Sohn ( 4 Jahre ) geht nicht auf die Toilette. Was kann ich machen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von heike1276 10.08.07 - 07:30 Uhr

Hallo liebe Urbianer :-)

Ich habe da ein Problem mit meinem 4 jährigen Sohn. Er geht seit gut 6 Monaten auf die Toilette ( trocken ) um Pipi zumachen, aber das große Geschäft verweigert er. Da möchte er unbedingt noch die Windel haben.
Wie kann ich meinen Sohn dazu bringen, auch das große Geschäft in die Toilette zumachen?
Auch im Kindergarten geht er nicht dafür auf die Toilette. Die Erzieherin meinte, wir sollen ihm wieder eine Windel ummachen, wenn er in die Kita kommt. Dann denke ich wird er sich aber gar nicht melden und nur die Windel benutzen.

Kann mir jemand einen Rat geben?

LG
Heike #klee

Beitrag von melvink 10.08.07 - 07:39 Uhr

Hallo Heike,

ich gehe davon aus, dass sich das bald von selbst erledigen wird.

Geht denn Dein Sohn in den KiGa?
Vielleicht lernt es dort!
Mit Zwang und Druck wird es eh nicht klappen.

Lass den Kopf nicht hängen, das wird schon noch!

Gruß
Sandra;-)

Beitrag von heike1276 10.08.07 - 16:55 Uhr

Hallo Sandra :-)

Danke für deine Antwort. Ich will ihn ja auch nicht unter Druck setzen. Mal sehen, was die Zeit so bringt. Da er sich es ja auch verkneift, habe ich Angst, das das ihm mal wehtut. Dann haben wir erst Recht Probleme.

LG
Heike #klee

Beitrag von maunzer 10.08.07 - 08:09 Uhr

Hallo Heike,

wir haben das selbe Problem, nur anders herum :-(
Er macht das Große Geschäft zu Hause aber das kleine geht ständig in die Hose.

Mit dem Großen Geschäft war es dann so, dass er irgentwann nur noch zurück gehalten bis er ne Wahnsinns verstopfung mit üblen Bauchweh hatte.
Ganz zu schweigen davon was es für ihn für schmerzen beim A-A rauslassen waren.

Von da an wurde es besser.
Hat aber noch ewig gedauert bis es dann richtig geklappt hat!
Haben ihm indirekt druck gemacht indem er vom Kinderarzt was verschrieben bekommen hat dass er den Stuhl nimmer halten kann und aus Klo musste.
Keine Ahnung, das und die Angst vor Bauchweh haben ihn aufs Klo getrieben.

Doch wie gesagt, die Hosen sind noch immer 3-5x am Tag nass.

Er will einfach nicht aufs Klo oder sein Spiel unterbrechen!

Drück dir die Daumen dass es bei Euch bald vorbei ist!
Ich weiß wir nervig volle Hosen sind :-(

Gruss maunzer

Beitrag von heike1276 10.08.07 - 16:57 Uhr

Danke auch dir für deine Antwort. Das habe ich schon mit meinem großen Sohn durch. Der Kleine meldet sich ja wenn ja muß.

LG
Heike#klee

Beitrag von mariquita 10.08.07 - 08:32 Uhr

Hallo Heike

Bei meiner Tochter ist es dasselbe, aber Druck machen ist kontraproduktiv! Ich gehe mit ihr seit einiger Zeit zu einer Kinesiologin, weil sie halt auch sehr oft in die Hose gemacht hat und das war für niemanden mehr ein Zustand! Auch für sie nicht, ihr ist es nämlich einfach passiert und es war ihr megapeinlich! Sie hat Bachblüten verschrieben bekommen und seither sagt sie es immer, wenn sie machen muss. Dass sie noch in die Windel macht, stört mich natürlich auch, aber ich bin schon froh, dass sie es sagt und dass es rauskommt! Ich bin sicher, es klappt plötzlich von ganz alleine, denn das können wir nun mal nicht für sie bestimmen. Aber probiers doch mal mit Bachblüten, darauf sprechen Kinder super an.

Alles Gute und liebe Grüsse

Claudia mit Vivien (fast 4) #blume

Beitrag von heike1276 10.08.07 - 16:59 Uhr

Hallo Claudia :-)

Danke für deine Antwort. Wenn es sich nicht ändert, werde ich sowieso mal beim Kinderarzt nachfragen, was man machen kann. Werde ihn dann mal auf die Bachblüten ansprechen.

