Meine Eltern schrenken mich und meinen Freund total ein

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von polska-heart 09.08.07 - 22:26 Uhr

Wir haben ein großes Problem. Ich und mein Freund mit dem ich schon seit 5 Monaten zusammen bin, und eigentlich sehr glücklich, werden total von meinen Eltern eingeschränkt. Am Anfang der Beziehung waren sie ganz normal und haben uns alle möglichen Freiheiten gelassen (bis Abend wegbleiben, was zusammen unternehmen u.s.w.). Aber seit ca. 2 Monaten ist alles anders. Sie vertrauen uns auf einmal nicht mehr, sie lassen uns sehr selten was zusammen unternehmen, und wenn wir schon mal zusammen in die Stadt dürfen, dann rufen sie jede Stunde an und kontrolieren alles.

Wenn er hier übernachtet dürfen wir zwar zusammen in einem Bett schlafen (was auch wirklich schon ein Wunder ist), aber wenn ich bei ihm übernachten möchte rufen sie seine Mutter an und meinen Sie soll aufpassen damit wir nicht zusammen in einem Bett schlafen. Sie meinen ich bin zu jung und zu klein um eine Beziheung zu haben. Dabei bin ich geistich reifer als andere in meinem Alter, doch sie merken es einfach nicht (obwohl jeder andere es doch auch sagt, sogar teilweise meine Lehrer).

Mein Freund und ich leiden wirklich sehr darunter, weil wir einfach eine ruhige und glückliche Beziehung führen wollen. Teilweise haben wir sogar das Gefühl das sie es extra machen um uns zu trennen, denn ich habe meiner Mutter sehr oft gesagt das es mir sehr weh tut und ich so nicht weitermachen kann, doch sie tut einfach so als würde es sie überraschen. Zu meinem Vater habe ich nicht grade ein gutes Verhältnis, eher ein sehr schlechtes. Mit ihm kann man einfach nicht reden, er unterrbricht ständig und will einfach immer seinen Willen durchsetzen.

Er versucht mich und meine Mutter zu beherrschen, er ist einfach auf diese Macht aus. Er hat oft meinen Freund zu sich geholt um ihm vorträge zu halten wegen SEX u.s.w., da ist es kein Wunder wenn er ihn nichtmal zu Wort kommen lässt das er da bisschen sauer wird (da mein Freund es nicht gewohnt ist und normalerweise immer sein Ding durchzieht).

Einmal ist ihm da etwas rausgerutscht, undzwar das er in diesem Haus unter diesen Umständen kotzen könnte. Dafür hat er sich bei meinen Eltern auch mit einem Blumenstreauß entschuldigt und er schreib einen ehrlichen Brief an sie wo er seine Gefühle zu mir beschreibt. Genau in der Ehrlichkeit wie meine Eltern es sich schon immer gewünscht haben. Doch seit diesem Brief und diesem Vorfall ist alles noch VIEL schlimmer als seit 2 Monaten.

Wir lagen z.B einmal auf meinem Sofa und haben gekuschelt, mein Freund ist eingeschlafen, weil er zur Zeit einfach nicht schlafen kann, da er verdammt Angst hat mich zu verlieren. Dann kommt meine Mutter rein, holt mich runter und fragt: "Wieso schläft dein Freund, kommt er her um zu schlafen?" Ich habe zur Zeit wirklich Angst das sie mir immer und immer mehr verbieten werden. Ich und mein Schatz wissen einfach nicht mehr was wir machen sollen, wir brauchen dringend hilfe, ich will nicht mehr behandelt werden als wäre ich unreif, ich will mit ihm eine ruhige Beziehung führen.

Wir haben alles versucht, wir haben viel mit meinen Eltern geredet, ihnen mit allen Mitteln versucht es klar zu machen. Doch alles half nichts. Wir wissen wiklich nicht merh was wir machen sollen und denken schon daran abzuhauen wenn es nicht besser wird. hat jemand einen guten Rat, wäre sehr sehr lieb. Wir sind wirklich am Ende.

Ich könnte bei jedem anderen Jungen verstehen, dass sie nicht wollen das ich Kontackt mit ihm habe. Doch nicht bei ihm er macht ABI und ist vernünftig (nicht wie viele anderen), früher gab es doch auch keine Probleme als wir zusammen gekommen sind. Meine Eltern fanden ihn toll. Wir brauchen wirklich dringend hilfe.

#heul

Beitrag von schwalliwalli 09.08.07 - 23:01 Uhr

wie alt bist du?? 14??

