen ;-)) In meiner Kindheit gab es noch nicht einmal einen Farbfenseher, Telefone mit Wählscheiben und einem 1m Kabel an die Steckdose...

Klar haben wir das "überlebt" kannten es ja nicht anderster... aber muß immer alles von früher auch besser sein???
Wenn es heutzutage nunmal die Möglichkeit gibt, per Handy das Kind "im Auge" zu behalten oder ihm eine gewisse Sicherheit zu geben, wo ist das Problem?

lg bambolina

Beitrag von funnysun 12.08.07 - 18:05 Uhr

Hi,

es ist kein Problem. Ich finde aber daß die Kinder sich dadurch zu sehr auf Eltern, Handys usw. verlassen könnten, und nicht mehr vorsichtig und gewissenhaft genug sind.

Gruß
funny

Beitrag von bambolina 12.08.07 - 21:48 Uhr

Hallo funny,

das glaube ich kaum...
Die Kinder werden wissen, dass einem das Handy nicht erlaubt, plötzlich mit Fremden mit zu gehen - nach dem Motto, Mama findet mich schon... oder unachtsam durch die Gegend rennen, wenn ich nicht mehr zurück finde, kann ich ja anrufen.
Das ist aber wiederum eine Frage der Erziehung - man sollte den Kids selbstverständlich nicht das Gefühl vermitteln dass Mama via Handy ständig "in der Nähe" ist...

Sehs mal so, Kind ist in der Regel kurz nach eins von der Schule daheim. Kind ist nicht wie immer da - Mama kann anrufen, "wo bist du"... mag sein, dass es nur mit einem anderen Kind sich vertratscht hat und es wirklich harmlos ist.

Oder im aktuellen Fall Mitja. Mama ruft an und der Kleine sagt, er säße gerade mit einem netten Mann in der Strassenbahn der ihm nur kurz was tolles im Garten zeigen möchte.
Vielleicht hätte der Kleine noch leben können...

lg bambolina

Beitrag von funnysun 13.08.07 - 17:36 Uhr

Hi!


Da hast auch wieder Recht!

liebe Grüße
funny

Beitrag von bambolina 14.08.07 - 00:03 Uhr

DANKE


#liebdrueck

Beitrag von hummelinchen 11.08.07 - 11:35 Uhr

Hallo ue3
1. wer sein Kind alleine in die Kita bringt kann auch mit der Erzieherin telefonieren, meist gibt es Telefone im Kindergarten. #schein
2. rate ich nur dazu Kids alleine gehen zu lassen wenn die Kids das können und die Mutter nicht, wie eine Glucke, ständig hinterher telefonieren muss #pro
3. wenn ich sehe, dass ein Kind sowas mithaben sollte wäre ein Eltrerngespräch fällig, mit dem Resultat, dass das Ding zu Hause bleibt, glaube mir... #cool da gibt es keine zwei Meinungen
4. der Schulweg ist ein wenig ausreichendes Argument, denn Mio. Kinder gehen seid vielen, vielen Jahren alleine und OHNE HANDY zur Schule und sind auch groß geworden. Auch hier überwiegt die Überängstlichkeit der Eltern (die ich aber durchaus verstehen kann)
4a. jede Schule verfügt im übrigen auch über ein Telefon - im Sekretariat
5. kann ich sämtliche Ängste der Eltern verstehen aber es gibt andere Wege als das Kind so früh zu technisieren und zu geißeln. Klar hat jede Mutter Angst vor "bösen Menschen" und die gab es immer und wird es leider immer geben.
denn dies ist 6. meine Meinung und du darfst deine gerne behalten. (Diese Meinung bezieht sich auf Handys, auf nichts weiter)

denn es gibt 7. leider viel zu viele Eltern, die es bestimmt gut meinen wenn sie jeden Mist (und hier gibt es ein noch passenderes Wort) mitmachen aber ihrem Kind tun sie damit keine Gefallen.
Kennst du den Spruch Weniger ist mehr? Der gilt auch hier..

