Wenn der Partner schlechte Laune hat.....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Nacht-Eule 09.08.07 - 23:26 Uhr

Mein Mann hat immer wieder mal schlechte Laune. D.h. er sitzt z. B. am Frühstückstisch und ist kaum ansprechbar. Auf Fragen, was denn sei, reagiert er ziemlich ruppig und möchte nicht darüber sprechen. Zur gleichen Zeit ist er gegenüber unserer kleinen Tochter äusserst fröhlich und "gut gelaunt". Ich frage mich, wieso reisst er sich da zusammen und mich lässt er im Regen stehn? Kennt ihr das? Wie geht ihr damit um?

Beitrag von wolke79 09.08.07 - 23:36 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich, ich bin morgens auch so drauf. Ich denke mein Partner kann mich ja einfach mal ne halbe std in ruhe lassen, aber die Kinder verstehen das ja nicht. Deshalb reiss ich mich bei ihnen zusammen. Aber ich liebe meinen Mann über alles, bin halt nur ein Morgenmuffel. Nimm das nicht so persönlich

LG
Claudia

Beitrag von schwalliwalli 09.08.07 - 23:40 Uhr

sprich mich morgens an wenn du nicht mein kind bist und du kannst gewiss sein das ich dir meine kaffeetasse an den kopf werfe!!!!!!!

Beitrag von tiffels 09.08.07 - 23:51 Uhr

das wundert mich bei dir nicht:-p#augen

Beitrag von schwalliwalli 10.08.07 - 00:20 Uhr

#bla#bla#bla

Beitrag von jelly_buttom 09.08.07 - 23:58 Uhr

Sei doch froh!
Stell dir vor, er wäre zu eurer Tochter auch so pampig, sie ist doch noch klein und könnte die Laune sicher noch weniger zuordnen, als du!
Er ist bestimmt ein Morgenmuffel oder hat öfter mal "seine Tage", wenn es zu oft werden sollte, steckt vielleicht irgendwas dahinter, was ihn unzufrieden macht oder so-Männer reagieren dann oftmals so :-(

Aber im grunde kannst du froh sein, dass er nur zu dir so ist ;-)
Er meints sicher nicht böse :-)
LG

Beitrag von abst 10.08.07 - 14:07 Uhr

Weil sie ein kleines Kind ist und mit dem nicht umgehen könnte. Finde ich gut, dass er sich soweit im Griff hat.

Wenn sonst alles passt würde ich mir darüber keine weiteren Gedanken machen. Lass ihn doch seine Launen. Solange er nicht respektlos und unhöflich ist, ist das für mich in Ordnung.

Beitrag von Nacht-Eule 10.08.07 - 14:24 Uhr

Danke Dir und den anderen für die Beiträge. Naja, manchmal ist das schon unhöflich. Für mich ist es eben oft ein "Sich-gehen-Lassen". Wenn man mal jenseits der 30 ist, könnte er ja Signal geben: "bin schlecht gelaunt", Stopp. Aber nicht die Atmosphäre verpesten. Bin ja schon eine Geduldige. LG

Beitrag von abst 10.08.07 - 15:26 Uhr

Nein, die Atmosphäre verpesten muss er nicht.
Vielleicht versuchst du in einer solchen Situation mal besonders guter Laune zu sein und besonders viel Spaß mit deiner kleinen Tochter zu haben und laß ihn links liegen.
Vielleicht stinkt ihn dann seine schlechte Laune, wenn sie nämlich keinen Effekt hat- sprich dich nicht grantig macht- mal selber an.
LG

Beitrag von Nacht-Eule 10.08.07 - 15:28 Uhr

Das werde ich probieren #freu

Beitrag von budges... 10.08.07 - 17:03 Uhr

das würde ich auch erwarten, das sich mein mann bei schlechter laune zusammen reist dem kind gegenüber.


das mache ich auch


Beitrag von Nacht-Eule 10.08.07 - 17:43 Uhr

na klar! und wenn beim Kind, dann auch bei der Partnerin. Sonst ist das schizoid; denn wenns emotional beim Kind geht (ist ja auch eine Anstrengung, wenn man schlecht drauf ist), dann doch auch bei mir. Verlange ich zuviel? Hallo?

Beitrag von budges... 11.08.07 - 15:28 Uhr

ja tust du