was soll ich nun tun???

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von liz 09.08.07 - 20:57 Uhr

hallo zusammen!

vorab mal gesagt, ich hab hier zu diesem thema schon 2 postings verfasst. es geht um die hier:

1. thread http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=935138&pid=5999790

2. tread http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=12&id=986638

nun geht der terror weiter. die dame vom jugendamt war nun unangemeldet bei denen. tja, sie wurden beim rauchen erwischt, die wohnung hat ausgeschaut. nun wird es weitere kontrollen geben. mehr vorerst nicht. ich solle mich bei ihr wieder melden falls sich die lage nicht ändert. das war vor 3 wochen. meine nachbarin redet nicht mehr mit mir weil sie den verdacht hat dass ich es war. damit kann ich leben.

nun ist es so, dass die sich keinen deut besser verhalten. wie die wohnung aussieht kann ich nicht sagen. war da nimmer drin. aber sie schreien die kinder weiterhin an.

mehrmals hab ich wieder szenen mitbekommen. aber das heute hat mich echt fertig gemacht. ich lege dominik grad nieder und bin bei ihm im wohnzimmer. plötzlich ein geschrei dass ich dachte die frau sitzt bei uns im wohnzimmer. sie brüllte den armen jungen an dass mir ganz anders wurde. plötzlich "tobias, wenn du net aufhörst krach ich dir eine" dann war kurz stille, plötzlich ein dumpfer bumms und der bub fängt zu heulen an. ich vermute sie hat ihm echt eine geknallt.

15 minuten später wieder geschrei von ihr "tobias, ich hau dir den arsch aus". der arme bub.

vorgestern nachmittag schrie sie ihn an "schleich dich ins bett".

soll ich beim jugendamt nochmal anrufen?? ich bin fertig. mir tun die kleinen so leid. da blutet mein mutterherz. aber ich hab angst dass die glauben ich erfinde das, dass die glauben ich will die fertig machen. das ist nicht so. mir gehts um das wohl der kinder. ich kann mir nicht vorstellen dass die da glücklich sind.

was sagt ihr denn dazu???

lg liz

Beitrag von scrollan01 09.08.07 - 21:15 Uhr

Natürlich!

Gnadenlos!!!!!

Habe ich mit Nachbarn damals auch gemacht - und dann war das Baby damals raus! Die Mutter hat jeden Tag wie irre rumgeschrien ... ich dachte erst immer, sie schreit ihren Freund an! Irgendwann bekam ich dann mit, daß sie das Baby meinte - er war 10 MOnate alt! Hammer, oder?

Deine Nachbarin hat da eben Pech gehabt... soll sie den Jungen erst windelweich prügeln?

Mach es!

Du hast es ja schonmal gemacht und Du erklärst es denen doch auch!

Viel Glück!!!

Beitrag von liz 09.08.07 - 21:40 Uhr

hallo!

danke für deine antwort. nein, ich will nicht dass der junge geprügelt wird. ich habe lange zugeschaut. aber ich habe einfach die hemmung da nach 3 wochen schon wieder anzurufen. sicher erkläre ich es ihnen. ich hoffe die tun dann endlich was.

lg liz

Beitrag von sapf 09.08.07 - 21:52 Uhr

Ich kann gut verstehen, daß es für Dich komisch ist, gleich wieder anzurufen.

Aber die Frau vom JA war doch ganz nett!?
Und da Du die "Anzeige" doch nicht anonym gemacht hast, wie Du es eigentlich wolltest, würde es mich doch stark wundern, wenn die Dich nicht ernstnehmen sollten.

Die haben doch gesehen, wie´s dort zuging!

Ich habe Deine anderen Beiträge auch verfolgt und mir liefen jedesmal Schauer über den Rücken, da mein Kleiner auch noch im gleichen Alter ist wie das Kind Deiner Nachbarin.

Bleib weiterhin so mutig!