So, lies das ganze jetzt bitte mit dem sachlichen Ohr und nicht mit dem provozierendem.
Letztendlich ist es deine Entscheidung. So bin ich dagegen und du dafür - und das ist doch auch oke so... :-)

lg Tanja, die hofft, dass die #sonne bald wieder scheint

Beitrag von ue3 11.08.07 - 23:32 Uhr

hallo
ich akzeptiere deine meinung sofort. kein thema. nur wäre sicher nach einem elterngespräch nichts anders. deine meinung nehme ich an, ein handy bleibt im rucksack, nicht in der gruppe und im gruppenraum, aber es würde nicht ! zuhause bleiben. das glaube mir.
denn etwas rechte als mutter habe ich denn doch noch und muss nicht alles tun was eine erzieherin oder lehrerin als ihre meinung vertritt.

wir machen sicher nicht jeden mist mit, im gegenteil. aber ein handy ist für mich kein mist.selbst ich als ewachsene person rufe zuhause an , wenn ich mich verspäte.
das hat mit glucke gar nichts zutun. je mehr mein kind allein draussen ist umso wichtiger finde ich es.

doch, ich würde hinterher telefonieren und nachfragen wo es ist, wenn es länger weg wäre.
ich weiß noch, wie meine grosse tochter durch sie halbe stadt ging um eine telefonzelle zu finden die heil war und mit geld funktionierte.
es gab schon einige situationen wo ich im nachhinein dachte, wenn sie da ein handy gehabt hätte....
wie du ja sagst, ich bin dafür und du dagegen, ist doch okay, dann kannst du mir deine meinung auch nicht aufdrängen und denken, mein kind würde wegen dir ohne handy kommen. dann würdest du es akzeptieren, als meine meinung und gut.
ich würde sofort akzeptieren, das es im raum nichts zu suchen hätte.
und gut, das es verschiedene meinungen gibt, sonst wären ja alle gleich. die einen schönen abend noch#blume



Beitrag von hummelinchen 12.08.07 - 11:30 Uhr

Hey,
wenn ein Kind alleine durch die Stadt geht ist es ja auch nicht mehr im Kindergartenalter, nech?! Wenn solche Aktivitäten anstehen (Nachmittags), macht ein Handy ja wirklich Sinn, keine Frage. Meine hatte damals immer mal meins mit, denn ich war ja zu Hause...
Doch ich weigere mich zu glauben, dass ein Kindergartenkind ein Handy braucht. Kinder dieses Alters stehen noch so unter der Fittiche der Eltern, dass ein Handy wirklich überhaupt keinen Sinn macht.
Und glaube mir, ich als Erzieherin habe das Recht über meinen Handlungraum zu bestimmen und wenn ich sage "no go", dann Tschüß. Natürlich brauche ich dafür stichhaltige Begründungen und die habe ich ja. Und ich weiß, dass Lehrer sehr schimpfen über Handys in der Schule.

Und ich will dir meine Meinung nicht aufdrängen. Darum geht es mir nicht. Ich habe gestern nachmittag noch das ein oder andere Mal darüber nachgedacht, pro und contra. Habe mir vorgestellt wenn ein Kind mit sowas in die Gruppe käme...
Sogar mit meinem Mann darüber gesprochen, denn es ist ja eine Entwicklung, die evtl. wirklich bald live auf mich zukommt. Und darum beschäftige ich mich jetzt schon damit.
Ich will dich nicht überzeugen, ich will einfach nur diskutieren. Vllt. ist deine Meinung am Ende ja plausibler als meine?! Wer weiß das schon...
Wichtig ist, sich gegenseitig Leben zu lassen, höflich miteinander umzugehen und sauber zu diskutieren.
Nun kommt dazu, dass ich selber keinen so kleinen Stöpsel mehr habe, sie ist ja schon 17, die andere 12.

Aber die kleine wird übernächste Woche einen Ausflug ans Meer, für eine Woche machen, und da wird ihr Handy schön in der heimischen Schublade bleiben. Wir haben eine Notfallnummer und mehr brauchen wir nicht.


lg Tanja

Beitrag von ue3 12.08.07 - 15:49 Uhr

hallo,
ich denke, das wir beide da eine ganz unterschiedliche meinung zu haben.
das ist ja auch okay,
nur wieweit deine berechtigung ginge, ein kind wegzuschicken, bzw. zu verbieten ein handy im rucksack mitzunehmen....nicht in den gruppenraum... da würde ich dann als mutter schon sehr weite wege gehen um zu erfahren, ob du das recht hast, so massiv in das privatleben anderer einzugreifen. ...? bei uns sicher nicht !

ob ein kindergartenkind ein handy braucht oder nicht....meine tochter musste damals leider 3 mal die woche alleine am kindergarten auf mich warten, weil ich nicht eher weg konnte, sie saß da brav. alle waren weg.

hätte ich die möglichkeit gehabt, hätte sie ein handy mit. egal ob du da meintest, es sei nicht notwendig oder doch notwendig. und dann würde entschieden werden, ob mein kind deswegen den kindergarten verlassen müsste, weil du das nicht zuläßt...? glaub mir, wenn ich meine, das es mir und meinem kind wichtig ist und ich ruhiger bin dann, dann gäbe es keine diskussion.

ich habe auch schon große kinder und die sind selbständig und gut geraten. sie durften sehr viel selber bestimmen und meine tochter dürfte mit 12 auch selber bestimmen ob sie ein handy mit nimmt oder nicht. wofür sie es dann benutzt, darüber gibt es dann eine einigung. aber so....es gibt eine notfall nummer, das reicht....naja. das klingt alles so nach; ich habe das sagen und was ich sage wird gemacht.
l.g.

