Viele Fragen an erfahrene Mamis

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wolfswelpe 09.08.07 - 21:15 Uhr

Hallo liebe Urbis! :)
Ich habe mal wieder einen ganzen Fragenkatalog gesammelt *G* und hoffe auf reichliche Antworten Eurerseits:

1) Wann seid ihr mit euren Kleinen das erste Mal wieder shoppen gegangen? (Maja ist jetzt 12 Wochen, schläft schlecht bis kaum im Kinderwagen, Stadt ist etwa 1std. autofahrt entfernt - also ein ziemlicher Ritt!)

1a) Wenn ihr dann unterwegs seid - wie ist das mit dem Stillen? Pumpt ihr lieber ab, oder stillt ihr in der Öffentlichkeit (Wenn ja - wo?). Es soll ja Leute geben, die sich dahingehend irgendwie dämlich haben#augen. Was sind da eure Erfahrungen?

1b) Schlafen eure Mäuse wenn ihr unterwegs seid im KiWa? Wenn ja : Wie macht ihr das? *G* :-D

2) Wie mache ich mein Kind zum Badeliebhaber? (hab schon beides probiert: Eimer & Wanne - Baden ist das bööööseee!! #augen)

3) Wie bekomme ich diesen Milchschorf vom Kopf? habe schon probiert mit Öl einzuweichen und dann (tipp von der Nachbarin) mit einer Postkarte vorsichtig abzuschaben - funktioniert nur bedingt

4) Sie beginnt gerade, sich alles in den Mund zu stopfen #freu - habe auch ziemlich viele Plüschtiere geschenkt bekommen, mit denen sie gerne spielt. Ist das unbedenklich, wenn sie daran rumlutscht? Auf den Etiketten und Schildchen steht leider nichts spezifisches #schwitz

5) Wo bewahrt ihr die Knirpse tagsüber mit auf, wenn ihr esst etc? Ich weiß, man soll die Kleinen nciht in den Maxi Cosi tun, aber wir haben keine Wippe (gibts die in "gesund"?) und das Tragetuch mag sie irgendwie nicht (kann von da aus nicht gut gucken und es ist warm...) - Was sind eure erfahrungen mit BabyBjörn Tragen?

6) Gibt es Lactosefreie Vitamin D Tabletten? Maja bekommt immer bauchweh, wenn sie die bekommen hat und ich vertrage keine Lactose. Ob es daran liegt? (gut, das kann ich morgen auch die KiÄ fragen)

Sooo.. bestimmt hab ich wieder die Hälfte vergessen und muss dann wieder anfangen mit fragen :) Aber zunächst mal: Vielen #danke#danke

Liebe Grüße,
Steffi & Maja (12Wochen)

Beitrag von elfchenmama 09.08.07 - 21:25 Uhr

Hallo Steffi,

also in manchen Sachen kann ich dir nur bedingt bis gar nicht helfen, aber zum Thema Milchschorf,gehe nicht mit einer Postkarte dran,wenn du mal etwas mehr vom Schrof abziehst und dreck an der Karte ist kann es sich entzünden.Mit Öl einweichen wirken lassen abwaschen reicht,meine Tochter ist jetzt zwei und hat immer noch vereinzelt Stellen.Das tut den Kindern doch nicht weh.

Was das Thema,tagsüber rumliegen angeht,ich habe mein Tochter auch in der Wippe geht und siehe da sie läuft normal und hat auch keine SChäden.Du sollst sie ja nicht stundenlang dadrinnen lassen,sondern auch mal auf die Babydecke legen oder in den Stubenwagen oder Wiege.Und glaube du wirst froh sein zwischendurch die Wippe zuhaben,gerade wenn mal Haare wasche möchtest und keiner da ist zum aufpassen.
Vitamin D hat meine Tochter auch nicht vertragen,die hat es getrennt bekommen und das hat dann auch gut geklappt,
das erste mal shoppen war ich mit ihr 4wochen nach der geburt.Bei Ikea.Ich habe meistens in der Stadt gestillt,da gibt viele ruhige ecken,man muss nur suchen(buchhandlungen sind super dafür).

