Fragen über Fragen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cays 09.08.07 - 20:55 Uhr

Hey, es passt viell. nicht ganz in diese Ruprik aber ich möchte trotzdem fragen.
Ihr seid alle frisch gebackene Mamis und ich eine die es irgendwann werden will:-)
Hattet ihr auch die Gedanken ob ihr den kleinen alles recht macht oder ob überhaupt alles gut geht bzw. ob es dem Kind gut geht und ob man alles richtig macht. Mein Freund meinte z. B. das er unbedingt so ne Sicherheitsmatte in das Bettchen der Babys legen würde damit man die Atmung kontr. kann und so. Ich finde es echt süß wie ein Mann sich solche Gedanken macht aber seither schießen mir immer neue Fragen in den Kopf. Ja, ich weiss mann soll sich nicht so verrückt machen aber ging es euch wenigstens auch so in Sachen Sicherheit und Gesundheit

Liebste unerfahrene Grüße#bla

Beitrag von jennylein19 09.08.07 - 21:07 Uhr

Hallöchen!

Klar hatte ich diese Gedanken. Mein Mann war da glaubich schlimmer als ich. Er hat auch so eine teure Matraze gekauft und sich was von der Verkäuferin aufquatschen lassen. #kratz Und jetzt schläft Joshi eh bei uns im Bett. ;-)Hat sich also nicht gelohnt.

Außerdem wollten wir nur das "Beste". Das ist beim ersten Kind aber normal denke ich. Außerdem brauchte er ja unbedingt ein teures Babyphone. Aber ist ja schön, dass sie sich überhaupt dafür interessieren. Manch einem ist es ja egal. ;-)

Die Gedanken, ob ich alles richtig machen werde hatte ich natürlich auch. Das ist ganz normal. Die Gedanken hast du auch noch, wenn das Baby da ist. Vorallem wenn es ein quengeliges Baby ist (sowie Joshua). #augen

LG

Jenny + Joshi 15 Wochen

Beitrag von nicolep 09.08.07 - 21:08 Uhr

Hallo,
anfangs ging es mir genauso. Irgendwann, wenn das Kleine dann da ist, wird man ruhiger.

Beispiel: Therese dreht sich seit ein paar Wochen - auch nachts - immer auf den Bauch. Anfangs hatte ich Angst und stand fast stündlich bei ihr am Bett, um nachzusehen, ob sie mit dem Kopf auch nicht nach unten liegt. Mittlerweile schlafe ich wieder so gut wie vorher.

Das gibt sich alles. Ich wollte auch - bevor Therese da war - alles mögliche kaufen, gerade was die Sache Sicherheit/Überwachung etc. angeht. Wir haben nichts davon gekauft. Glaub mir, Du wirst viel ruhiger und siehst viele Sachen anders, wenn Dein Kind da ist.

Liebe Grüße

Beitrag von darkblue6 09.08.07 - 21:10 Uhr

Hallo!

Es ist glaub ich ganz normal, wenn man sich über alles - und ich meine wirklich alles#schwitz - Gedanken macht, gerade am Anfang...

Ich finde das ganz normal...viele Dinge macht man eben zum ersten mal und man ist oft einfach unsicher. Aber mit der Zeit gibt sich das; allerdings tauchen auch immer wieder neue "Themen" auf, über die man sich Gedanken machen kann...ganz wird das wohl nie aufhören;-)

Einerseits kann man es sicherlich damit übertreiben und man sollte vielleicht einfach lieber auf seinen gesunden Menschenverstand und seinen Mutterinstinkt hören. Andererseits gibt es aber eben auch Bereiche bei denen es meiner Meinung nach nicht schadet, sich etwas näher mit dem Thema zu beschäftigen (z.B. beim Thema Beikost). Aber letztendlich muss das jede Mami selber wissen und für sich entscheiden, was ihr wichtig ist...

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)

Beitrag von liebetine 09.08.07 - 21:20 Uhr

Hallo!
Ja, das kenne ich auch so gut! Und ich kann nur sagen, dass ich diese Überwachungsmatte habe. Es ist das Angel Care, ich habe mir das von meinen Freundinnen gewünscht. Und in der ersten Zeit hat mich das sooo beruhigt! Klar, mit der Zeit wird man ruhiger und gelassener, aber das hat mindestens vier Monate gedauert. Ich habe mir auch immer viele Gedanken gemacht. Immer hatte ich Angst, dass er krank wird oder ich irgendwas falsch mache und ihm was passiert...Mittlerweile schläft er die halbe Nacht bei uns im Bett, da hab ich das Angel Care auch nicht, aber ich würde es nicht missen. Mich hat es extrem beruhigt, wenn ich nachts wach wurde und das Blinken gesehen hab, weil das hieß, dass er noch atmet...
Aber das braucht auch nicht jeder. Bei mir war es so, dass ich kein teures Babyphon brauchte und solche Sachen, aber alles, was so direkt mit dem Kleinen zu tun hat, soll schon gut sein (wobei teuer auch nicht immer gut ist...)
Es geht wahrscheinlich auch den meisten Müttern irgendwie so, besonders beim ersten Kind.
Das wird aber alles..
Liebe Grüße und alles Gute, Tine

Beitrag von mamavonerbschen 09.08.07 - 21:47 Uhr

Ja wem geht das nicht so aber so sicherheitsmatraze würde ich nicht kaufen weil die ziehmlich viele fehlarlame auslösen! Ich mache mir auch immer gedanken um mein engel aber ich weiss das er ein schutzengel hat!