Wie Verkraftet das mein Kind?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von laus1 09.08.07 - 20:25 Uhr

Hallo,

im Moment kommt alles zusammen. Heute mittag starb meine Omi#heul, am Mittwoch ist die Beerdigung. Sie wurde 91 Jahre alt und starb wegen einem "blödem" Oberschenkelhalsbruch".

Am Dienstag muss ich arbeiten und am Donnerstag muss ich ins Krankenhaus weil am Freitag eine OP ansteht.

D.h. für mein fast dreijährige Tochter (im Sep ist es so weit),

- das sie von Montag auf Dienstag bei meiner Schwiegermutter schläft (fange ganz früh an zu arbeiten)und da den ganzen Dienstag bis ca. 17.00Uhr ist

-das sie am Mittwoch ab ca. 11.00Uhr (Kirche und Beerdigung) bis Donnerstag wieder bei meiner Schwiegermutter ist

- und das sie ab Donnerstag mittag bis frühestens Sonntag (eine Woche später) bei meiner Mama ist


Ich werde ca. 10 Tage im KH bleiben und danach bin ich noch mindestens 3 Wochen krank geschrieben.

Was meint ihr? Wie verkraftet das mein kleines Mädchen!!

Mein Mann bekommt leider keinen Urlaub, da sein Chef im Urlaub ist und er deswegen keinen bekommt.


laus

Beitrag von honig7 09.08.07 - 20:32 Uhr

hallo,

ich denke, deine Kleine übersteht das ganz gut! Soo lange ist es ja dann doch nicht.
Ich glaube, und das versteh ich mehr als gut, du wirst sie tausendmal mehr vermissen als sie dich! ;-)

Allerdings kann ich mir vorstellen, dass sie anschließend, wenn du wieder da bist, ziemlich an dir klebt und klammert! Hab ich jedenfalls schon von einigen gehört, die länger weg waren, zB Urlaub oder so.

Ich wünsch dir jedenfalls alles Gute für deine OP und dass die Zeit hinterher ganz schnell vergeht!!!! #klee #klee

LG L.

Beitrag von bienchen.2002. 09.08.07 - 22:55 Uhr

Hi,

wäre es nicht möglich das die kleine bei euch zu hause betreut wird? In ihrer gewohnten umgebung?

Lg Bienchen

Beitrag von laus1 10.08.07 - 08:36 Uhr

Guten Morgen,

danke für deine Antwort.

Meine Kleine ist jede Woche 2x nicht bei und zu Hause, da ich an 2 Tagen arbeiten gehe und morgens sehr früh anfange.

Sie ist sehr gerne bei ihren heißgeliebten Omas.


Zu hause betreuen geht leider nicht, da meine Schwiegermutter noch ihren Bruder mitversorgen muss.

Meine MA wohnt leider nicht hier in der Nähe und muss sich zu Hause auch um einige Sachen kümmern.



Ich hoffe die Zeit geht schnell vorbei und ich kann meine Maus wieder in meine Arme schliessen.


laus