LG
Heike #klee

Beitrag von sternenzauber24 10.08.07 - 10:11 Uhr

Hallo Heike,

wenn ich Ehrlich bin, ich würde ihm keine Windel mehr ummachen. Wenn er in die Hosen gemacht hat, würde ich ihn umziehen, nicht Schimpfen oder verärgert sein, einfach sagen das Du es Schade findest aber du sicher bist, das er es beim nächsten mal schafft. Ermuntern, ihm sagen wie groß er doch schon ist. Aber wenn Du die Windel nicht wegläßt, wird das evtl. zur Gewohnheit. So würde ich es machen. Wird für die Erzieher wohl nicht einfach, aber du kannst ja Wechselwäsche mitgeben. Sag ihm einfach, du hast jetzt keine Windeln mehr, und in seiner Größe gibt es im Geschäft auch keine mehr. Und das er doch jetzt ein großer Kindergartenjunge ist. Nur darfst du nicht Schimpfen, oder ihn unter Druck setzen, vertraue ihm- er schafft das. Und wenn es geklappt hat, ganz arg loben :-). Es gibt da so eine Art Aufkleberprinzip. Für jedes Gegklückte Erfolgserlebnis auf der Toilette pro Tag einen Sticker. Bei uns klappte das Super.

Liebe Grüsse,
Julia

Beitrag von heike1276 10.08.07 - 17:01 Uhr

Hallo Julia :-)

Danke für deine Antwort. Er macht ja nicht in die Hose. Er verkneift es sich über Tage und ißt auch weniger als sonst. Ich möchte nicht, das er Schmerzen bekommt.

LG
Heike #klee

Beitrag von sternenzauber24 10.08.07 - 22:41 Uhr

Hallo Heike,

ich meinte, wenn Du ihm jetzt nur die Hose anziehst, und keine Windel mehr. Dann wird er ja evtl. in die Hose machen, so meinte ich es. Ich würde die Windel einfach weglassen ;-)

Liebe Grüsse

Beitrag von heike1276 11.08.07 - 08:22 Uhr

Ich ziehe ihm ja nur die Hose ohne Windel an. Die bekommt er erst, wenn er sagt, das er kackern muß.

LG
Heike :-)

Beitrag von daniko_79 10.08.07 - 10:36 Uhr

Im Kindergarten würde ich Ihm keine Pamoers mit geben , lieber eine Hose und eine Unterhose zum wechseln ! Nur so lernt er es und nicht anders . Er ist schon und sehr sehr spät dran ...

Daniela

Beitrag von billeken 10.08.07 - 11:19 Uhr

Unser Sohn, gerade 4 Jahre, ist seit 1,1/2 Jahren tagsüber und ein halbes Jahr nachts trocken. Sein KaKa hat er bis vor kurzem aber immer noch in die Windel gemacht. Ich zog sie ihm an, wenn er sein Geschäft ankündigte und machte ihn anschließend sauber. Im Kindergarten hat er oft eingehalten, er hatte dann um die Mittagszeit zu Hause seinen Rhytmus. Ich habe ihn nie gedrängt oder geschimpft, ihm aber immer wieder gesagt wie albern die Windel eigentlich wäre.
Vor einigen Wochen habe ich ein Blatt übers Klo gehängt mit 7 Klos drauf. Für jedes Kaka auf dem Klo dürfe er ein Klo wegstreichen und wenn alle Klos weg sind, dann dürfe er sich 2 große Schleichtiere aussuchen! Er war begeistert! Es funktionierte nicht sofort, das Blatt blieb hängen und wurde jedes Mal erwähnt. Nach 3 Wochen machte er einfach so ins Klo und innerhalb 8 Tagen war das Blatt voll, ( die Klos eigenhändig durchstreichen hat ihm richtig Spaß gemacht) weggeschmissen, die Schleichtiere gekauft und seitdem nicht ein mal mehr nach der Windel gefragt.

Vielleicht klappt es ja auch bei Dir...
Bloß immer cool bleiben, im Kindergartenalter ist das alles ganz normal
Billeken

Beitrag von daniko_79 10.08.07 - 11:46 Uhr

Bei uns stand ein Glas mit Gummibären im Bad und immer wenn er Kacka gemacht hatte hat er eins bekommen ! Das ging etwa 3 Monate so dann hatte er es verstanden !

