keine anzeichen, muss ich mir sorgen machen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sun-shine 10.08.07 - 08:06 Uhr

guten morgen,
ich war am montag beim fa und sie hat mir die schwangerschaft bestätigt. lt kalender bin ich in der 8. woche, lt ultraschall in der 6. (5 mm gross)
hab keine anzeichen wie übelkeit, brust tut auch nicht weh. muss ich mir gedanken machen, das da was nicht stimmt?
ich glaub ich mach mich viel zu verrückt oder?
ich + sun-shine #ei

Beitrag von emmy06 10.08.07 - 08:10 Uhr

Hallo....

:-) Ja, Du machst Dich zu sehr verrückt :-)
SS-Anzeichen sind ein Kann, kein MUSS ;-) Sei froh, das Du nichts spürst, die Unannehmlichkeiten kommen im Laufe der Zeit von ganz allein.


LG und eine schöne SS Yvonne 25.SSW

Beitrag von sandracarla 10.08.07 - 08:11 Uhr

Hallo, nicht jeder hat die gleichen Anzeichen einer Schwangerschaft! Die einen mehr die anderen weniger! Laß Deinem Körper Zeit sich auf die Schwangerschaft einzustellen sie dauert ja fast 10 Monate! Ich hatte bei meiner ersten Schwangerschaft auch keine Anzeichen erst Ende 3 Monat!!
Bei meiner jetztigen Schwangerschaft war es von Anfang an anderst! Also mach Dir keine Sorgen.....und sei ein wenig locker!

LG Sandra

Beitrag von sun-shine 10.08.07 - 08:13 Uhr

in den letzten tagen hatte ich schon übelkeit und extreme müdigkeit. seit gestern sind die irgendwie nicht mehr da! daher mach ich mir halt gedanken! aber wie man so schön sagt, jeder tag ist anders. richtig?:-)

Beitrag von emmy06 10.08.07 - 08:14 Uhr

Dem stimm ich zu.... :-)
Das kann sich auch im Laufe eines Tages mal sehr schnell ändern ;-)

Beitrag von lovley 10.08.07 - 08:24 Uhr

Guten Morgen!

Natürlich machst du dich viel zu verrückt.... aber das ist ja das Schöne an der Schwangerschaft.
Man macht sich neun Monate Gedanken um Nichts und Viel.
Danach wird es noch schlimmer! Das geht dann ein Leben lang so weiter....
Am Beginn: trinkt das Baby genug, ist es auch warm genug angezogen....
Später: gehe ich erziehungstechnisch richtig auf mein Kind ein, bekommt es alles um ein zufriedener Mensch zu werden,...
Und noch später kommen dann die kleinen und großen Gefahren des Lebens hinzu... wo man vielleicht beschützen möchte, aber weiß das dieses Kind es alleine, vielleicht mit einem klitzekleinen Wink aus dem Hintergrund, schaffen muss und wird....
Erst wenn das Kind dann so alt wie man selbst gerade ist, so um die 30, kann man sich ein bisschen zurücklehnen und sich selbst auf die Schulter klopfen....
Und dann kommen die Enkelchen... und deiner Tochter oder deinem Sohn wird es genauso ergehen wie dir damals.....

Es ist einfach wunderschön! Ich möchte es nicht missen.
Mama und Papa zu sein ist das Schönste auf der Welt.

Alles Liebe
Elisabeth, 38ssw+4tg, Tobias 5 Jahre