LG, sapf mit Emil

Beitrag von accent 09.08.07 - 22:27 Uhr

Hallo, liz,
ich finde es echt Spitze, dass Du Dir soviele Gedanken machst. Ich würde mal alles, was da unten vorgeht, protokollieren. Schreib auf, wann sie die Kinder angeschrien bzw. vermutlich geschlagen hat. Kannst Du das Geschrei von ihr eventuell mal aufnehmen, damit das JA mal eher in die Gänge kommt. Lass bitte bitte nicht locker. Wenn diese "Dame" mit Dir nicht mehr redet, kann Dir das doch egal sein. Ich denke, das ist kein großer Verlust.
Magst Du nicht mal den kleinen Buben zu Dir holen bzw. ihn mal mitnehmen, wenn Du mit Deinen Kids auf den Spielplatz gehst? Der sogenannten Mutter ist es sicher recht, wenn sie ihre Ruhe hat.
Liebe Grüße, bleib am Ball
Linda

Beitrag von liz 09.08.07 - 22:30 Uhr

hallo linda!

ja es wäre ihr recht. aber sobald der bub eine schramme vom spielen hätte wäre hier die hölle los. ich hätte sofort ne anzeige wegen kindesmisshandlung. darauf kann ich gern verzichten. so gern ich den kleinen mit raus nehmen würde. aber ein kind hat schnell mal nen kratzer oder ne beule. das kenn ich von meinem. und auf die probleme die das nach sich zieht kann ich verzichten.

werd morgen beim JA anrufen oder ev sogar vorbei schauen.

lg liz

Beitrag von mariella70 09.08.07 - 23:20 Uhr

Hallo Liz,
bleibe dran, melde dich nochmal, erzähle, was du mitkriegst. Was du tust ist richtig, du würdest dir entsetzliche Vorwürfe machen, wenn einem Kind was passiert. Notfalls ist ein Anruf bei der lokalen Presse ein gutes Argument für das JA, oder ein wirkungsvoller Eingriff...
Liebe Grüße
Mariella

Beitrag von alpenbaby711 10.08.07 - 07:56 Uhr

Ruf dort an und sorg dafür das diese Frau keine Kinder mehr hat. DAs ist das beste was du tun kannst

Ela

Beitrag von anita_kids 10.08.07 - 10:12 Uhr

auf jeden fall wieder anrufen, die dame vom JA hat dich doch auch darum gebeten, dass du dich wieder melden sollst, wenn was vorfällt, ausserdem haben sie doch nach deiner ersten anzeige gesehen, dass du recht hast ;-)

lg anita

Beitrag von kleene0106 10.08.07 - 19:52 Uhr

Hi,

das ist ja furchtbar!!!#schock

Gab es eigentlich eine Anzeige wegen Misshandlung? Ich würde noch mal beim JA anrufen und ich würde auch die Polizei informieren und Anzeige wegen Kindesmisshandlung erstatten, falls das nicht schon geschehen ist.

Das ist ja anscheinend keine Ausnahme mehr. Ich habe ja noch Verständnis, wenn den Eltern MAL die Hutschnur reisst (wir sind ja schließlich alle nur Menschen), aber so wie sich das bei deinen Nachbarn anhört ist es ja eher eine Ausnahme, wenn sie NICHT ausrasten. *kopfschüttel*

Ich finde es gut, dass du den ersten Schritt damals getan hast und ich wünsche dir viel Kraft für die weiteren! Für die Kinder kann es nur besser werden!!! Wäre doch schön, wenn du ihnen dabei helfen kannst.

LG
Kleene

Beitrag von karre217 13.08.07 - 18:07 Uhr

Hallo.

Ruf an beim Jugendamt.Wenn ich das so lese da blutet mir ja selber das Mutterherz.

Habe selbst 2 Kinder und das dritte ist unterwegs.Sowas kann man doch nicht machen(anschreien und hauen).

LG karre217