Migräne + Übelkeit schlimmer als in der Früh SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frechesdingnrw 10.08.07 - 08:17 Uhr

Hallo Ihr lieben,
vielleicht habt Ihr mal wieder einen Tip für mich.
Seit 2-3 Tagen schlepp ich mich mit starker Migräne und Übelkeit rum. War gestern sogar schon beim FA weil ich mir so unsicher war#kratz Ok da gab es gute Nachricht ...Alles OK#freu
aber was kann ich denn außer Paracetamol noch machen
Kann ja nicht den janzen Tag Tabletten futtern, außerdem ist mir dann sooo übel das ich nicht essen kann#schmoll
dazu kommt die Müdigkeit ich komm kaum noch aus dem Bett oder nach der Arbeit vom Sofa #heul und das wo wir in knapp 2 Wochen umziehen#schmoll
Bitte um viele Tips
Liebe Grüße Freches +#baby 15SSw + :-p großer Bruder Jan 11J

Beitrag von emmy06 10.08.07 - 08:23 Uhr

Hallo....

hier antwortet Dir eine seit ihrem 4.Lebenjahr Migräne-Geplagte :-( In der SS hat sich diese leider extrem verschlimmert.

Mir helfen....

- regelmäßige Akupunktur der Hebi
- Jasmintee (unbedingt aus der Apo oder dem Reformhaus)
- Tigerbalsam
- japanisches Heilöl
- Kaffee oder Cola mit Zitrone
- wenn möglich in abgedunkelten Raum und versuchen zu schlafen
- Ernährungsgewohnheiten beobachten
- ausreichend Schlaf sicherstellen


LG und gute Besserung Yvonne 25.SSW

Beitrag von cookies69 10.08.07 - 08:24 Uhr

Hallo Leidensgenossin!

Mir geht es ähnlich, mich plagt diese blöde Migräne auch immer noch.
Komisch eigentlich, in meiner ersten SS hatte ich keine einzige Migräne, in der zweiten nur eine einzige, dafür heftig und diesmal (gut die letzte SS ist schon 10J her), hab ich eigentlich meinen alten Rytmus beibehalten.
Sonst hatte ich immer kurz vorm Eisprung und kurz vor der Periode Migräne, beides ist ja grad nicht der Fall, doch die Migräne ist geblieben.
Ja, lange Rede kurzer Sinn,... ich nehm auch Paracetamol, dazu mal ein Kaffee oder Esspresso, tja, viel frische Luft, entspannen und Ruhe,.. kurz vorm Umzug wohl nicht möglich.

Wirklich helfen konnte ich Dir jetzt wohl nicht, aber dennoch,... Du bist nicht allein damit.
Manche schwören auf Pfefferminzöl auf die Schläfen,.. bäh mir wird davon erst recht schlecht.
Alles liebe
Cookies + Krümel 18+5 + zwei große Krümelmonster

Beitrag von frechesdingnrw 10.08.07 - 08:49 Uhr

Danke erstmal für Eure Antworten,;-) da ich die meisten Sachen ausprobiert habe werde ich heute mal die Hebi anrufen
vielleicht kann Sie mir ja wirklich helfen:-(
Verdammt ich hab so gehofft das es in der SS weniger ist mit Migräne so wie man immer hört#schmoll
wünsch euch noch alles gute

Beitrag von emmy06 10.08.07 - 08:52 Uhr

Mit der Hebi mach das wirklich mal.... #pro

Ich werde seit der 15.SSW regelmäßig akupunktiert und es hilft wahre Wunder, hatte seitdem nur abgeschwächte Migräne und lange nicht in der Häufigkeit wie vorher...
Jedoch muss ich sagen, das ich in der ersten Phase der Akupunktur eine Erstverschlimmerung hatte und mich vor Kopfschmerzen am liebsten von einer Brücke gestürzt hätte.... ;-)

Alles Liebe Yvonne