SO mehr kann ich dir nicht helfen

alles liebe
Jenni&Josy2jahre&#paket#ei20ssw

Beitrag von liebetine 09.08.07 - 21:30 Uhr

Hallo!
Ich beantworte mal die Fragen, zu denen ich was sagen kann...
Also Fabi war von Anfang an ein richtiges "Unterwegs-Kind". Er schläft im Auto, er schläft im Kinderwagen, das war immer toll. Ich habe da aber nichts gemacht, er ist einfach immer gleich eingeschlafen, wenn ich mit ihm losgeschoben bin...Das hat irgendwann aufgehört, aber er fährt gern im Kinderwagen, so dass es auch kein Problem ist, wenn wir shoppen gehen.
Zum Stillen kann ich nichts sagen, das hat bei mir leider nicht geklappt :-(
Das mit dem Baden kenne ich auch zu gut, leider! Wir hattenauch erst den Eimer, ging gar nicht. Dann habe ich eine Wanne gekauft, genau dasselbe. Irgendwann habe ich gemerkt, dass Fabi Angst hat, wenn er auf etwas Glattem liegt, da habe ich in die Wanne immer ein Handtuch reingelegt, das hat ein wenig geholfen, aber schön fand er baden trotzdem nicht. Er badet jetzt seit fast drei Monaten mit uns mit, da war er immer viel ruhiger. Und seit zwei Wochen liebt er es! Ich habe mein Kind gar nicht wiedererkannt, der hatte so Spass am baden, hat geplantscht und gelacht...Vielleicht probiert ihr es einfach mal...

Meine Hebamme hat mir gesagt, gegen Milchschorf braucht man nichts machen und soll man grundsätzlich wohl auch nicht. Fabi hat sich immer daran gekratzt, als es so warm war, da habe ich ihm die Panthenol-Creme von Penten dick draufgeschmiert und das nach zwei Stunden mit einem nassen Lappen abgerubbelt. Jetzt ist es weg.
An Plüschtieren lutscht Fabi auch, die wasche ich regelmäßig ohne Waschmittel aus. Ich denke mal, das kann man eh nicht verhindern, es sei denn, Du verbannst alle Plüschtiere erst mal...Ich achte nur drauf, dass die Tiere nicht fusseln.
zum Baby Björn kann ich nichts sagen, wir haben den Glückskäfer-Tragesack ausprobiert, da wollte er partout nicht rein. Diese BabyBjörns sollen aber auch nicht gesund sein...
Ich habe Fabi auf der Krabbeldecke, wo er spielt, wenn wir essen.
Das mit den Tabletten weiß ich nicht...
Ich hoffe, das hilft erst mal weiter, das war jetzt mal so richtig viel #bla
Eine richtig süße Maus hast Du da!
Liebe Grüße, Tine

Beitrag von clautsches 09.08.07 - 21:31 Uhr

Hey du!

Aaaaalso:

1. Das erste mal waren wir shoppen, da war Leon ca. 1 Woche alt.
Das erste Mal bei meiner Familie in Österreich (750 km) waren wir, als er 7 Wochen alt war.
Wir sind da ziemlich unerschrocken und bisher hat alles prima geklappt... ;-)

1a. Gestillt wird überall.
Das kann man so diskret machen, dass kein Mensch was sieht.
Und wenn´s trotzdem jemanden stört, kann er gerne woandershin gucken ;-)

1b. Mal schläft er, mal nicht - aber brüllen tut er glücklicherweise fast nie im KiWa.
Keine Ahnung, wie wir das machen... ;-)

2. Bei uns ist baden auch böööööse - also keine Tipps von meiner Seite...

3. warten.
irgendwann verschwindet er einfach

4. Auf dem Hund, dem Fußboden, dem Hundespielzeug, der Krabbeldecke, dem Handy, der Fernbedienung, der Zeitung, der Mama,... steht leider auch nix spezifisches.
Ich denke, das wird schon alles nicht so wild sein.

5. Babyschale oder Laufstall oder Schoß - je nach Stimmungslage...

6. Keine Ahnung.
Ich geb das Zeug gar nicht, da wir Sommer haben und Sonnenlicht (auch indirektes) Vitamin D bildet.

So, denke, das war´s erst mal!
Schönen Abend!

LG Claudi + Leon Alexander *23.03.2007 (seit heute mit Zahn! #huepf)

http://www.unserbaby.de/miclau/content-r108857.html

Beitrag von darkblue6 09.08.07 - 21:33 Uhr

Hallo!