Beitrag von hummelinchen 13.08.07 - 11:36 Uhr

Guten Morgen,
wahrscheinlich habe ich eine recht barsche Art und Weise etwas rüber zu bringen. #schein und ich würde nie ein Kind alleine vor der Kita sitzen lassen, eher nehme ich es mit nach Hause... ;-) Und ich glaube, du verstehst mich falsch, ich würde nie ein Kind nach Hause schicken - nur das Handy... Soweit geht meine Kompentenz denn doch nicht - und das ist auch gut so... Und sollte die Mutti mir ein sehr gutes (das muss es denn aber schon sein) Argument bieten, warum das Kind so ein Ding braucht, lasse ich mich ja auch überzeugen. Mir ist aber noch keins eingefallen. Nun muss ich dazu sagen, arbeite ich auf dem Lande, idyllisch ;-), ruhig;-), "heile Welt", die wenigesten Muttis arbeiten und da ist die Situation natürlich nicht so gegeben. In der Stadt hingegen sieht es ja schon gaaaanz anders aus. (Ich bin ja lernfähig #schein)


Es geht mir hier einzig und alleine um dier Vermarktung kleiner Kinder und das Konsumdenken der Erwachsenen. Klar, ist es zu Zeiten der Technisierung schwer sich dem zu entziehen und viele Dinge machen ja auch Sinn. Doch sollte immer genau überlegt werden ob diese Sachen für ein selber hilfreich sind oder am Ende nur Schwierigkeiten bedeuten.

Die Geschichte mit meiner Co-tochter ist eine lange und schwierige. Sie ist ja die Tochter meines Mannes und lebt auch bei uns. Alles ein blödes hin und her. Ich versuche mich da weitesgehenst raus zu halten aber das ist nicht immer leicht. Und das Handy spielt hier eine sehr negative Rolle. Und um dem Kind mal eine ruhige Woche zu gerstalten, bleibt es hier, sonst gibt es nur Stress mit der Ma und wenigstens im Urlaub muss doch mal Ruhe sein, oder?!
Im übrigen geht es hier auch nur um den Urlaub, ansonsten ist es mir (fast) egal wie sie ihr Handy nutzt.
Aber das wäre eine andere seitenfüllende Geschichte, sie lebt ja nicht umsonst bei uns... Vllt. bin ich auch gerade wegen dieser Geschichte momentan etwas schlecht auf Handys zu sprechen. #schmoll

Naja, unsere Meinugen sind getauscht und sollte mir jemals so ein Ding unter die Nase kommen muss ich bestimmt nochmal an diese Diskussion denken #schein

alles liebe, die Tanja

Beitrag von anarchie 10.08.07 - 20:46 Uhr

Hallo!

Ich finde es eine gute Idee!
Meine Kinder(3,5 und fast 5) haben zwar noch keines, da ich sie immer zum Kiga bringe etc, ergo sie nie alleine unterqegs sind - aber sie bekommen eines, wenn sie in die Schule kommen...wenn z.B. früher Schluss ist, sie sich verspäten, den Bus verpassen, etc...

Da hätte auch kein Erzieher oder Lehrer was "postwendend zurück zu schicken" - ICH bin die Mutter und finde es sicherer - PUNKT!

klar, IN der Schule ist es natürlich aus....

lg

melanie

Beitrag von frosch.i 10.08.07 - 22:40 Uhr

Ach Du liebe Zeit. Wie haben wir nur als Kinder die Siebziger und Achziger überlebt, so ganz ohne Handy?! Was kommt als nächstes, der GPS-Chip für zum Implantieren und der dazugehörige Kontrollmonitor, damit man auch immerimmerimmer die Kleinen unter Kontrolle hat? ;-)

Klar, macht man sich immer Sorgen um die Kleinen, aber man muss sich eben damit abfinden, dass man nicht alle Gefahren von seinem Kind abwenden kann, auch mit Handy und dergleichen. Passieren kann immer was. Entspannt Euch und traut Euren Kids doch mal ein bisschen was zu!

Liebe Grüße
Inga

Beitrag von bambolina 10.08.07 - 23:58 Uhr

Ich bin ein Kind der siebziger
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=1023189&pid=6582942&bid=21
lg bambolina

  • 1
  • 2