Jugendamt nahm eben einer Bekannten die Kinder weg!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von sonnensternchen75 09.08.07 - 21:54 Uhr

Hui ich bin noch ganz durcheinander und habe Redebedarf!
Hier der Link von dem letzten Thread:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=12&tid=993089&pid=6374562

Das Jugendamt war letze Woche Mittwoch da nachdem der Kleene die Tour nach Frankfurt gestartet hatte.
Das der Kleene ADHS hat und unter Medikamente steht fand das Jugendamt es nicht so tragisch ,da die Mutter sagte sie wäre wegen dieser Sache schon beim Arzt mit ihm gewesen und es werde sich drum gekümmert!
Der Kleene haute letzte Woche noch zweimal ab ,einmal wurde er zeitig gefunden beim 2. kam er wieder bis nach Frankfurt.
Aber die Mutter hat nix besseres zu tun als ihren geplanten Urlaub mit ihrer Affäre auch wirklich wahrzunehmen.
Was habe ich mir den Mund fusselig geredet ,da meiner Meinung die Mutter an dem Verhalten des Jungen schuld ist ,aber nein sie muß auch mal an sich denken und lässt lieber die Kinder alleine.Der Junge bettelt nach Aufmerksamkeit aber ne sie hat ja keine zeit.Sie muß an sich denken!Als sie mir das Datum nannte wann sie fahren will ,sagte ich dann bist Du doch nicht bei der Einschulung bei"Ja und die Große ist doch da" die Große ist 17Jahre .
Da kräuselten sie mir schon die Fußnägel hoch.
Okay am Montag ist sie dann ab nach Norwegen ,ich war schon die ganze Zeit am überlegen ob ich nicht mal beim Jugendamt anrufen soll ,habe es aber der Kinder wegen gelassen da die große einen bessere "Mutter" ist als die wirkliche.
Na und eben klingelte das Telefon die Große war ganz aufgeregt und sagte das Jugendamt wäre da ob die Kinder zu mir können oder ob ich da schlafen kann.
Leider konnte ich hier nicht weg da ich auch zwei Kinder habe und die Kleene schlief schon ,ich wurde an die Dame weitergereicht und sagte ich nehme die Kinder wenn sie ,sie mir bringen.
Aber das war denen wohl nicht so recht da sie mich nicht kennen.
Nun wurden sie samt der Großen in ein ca. 10Km entferntes Heim gesteckt ,die Große wollte die Kleenen nicht alleine lassen!
Die Mutter wurde vom Jugendamt kontaktiert,aber ihr ist das Schnuppe sie Kommt erst nächste Woche Donnerstag!
Was ist das für eine Mutter?
Die Mittlere noch 9jahre ist seit der1.Klasse mit meiner Großen befreundet ,die Kiddies können jederzeit zu mir Kommen ,aber dort war meine nur einmal und das hat mir gereicht.Ich habe also mit den Kinder mehr zutun als mit der Mutter,Mutter?Verdient sie diesen Titel überhaupt!Mir tun diese Armen Mäuse so leid!

Ich hoffe ihr blickt durch!

Bin echt voll durch den Wind!

Beitrag von budges... 09.08.07 - 22:45 Uhr

auch wenn es jetzt hart ist, aber ich hoffe auf die kinder kommen bessere zeiten zu.


ich hoffe das JA bleibt auch an der sache dran

richtig so

Beitrag von amidala 10.08.07 - 08:55 Uhr

Wo in Norwegen ist sie denn?
Kønnte ja mal vorbeifahren und ihr die Leviten lesen ;-)
Also sowas unverantwortliches, kopfschuettel....

Beitrag von sonnensternchen75 10.08.07 - 10:24 Uhr

Wo genau weiß ich nicht ,aber wohl so abgelegen das sie angeblich nicht vor Donnestag heimkommen kann da wohl keine Fähre mehr fährt!

Beitrag von liesschen_1980 11.08.07 - 20:25 Uhr

Hoffentlich gehts den Kindern jetzt besser.
So ein Glück, dass deren älteste Schwester verantwortungsbewusster ist als die eigene Mutter.... ich verstehe manche Frauen echt nicht *kopfschüttel*
Kannst Dich ja mal melden, wies weitergeht.
LG Anne