Liegt auf der neuen wohnung ein Fluch???

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von elfchenmama 09.08.07 - 21:07 Uhr

Hallo
Ich muss mich jetzt mal richtig ausheulen,
wir sind im Feb hier in die neue Wohnung gezogen,damals hatten wir vier Meeries und ein Hasi.
Da wir Usteddys hatten hat man uns von anfang an gesagt,die werden nicht alt(unsere waren 2,5jahre),ok.Im März ist unser erstes Meerschweinchen gestorben(Teddy mein lieblings Meerschwein lebt mit seinem Bruder und unserm Hasi glücklich in einem gr.Käfig),in der gleichen Woche ist noch ein Meerschwein gestorben(Choko,lebte mit knöpfchen in einem anderen käfig gerade mal 2jahre alt).Das war ein Schock denn es ist nicht heiß oder ähnliches.Nagut.Im Mai haben wir zwei kleine Hasen Baby´s bekommen.Die waren dann mit unserem alten hasen mädel in einem Käfig und Knöpfchen zusammen mit Babe.Alles toll,
allerdings hatten wir ein hasenbaby(tiger) nur 4wochen( frisch geimpft durchgecheckt etc)lag es ein morgen tot im Käfig:-(.
Die tiere sind mittlerweile draußen auf dem Balkon im Schatten,wenn es zu heiß ist,sind sie in der Wohung.
Vor vier Tagen gingen wir morgen wieder raus,füttern und was war da unser Babe(fast 3jahre) lag tot da.Ok vielleicht war es ja das alter(us teddy sollen wohl nur 2-3jahre werden).Den Schock überwunden,dann folgte heute der nächste.

Wir haben gerade gegessen und mein mann wollte die Käfige sauber machen und was war da, unser anderes Hasenbaby(wolke) lag tot da#schock.Er war heute mittag noch so gut drauf ist durchs wohnzimmer gehoppelt hat gegessen und gut zugenommen und jetzt das....ich versteh es einfach nicht:-(#heul.

Liegt bei uns ein Fluch in der Wohnung??Ich kann es immer noch nicht glauben,habe jetzt so Angst das unserer alten Hasendame(4,5jahre) was passiert( lieb sie doch alle,aber sie war halt unsere erste) und knöpfchen(das einzige rosettenmeerschwein,sieht ganz traurig aus) ist jetzt allein,aber ich mag einfach kein neues mehr holen,wahrscheinlich stirbt es dann auch oder so???

Danke fürs zuhören(lesen) bin immer noch völlig fertig,wir sind doch keine tierquäller die ihren Tieren nichts zuessen oder trinken geben oder gar im dreck ersticken lassen.#schmoll#schmoll#schmoll#heul#heul#heul#heul

Haben bis jetzt unsere Mäuse alle hinter uns im Wald beerdigt,alle schön zusammen,da mit sie nicht alleine sind.#schmoll

Ich könnte nur heulen#heul

Jenni

Beitrag von supergirli1985 09.08.07 - 21:32 Uhr

Hi!
Lass dich erst mal #liebdrueck
Wir hatten als Kinder auch immer ein Meeri nach dem allen, weil sie immer gestorben sind... Bis mal jemand meinte, das sich eine Krankheit ins Haus bzw. in den Käfig eingenistet hat. Und das es über Jahre dauert das wieder ausm Haus raus zu bekommen. Wir haben uns dann keine Meeris mehr geholt.

LG Micha

Beitrag von dominica 09.08.07 - 21:38 Uhr

Da habt ihr aber was mitgemacht!
Waren die Kaninchen denn geimpft gegen Myxomatose und RHD? Das sind beides Krankheiten, die in kürzester Zeit zum Tode führen. Auf Meeries sind sie jedoch nicht übertragbar. Ob es bei Meeries ähnliche Krankheiten gibt, die zu einem schnellen Tode führen, weiß ich nicht. Um Gewissheit zu verschaffen, an was Deine Tiere gestorben sind, hätte nur eine Obduktion Auskunft geben können. Wenn Dein nun letztes Kaninchen nicht geimpft ist, bitte sofort impfen lassen!

Grüße Dominica

Beitrag von elfchenmama 09.08.07 - 21:43 Uhr

klar deswegen ärgert mich es beiden Hasis noch mehr.
Vielleicht liegt ja wirkich eine Krankheit im Käfig/Raum wie auch immer,ich bin einfach nur traurig,wir haben die Käfige ja auch,bei jedem sauber machen desinfiziert,aber das hat jetzt auch nichts mehr gebracht.
Der eine Hase,sollte in 14tagen kastriert werden.mhhhh*schnief*#schmoll

Beitrag von flummie 09.08.07 - 22:54 Uhr

Das tut mir sehr leid für euch!

Hatten die Tiere vielleicht Durchfall? Derzeit habe ich von besonders vielen Fällen von Kokzidien gehört. Wenn die nicht behandelt werden, dann sterben die Tiere leider sehr schnell. Und die Krankheit kann Meeries und Hasen betreffen.

Aber eins muß ich noch sagen, passt nun gut auf, dass euch die anderen Tiere nicht an Trauer eingehen. Gerade Meeries neigen dazu wenn der Partner verstorben ist. (Bei Kaninxhen kenn ich mich nicht aus)
Ich würde mich vom Tierarzt mal beraten lassen gegebenenfalls Proben abgeben und wenn grünes Licht kommt, dann schnell wieder Partner holen - so schwer es vielleicht auch fällt. Die Tiere werden es euch danken nicht alleine zu sein.

Liebe Grüße
Flummie (hat selber 6 Meeries)

Beitrag von elfchenmama 10.08.07 - 21:28 Uhr

danke flummie ich werde mal mit den TA sprechen....
mal sehen was die sagen,ich hoffe das die Maus jetzt verschon bleiben.....

jenni

Beitrag von heffi19 09.08.07 - 23:23 Uhr

Das soll kein Vorwurf sein, aber wenn mir ein Tier nach dem anderen weg stirbt dann überwinde ich mich und lasse mal eines obduzieren, denn das ist mit Sicherheit etwas das zusammenhängt...

Beitrag von elfchenmama 10.08.07 - 21:29 Uhr

mhhh,würde ich gerne machen lassen,stellt sich nur mein Mann quer,leider....
danke aber dennoch