Wie gewöhne ich ihr das Fläschchen ab - Tochter ca. 2 J.?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von iberostar75 09.08.07 - 22:38 Uhr

Hallo!

Meine Tochter braucht zwar seit fast 1 Jahr keinen Schnuller mehr - vermutlich selbst abgeschnullert.

Aber von der Flasche (Milchflasche mit Sauger) kommt sie einfach nicht los.
Sie braucht sie unbedingt zum Einschlafen (Mittagsschlaf und Abends) sowie zum Wachwerden früh morgens (danach schläft sie oft noch ein bißchen).
Es ist auch egal welche Milch da drin ist - egal ob Milchpulver (Menge auch egal - es reicht theoretisch ein Löffel auf 200 ml ode so oder Kuhmilch).
Hauptsache Milch, Flasche und Babysauger.
Ich habe schon so vieles versucht.
Sie braucht sie aus irgendeinem Grund.
Sie kann schon aus der Tasse / Becher trinken. Sie trinkt aus Mineralwasser, Säfte und Tee.
Aber mit Bett braucht sie diese Milchfläschchen.

Ich habe auch schon versucht einfach nur Wasser oder Tee oder Saft. Sie merkt es sofort und wenn sie sich in den Kopf gesetzt hat, das es Milch sein muss, dann muss es Milch sein.

Ich habe auch schon versucht, andere Flaschen - also nicht diese Babysauger zu reichen. Das geht auch nicht. Sie sagt genau was sie will. Und ganz heftig - wenn sie gut drauf ist, sagt sie auch noch BITTE dazu.

Also: "Mama bitte eine Milch!"

Hat jemand eine Idee was ich noch tun kann?

Für alles gibt es Bücher - auch kindgerecht mit Bildchen - für den Abschied vom Schnuller - für den Abschied von der Pampers, usw.
- aber es gibt kein Buch für den Abschied von der Milchflasche mit Babyflaschensauger.

Ich habe mir nur noch eine Sache überlegt, falls ich es in den nächsten Woche nicht hinbekomme.
Ich werde nämlich in 3 Monaten in Mutter-Kind-Kur gehen - aufgrund einer anderen Sache. Da wird meine Tochter u.a. von den Erziehern betreut. Wenn das Problem dann noch akut ist, werde ich es ansprechen und mir dort gerne helfen lassen.

DANKE!

Beitrag von moonerl 10.08.07 - 00:51 Uhr

Hallo,

die Kinder gewöhnen sich die Milchflasche selber ab !!

Warum streßt du dich und deine Tochter ??

Sie ist zufrieden damit. Solange sie die Flasche nicht zulange im Mund hat und Zahnprobleme bekommt, laß ihr ihre Flasche.

Grüßle :-)

Beitrag von igraine9 10.08.07 - 01:51 Uhr

Hallo,

Michael ist auch 2J und er braucht seine Milchflasche auch noch morgens nach dem Aufwachen und die bekommt er auch, solange bis er sie nicht mehr will. Er trinkt ja sonst nichts mehr aus der Babyflasche. Ich mach mir da keinen Stress, da ich gelernt habe, dass er seinen Rhythmus hat und am besten weiß, wann er bereit für eine Veränderung ist.

LG
Igraine

Beitrag von dana_maus 10.08.07 - 09:00 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat auch seit März keinen Schnuller mehr, aber ihre Milchflasche will sie auch abends im Bett.

Da sie Mittagsschlaf im Kiga hat, fällt die dort natürlich weg, aber am WE will sie auch zum MiSchla eine.

Ich mach mir damit aber keinen Streß. Wir putzen dreimal täglich die Zähne und da sie die Flasche schnell austrinkt und sonst nicht gerade viel am Tag trinkt, will ich sie ihr auch noch lassen.

lg Sandy

Beitrag von remaverin 10.08.07 - 10:32 Uhr

Also, ich sehe das nicht so eng! Es ist eben das Ritual, das Deine Tochter braucht. Meine Kleine ist 19 Monate alt und benötigt morgens und abends auch noch ihre Milchflasche.

Die Kinder gewöhnen sich das selbst ab! Der Sohn meiner Freundin hat mit 5 Jahre noch morgens seine Milchflasche nach dem normalen Frühstück bekommen. Als dann ein Kiga-Freund gesagt hat, dass das "uncool" ;-) ist, hat er von heute auf morgen keine Flasche mehr gewollt. Zahnprobleme hat er deswegen absolut keine!

LG Miss Piggy

Beitrag von iberostar75 10.08.07 - 15:47 Uhr

Danke für Euren netten Antworten.
Ich seh - ich bin mit dem "Problem" Milchflasche nicht ganz alleine.

Ich wäre nur froh, wenn sie bald von selbst davon loskommt.

Mal sehen.
Vielleicht klappt es ja in der Kur...