Beitrag von lucie_neu 10.08.07 - 11:05 Uhr

Sag mal, wie alt bist du denn?
Ich denke mal, bei einem 16, 17-jährigen Mädchen würden die Eltern solche Einschränkungen nicht machen.
Also vermute ich mal, du bist jünger.

Und weißt du was? Gerade beim ersten Freund wünscht man sich sooooooo vieles, und die Eltern verbieten es. Das macht es spannend, klar, aber im Endeffekt hast du noch dein ganzes Leben Zeit, zu kuscheln und mit dem Mann deiner Träume in einem Bett zu schlafen.
Wieso willst du das alles schon haben, wenn du noch nicht mal erwachsen bist?

Meine Eltern haben es mir verboten, dass mein Freund bei mir schläft, so lange ich noch nicht 18 war. Zu dem Zeitpunkt waren wir dann 3 Jahre zusammen.
Wir haben es die 3 Jahre auch ohne gegenseitiges nebeneinander aufwachen u.ä. geschafft.

Lass dir Zeit

lg
Lucie

Beitrag von polska-heart 10.08.07 - 11:44 Uhr

Naja ganz einfach. Ich hatte davor schon einige Freunde. Die alle waren totale Spinner und die wollten mich nur ausnutzen, ich bin zwar noch nicht 18..aber da wir uns eh selten sehen (wir wohnen weit von einandern weg).

Er ist der richtige wir haben in unsere beziehung viel erlebt..und sind immernoch zusammen. Sehr viel. jede jugendbeziehung wäre daran längst zerbrochen, und ich weiß wir werden noch viel schaffen. aber hey..inzwischen dürfen wir ja nicht mal mehr in die stadt. meine eltern kontrolieren und kontrolieren die wollten sogar mitkommen.

mein Vater hat mich mein lebenlange scheiße behandelt...er schreit mich immer an immer ohne jeden grund..und meine Mutter nimmt ihn auch noch in schutz...meine ganze Familie ist einfach für den *rsch. da kann man nicht mehr länger warten und sich zeit lassen, ich habe schon lange genug gewartet damit sie normal werden....:-( aber werden sie nicht mehr..in dieser Familie habe ich viel erlebt...meine mutter hat ne psychische krankheit und weiger sich immernoch ihre tabletten zu schlucken und mein Vater hat seitdem ich 7 war mich nicht mehr behandelt wie seine kleine Tochter sondern wie ein diener...."hol mir zigaretten aber beeil dich gefälligst." .."ich will das du mein büro aufräumst"..ich lasse mich nicht mehr länger so behandeln sry

und wenn ich meiner mum versuche zu sagen das ich unter meinem vater leide, dann tut sie auch noch als würde sie das überraschen. es ist scheiße immer alleine in seinem zimmer zu sitzen und zu weinen. der einzige der mich versteht ist mein freund. er hat viel für mich aufgegeben und ich auch für ihn..wir wollen einfach nur zusammen glücklich sein. er ist alles was ich habe denn meine familie ist zerbrochen meine freunde haben mich verarscht und ich will ihn nicht auch noch verlieren...und auf dauer habe ich angst das es passiert auch wenn er sagt es wird nie so sein:-(

Beitrag von mundelein 10.08.07 - 13:45 Uhr

Hallo,

stammen deine Eltern aus Polen?

Beitrag von polska-heart 10.08.07 - 14:48 Uhr

Ja meine Eltern sind aus Polen...mein Freund auch..er lebte 2 jahre in polen und ging da zur schule... :-( Die polen habne eine andere Einstellung zu bestimmten sachen natürlich..aber am anfang war doch noch alles okay...und jetzt auf einmal läuft alles schief.

Beitrag von mundelein 10.08.07 - 18:42 Uhr

Hallo,

ich bin mir sicher,dass deine Eltern eigentlich nichts gegen deinen Freund haben.
Bist du vielleicht,seitdem du ihn kennst,schlechter in der Schule geworden?
Fuer meine Mutter war die Schule/Ausbildung immer das wichtigste gewesen.Immer wenn etwas "vernachlaessigt " wurde,hat sie genauso wie deine Eltern reagiert.
Vielleicht ist es auch die Angst dich an ihn zu verlieren?
Ich kann dir leider keinen Rat geben,denn es ist schwer polnische Eltern mit ausgepraegter katholischer Denkweise und die Angst vor dem schlechten Ruf in der Familie (nenne ich mal so) umzustellen.

LG