Ich kann Dir zwar vielleicht nicht in allen Punkten helfen, aber ich versuchs einfach mal:

1)So richtig shoppen war ich bis jetzt nur 1x, als meine Mama auf Sarah aufgepasst hat (ich wohne auch auf dem Land). Mit Baby ist mir das einfach zu stressig, obwohl Sarah eigentlich ein sehr ruhiges Baby ist...

1a)Ich habe eh ausschließlich abgepumpt, von daher kann ich Dir da nicht wirklich helfen. Ich weiß aber von Freundinnen, dass sie oft in Umkleidekabinen gestillt haben;-)

1b) So gut wie im Kinderwagen schläft Sarah sonst nirgends ein#freu

2) Ich bin bei Sarah immer ganz langsam vorgegangen. Zuallererst hab ich ihr immer deutlich gesagt, dass jetzt gebadet wird (meine Hebi meinte die Kleinen merken halt am Tonfall, dass jetzt was "anderes" bzw. was besonders auf sie zukommt). Dann hab ich ihr zuerst immer etwas Wasser über die Füße und Unterschenkel laufen lassen damit sie merkt, dass es nass wird. Danach hab ich sie langsam in den Eimer bzw. die Wanne gleiten lassen. Gerade in der Wanne kann es wichtig sein, dass sie eine Begrenzung (den Boden) spüren und nicht einfach im Wasser treiben. Ansonsten hilft es vielleicht, wenn man sie mit etwas Spielzeug ablenkt? Oder wenn sie mit Mama oder Papa zusammen in der großen Wanne baden darf? Auf Mamas Arm ist doch normalerweise alles immer nur halb so schlimm...

3)Den Milchschorf hab ich einfach drauf gelassen, der verschwindet irgendwann von alleine. Wenn man ihn wegmacht kann es sein, dass er eh wieder kommt#augen

4)Die meisten Plüschtiere/Schnuffeltücher hab ich eh erst mal gewaschen...ansonsten durfte/darf Sarah immer dran lutschen...

5)Ich habe Sarah eigentlich immer auf dem Boden (auf einer Decke) bzw. im Laufstall geparkt, als sie noch kleiner war. Da sind die Zwerge am besten aufgehoben. In die Wippe kam sie erst mit einem halben Jahr, als sie den ersten Brei bekommen hat. Den Babybjörn finde ich persönlich nicht gut, weil er sehr schädlich für die Hüften und den Rücken ist. Mit einem Tragetuch oder bei größeren Babys z.B. dem Ergo Baby Carrier ist man auf jeden Fall besser beraten.

6)Lass Dir vom KiA Vigantol Öl verschreiben, das ist Vitamin D in Tropfenform. Das wird von vielen Kindern erheblich besser vertragen als die Tabletten.

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)


Beitrag von nigoda 09.08.07 - 21:35 Uhr

hey :)


das erste mal shoppen war ich mit luca da war er 7 tage alt *gg* ich wollte einfach raus und wusste nicht was tun. es hat geregnet, also rein ins auto, in die stadt, dann ab in den kinderwagen und durch die geschäfte geschlendert, mal hat luca geschlafen, mal hat er nur geschaut, so viele lichter und menschen, sind schon sehr interessant.

das mit dem stillen dürfte kein problem sein, luca bekam die flasche immer in einem cafe oder im auto.


mit dem baden kann ichd ir leider nicht weiterhelfen, luca liebt baden von anfang an, da hatten wir nie probleme.
milchschorf hat luca auch noch ein bisschen, ich lass es dran, stört ihn ja nicht. ich glaub wenn ich ihm ständig am kopf rumfummeln würde, dann würds ihn mehr stören.

luca stopft sich immer noch alles in denmund, ich glaub da müssen die kleinen durch. solltest halt immer wieder mal schaun ob sich kein pilz im mund entwickelt. hatte luca auch schon zweimal.

wir hatten eine wippe, die man bis liegeposition stellen kann, ich weiß nicht was daran schädlich sein soll?

lg nina + luca (in 5 tagen 11 monate #baby)

Beitrag von satura 09.08.07 - 21:36 Uhr

Oh jesses, na dann will ich mal:

1.) wir haben ne halbe Stunde ins Einkaufszentrum und waren letztens erst dort... hm, da war Elisabeth 7 oder 8 Wochen. Mit Kinderwagen, wenn ich ordentlich jede Bodenwelle mitnehme, so dass es ordentlich schaukelt, dann schläft sie da drin nach 5 min ;-) also entweder KiWa richtig schaukeln oder BabyBjörn oder Tragetuch mitnehmen, da drin sind doch eigentlich die meisten ruhig!?? (Versuchs vielleicht erstmal mit nem Spaziergang um den Block, da wirste ja sehen, ob und wie lange sie aushält)

1 a) ich setze mich ins Auto zum Stillen ;-)

1 b) siehe oben, KiWa durch Bodenwellen schieben *gg*

2. immer wieder baden, 2 x die Woche darf man doch - die Lütten gewöhnen sich dran. Schön Ruhe ausstrahlen, auf richtige Temperatur des Wassers achten (37 Grad), dem Kind nicht den Arm abquetschen beim festhalten (das hab ich nämlich bei meinem großen immer fast gemacht #hicks ), nicht zu lange baden, 5 min reichen. Mein Großer war so ein Bademuffel, und damals hat man Babies noch täglich gebadet, das hab ich auch gemacht und nach ner Woche war Ruhe ;-) Die Kleine liebt Baden von Anfang an, Gottseidank.

3. nix machen und schon gar nicht mit irgendwas dran rumschaben - das geht von allein weg mit der Zeit. Immer mal beim Baden (haha :-) ) mit dem Lappen bzw. Schwamm die Stellen mit waschen. Sonst nix machen.

4. Plüschtiere wasche ich einfach mal in der Maschine durch bei 40 Grad ohne Weichspüler. Was keine 40 Grad Wäsche verträgt, fliegt in den Müll, weil für Babies ungeeignet. (eigentlich sollte man 60 Grad Wäsche machen, aber man muss es auch nich übertreiben). Plastikspielzeug spüle ich mal heiß ab und trockne es mit einem Küchentuch.

5. Mal hier, mal dort, wie's grad passt ;-) Ich stille im Schlafzimmer auf unserem Bett und oft schläft sie nach dem Stillen gleich ein, dann lass ich sie dort liegen und die Tür weit offen, damit sie das "Alltagsleben" trotzdem mitbekommt. Wenn sie beim essen grad total munter ist, behalt ich sie auch mal auf dem Arm am Tisch und ess mit einer Hand, geht alles. Momentan liegt sie neben mir auf der Couch und pennt... Wir haben auch ne Babywippe, dort leg ich sie rein und nehm sie mit in die Küche, wenn ich Küchenarbeit mache. Aber da gefällts ihr gar nicht so gut... Wir haben den Babybjörn-ähnlichen Chicco-Tragesitz, da drin sitzt sie auch gern, aber ich hab mich noch nicht recht dran gewöhnt, alles mit Baby vorm Bauch zu verrichten *gg*

zu 6. weiß ich leider nichts... sorry.

Liebe Grüße
satura mit Alexander und #baby Elisabeth

Beitrag von maren79 09.08.07 - 21:41 Uhr

Hallo!

1) Ausgiebig shoppen war ich mit Bruno (4Monate) noch gar nicht. Ist mir zu anstrengend mit Kiwa im Gedränge. Ich shoppe derzeit via Internet und kleinere Shoppingtouren unternehmen wir schon seit langem. Wohne aber in Dresden und habe sozusagen mein Shoppingparadies direkt vor der Haustür.

1a) Ich suche mir eine ruhigere Ecke und hatte bislang noch keine Probleme. Abpumpen hat bei mir wenig Sinn, da Bruno sich strikt weigert, aus der Flasche zu trinken...:-[

2) Bruno hat anfangs auch das Baden nicht gerade geliebt in seiner Babybadewanne. Seit er jeden Abend mit Papa in die große Wanne geht, ist baden das Tollste überhaupt.

3)Gegen Milchschorf hilft super ein Sud aus Stiefmütterchenkraut (gibts in Apo), früh und abends mit Wattebausch auftragen.

4) ich denke unbedenklich, wenn nicht Kleinteile verschluckt werden können.

5)Bruno mag diesen "verteufelte" BB sehr gerne. Mein Mann trägt ihn darin. Ich bevorzuge das Tragetuch, da dort das Gewicht nicht nur an den Schultern hängt. Tagsüber ist Bruno im Laufgitter, auf der Decke, auf dem Arm...

6) Ich gebe derzeit kein Vitamin D, ist ja Sommer...


