Freundin hatte Blasensprung - 30. SSW

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bunny2204 10.08.07 - 07:00 Uhr

Hallo,

eine gute Freundin von mir liegt seit einer Woche im KH, da sie recht heftige Wehen bekommen hat (30. SSW). Sie wurde dann an den Wehenhemmer gehängt und die Wehen waren weg. Die Dosis ist dann reduziert worden und sie sollte eigentlich heute entlassen werden.

Doch vor zwei Tagen hatte sie einen Blasensprung.

Wie lange kann das Baby noch drin bleiben? Die Ärzte scheinen sich da nicht eing zu sein, die Zeitspanne geht von 5 Tagen bis zu 4 Wochen....

Wie ist Eure Erfahrung? Und wie wird der Zustand des Kleinen sein, wenn er jetzt geboren wird?

LG BUNNY #hasi

Beitrag von martina129 10.08.07 - 08:31 Uhr

Guten Morgen Bunny,

ich hatte in der 29.ssw einen vorzeitigen Blasensprung und sofort starke Wehen. Das Ganze passierte an einem Donnerstag, mir wurden sofort Wehenhemmer und Lungenreifespritzen verpasst. Jeden Tag wurde mehrmals CTG und Ultraschall gemacht um zu sehen wies dem Zwerg geht. Mir haben die Ärzte damals gesagt, dass jeder Tag, den das Baby weiter in meinem Bauch ist gut fürs Kind ist (vorrausgesetzt die Werte bleiben im grünen Bereich). Montags drauf, also am 4. Tag wurde ein Notkaiserschnitt gemacht. Christopher kam mit 42 cm und 1640 g zur Welt, wir mußte 6 Wochen im Krankenhaus bleiben. Gab bei ihm keine größeren Komplikationen, heute (fast zwei Jahre später) merkt man ihm nix mehr an, weder in Größe noch beim Gewicht noch in sonstigen Entwicklungen.

Gruß Tina

Beitrag von engel0776 10.08.07 - 11:25 Uhr

Hallo,
das ist wirklich sehr unterschiedlich.
Ich hatte in der 31+5 einen Blasensprung bzw. Blasenriß und unser kleiner hat es bis zur 35+0 durchgehalten. also über 3 Wochen..

Dann wurde es unserem Arzt zu heikel und Lenny wurde per Kaiserschnitt geholt.

Grüssle Tanja

Beitrag von golfmummy 10.08.07 - 11:26 Uhr

hallo bunny,

ich glaube, wir kennen uns noch aus dem ss-forum ;-)

ich hatte zwar keinen blasensprung und wehen, kann also dazu nichts sagen... hatte aber in der 30.ssw einen not-ks wg. plazentainzuffizienz.

bin damals am mittwoch ins kh eingewiesen worden weil die maus sooo klein war,... sofort lungenreife bekommen um am sonntag musste alles schnell gehen, da die maus nicht mehr versorgt wurde.
in so einem fall wird man ständig überwacht per ctg und us, sodass es dem baby nicht gefährlich werden kann. bei mir sagten die ärzte auch, dass ich zwischen sofort und in ein paar wochen mama sein werde. nicht ganz 4 tage haben wir dann ausgehalten.

katharina kam dann am 11.02.2007 um 15.16 auf die welt
855 g und 33 cm ... sofort in den inkubator jedoch ohne beatmung usw.
nach 5 wochen inki und noch 2 wochen aufpäppeln, durfte sie dann nach hause. sie kam mit 42 cm und 1864 g zu uns heim.

unser glück war, dass sie reif für die 30.ssw war, aber eben klein für die ca. 26.ssw

morgen wird kathi 6 monate alt und gedeiht prächtig! sie ist ein fröhliches mädchen, lacht viel, greift nach allem was ihr gefällt und steckt es in den mund :-p
sie plaudert vor sich hin und versucht, sich vom rücken auf den bauch zu drehen.

was ich dir sagen wollte, in der 30. ssw haben sie sehr gute chancen!

achja, und zu den ärzten: frage 3 ärzte und du wirst 5 meinungen erhalten #kratz;-)

ich wünsche deiner freundin alles liebe und dass sie es noch recht lange aushalten, denn jeder tag in mamas bauch ist ein wertvoller tag.

alles liebe
brigitte

Beitrag von jenny111 10.08.07 - 11:48 Uhr

Hi Bunny,

mein Sohn kam in der 30+3 (31.SSW.) zur Welt er wog 1380gr und war 39cm groß. Er war aber auf dem Stand von der 28./29.SSW. (von Gewicht und Größe)
Er war 6 Wochen in der Klinik und wurde mit 2220gr entlassen. Also mit Lungenreife und 30.SSW haben die meinsten eine gute Chance.
Aber meinstens kommt es ja nicht auf die SSW sondern auf die reife der Kinder. Es KANN einem Kinder aus der 27.SSW besser gehen wenn es gut entwickelt ist wie einem Kind aus der 30.SSW wenn es nicht so reif ist. Verstehtst du was ich mein? Es kommt eben auf jedes Kind selber drauf an!

LG

Beitrag von julianstantchen 10.08.07 - 16:32 Uhr

Hallo Bunny!

Hm, also ich hatte einen Blasensprung nachdem ich schon 11 Wochen stationär an der Tokolyse mit Bettruhe lag, aber die Jungs wurden dann gleich geholt.

Ich könnte mir vorstellen, dass es auch auf die verbleibende Menge des Fruchtwassers abhängt. Wenn nur etwas Fruchtwasser weg ist, können sie noch bleiben, ansonsten werden sie geholt.

Aber ob das jetzt stimmt, weiß ich nicht so genau.

LG