Dani

Beitrag von sternenzauber24 10.08.07 - 11:31 Uhr

"Er ist schon und sehr sehr spät dran ... "

Nicht unbedingt, Jungen brauchen meist etwas länger! Es bewegt sich noch völlig im Rahmen und sollte nicht bewertet werden .

Beitrag von shania1981 10.08.07 - 20:56 Uhr

"Jungs brauchen meist etwas länger!"
Stimmt NICHT!!!!
Mein Großer war mit 2 Jahren (!!!!!) tagsüber trocken und mit 2 1/2 in der Nacht. Meine Freundinnen, die Töchter haben, mußten ihren Kindern die Windel bis mindestens 3 Jahre raufgeben!!!

Und ja, wenn man mit 4 noch nicht auf´s Klo geht, IST das spät.

Beitrag von sternenzauber24 10.08.07 - 22:01 Uhr

Hast Du denn das " meist " überlesen? #gruebel Und natürlich ist es meist so, aber meist heißt ebend nicht immer. Fakt ist aber, ds manche länger brauchen, meiner war auch erst mit etwas über 3 sauber. Jedes Kind ist ein Individum mit eigenem Tempo, ob nun mit 3, 4 oder 2 Jahren völlig Egal. Sauber wurden sie ja eigentlich noch alle, oder? Du kannst jetzt nicht von Deinem Sohn auf alle anderen schließen. Mir hatte es aber unser KIA und Erzieherin gesagt das manche Jungen etwas länger brauchen. Und wenn ihr Sohn länger braucht, kann man nur abwarten. Ich glaube die Aussage es sei " spät " , hilft ihr nicht wirklich weiter ;-)

Beitrag von heike1276 10.08.07 - 17:04 Uhr

Hallo Daniela :-)

Er hat genügent Wechselwäsche in der Kita, die wird ja nicht gebraucht, weil er sich das Geschäft verkneift. Mit dem Zeitpunkt bin ich auch nicht ganz zufrieden. Wir hatten schon im Sommer 2006 versucht ihm die Windel abzugewöhnen. Mit dem Erfolg das ich eben die Unterhosen regelmäßig wechseln durfte. Jetzt ist er soweit trocken.
Bei ihm in der Gruppe sind aber auch noch andere Kinder mit Windel und sogar noch mit Schnuller. Den hat er schon mit 2 Jahren abgegeben.

LG
Heike #klee

Beitrag von daniko_79 10.08.07 - 17:36 Uhr

Max hat auch lange gebraucht um sauber zu werden . Habe Ihn nie gezwungen aber vom ersten Tag an , als er in den Kiga ist ging das alles von alleine... Gott sei Dank ! Aber es sind halt nicht alle Kinder gleich , was auch gut so ist !

Viel Glück und Erfolg das Ihr das bald hin bekommt !

Daniela

Beitrag von billeken 10.08.07 - 11:22 Uhr

Unser Sohn, gerade 4 Jahre, ist seit 1,1/2 Jahren tagsüber und ein halbes Jahr nachts trocken. Sein KaKa hat er bis vor kurzem aber immer noch in die Windel gemacht. Ich zog sie ihm an, wenn er sein Geschäft ankündigte und machte ihn anschließend sauber. Im Kindergarten hat er oft eingehalten, er hatte dann um die Mittagszeit zu Hause seinen Rhytmus. Ich habe ihn nie gedrängt oder geschimpft, ihm aber immer wieder gesagt wie albern die Windel eigentlich wäre.
Vor einigen Wochen habe ich ein Blatt übers Klo gehängt mit 7 Klos drauf. Für jedes Kaka auf dem Klo dürfe er ein Klo wegstreichen und wenn alle Klos weg sind, dann dürfe er sich 2 große Schleichtiere aussuchen! Er war begeistert! Es funktionierte nicht sofort, das Blatt blieb hängen und wurde jedes Mal erwähnt. Nach 3 Wochen machte er einfach so ins Klo und innerhalb 8 Tagen war das Blatt voll, ( die Klos eigenhändig durchstreichen hat ihm richtig Spaß gemacht) weggeschmissen, die Schleichtiere gekauft und seitdem nicht ein mal mehr nach der Windel gefragt.

Vielleicht klappt es ja auch bei Dir...
Bloß immer cool bleiben, im Kindergartenalter ist das alles ganz normal
Billeken

Beitrag von heike1276 10.08.07 - 17:06 Uhr

Hallo Billeken :-)

Danke für den Tipp. Werde es mal ausprobieren.

LG
Heike #klee