LG, Maren

Beitrag von jeanny0409 09.08.07 - 22:15 Uhr

Ähm,ich war das erstemal shoppen als die Kleine 6 Tage alt war.
Mein Tipp damits klappt, SCMEIß DEN KINDERWAGEN WEG und kauf dir ne Bauchtrage.
Die von Chicco ist preiswert und gut.
Die Kleinen sind sofort ruhig da drin und du hast sogar beide Hände frei#freu
Stillen, dasshab ich meist im Autogemacht, also wenn sie unruhigwird, ab zumAutound nachtanken;-)
Oder in Karstadt,Kaufhof ect. im Restaurant,dahab ich mich in ne Ecke gesetzt und das ging auch super.

Jeanny+Annabell+Mia

Beitrag von mone1 09.08.07 - 22:20 Uhr

Hallo Steffi,
Also,
1. Paul war 2 Wochen alt als wir zu meinen Eltern gefahren sind (250 km) und shoppen war ich so mit 3 Wochen(brauchte noch was zum anziehen für die Hochzeit meiner Schwägerin)

1a. Ich habe immer und überall gestillt, "große Menschen essen ja schließlich auch immer und überall wenn sie hunger haben, beim Shoppen war dann halt ne Kaffeepause angesagt oder beim langen spaziergang einfach auf ner Bank

1b. Keine Ahnung, Paul ist halt immer eingeschlafen und war dummerweise immer ausgeschlafen, wenn wir wieder zuhause waren:-(

2. Probier doch mal ob sie mit dir oder dem Papa in die große Wanne will. Haben wir ab ca. 6 Wochen gemacht und war supi (muss man aber immer zu 2t sein)

3. gar nicht solange es dein Kind nicht stört und juckt würd ich da gar nichts machen, schaut halt nur blöd aus. Und wenn du was machst kommts eh immerwieder und wenns juckt halt einölen.

4. Wenn du dir unsicher bist dann gib ihr doch Beißringe, wir hatten so nen Beißring von Ravensburger mit Stoff, der war der Hit(Käfer), denke aber nicht dass das schlimm ist, solange da nicht der Pelz von den Tieren abgeht. Ich würds halt vorher mal durchwaschen.

5. Leg sie doch auf eine Krabbeldecke unter ein Spieletrapez. Da hat sie viel zu schaun, ruhig auch mal auf den Bauch und Spielsachen zum greifen und anschaun hin.
BabyBjörn soll ja nicht so gut sein wegen der Haltung und wenn du ein Tragetuch hast meines Erachtens total überflüssig. Paul wird in 2 Wochen 1 Jahr alt und ich trage ihn immernoch im Tuch!

6.Es gibt Vigantlöl, frag doch auch mal ob du im Sommer überhaubt Vitamin D geben musst. Wird ja in der Somme gebildet. Ich gebs nicht mehr, sind aber auch jeden Tag draussen!

So, ist lang geworden, Lg,
Simone

Beitrag von semira 09.08.07 - 22:47 Uhr

Bei Milchschorf hilft super

Olivenöl und Sprudel
einmassieren und einwirken lassen
leicht wegkratzen und dann abspülen ;-)

LG semira

Beitrag von tuedie 09.08.07 - 23:09 Uhr

Hi Steffi,

also meine Vorschreiberinnen haben ja zu den meisten Dingen etwas geschrieben, was ich auch so mache.

Zu Punkt 2 würd ich nur noch gern anmerken, dass Jannik ne echte Frostbeule ist und 37 Grad für ihn einfach zu kalt, er braucht 40 Grad. #schock#augenNatürlich ganz langsam in die Wanne, zuerst mit den Füßen und dann den Rest. Während des Planschens und Waschens liebt er es wenn auf seinem Bauch ein Lappen liegt, damit er nicht auskühlt.#hicks

Das muß er wohl von der Mama haben, die hat in der SS auch immer sehr warm gebadet.

Zu Punkt 3 Milchschorf hab ich auch mit Öl einmassiert über drei Tage und dann beim Baden mal ausnahmsweise n Shampoo benutzt (er hatte soooo fettige Haare...#hicks). Nach dem trocken fönen noch mit ner weichen Bürste drüber und fast alles war weg.

LG Tüdie mit Jannik *30.05.2007

Beitrag von wolfswelpe 11.08.07 - 15:53 Uhr

Vielen, vielen Dank für eure lieben und zahlreichen Antworten!!! #freu