TRagetuch- Das teure Didymos oder sind andere auch gut?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von dreale 10.08.07 - 09:31 Uhr

Hallo,
Frage steht ja oben.
Wie sind eure Erfahrungswerte?

Vielen lieben Dank,
Drea

Beitrag von luise.kenning 10.08.07 - 09:33 Uhr

ich habe mit hoppeditz sehr gute erfahrungen gemacht

Luise

Beitrag von blitzi007 10.08.07 - 09:37 Uhr

Hallo,

ich kann Hoppediz u. Storchenwiege empfehlen.

lg tina

Beitrag von sternchen1606 10.08.07 - 09:38 Uhr

Hey,

Didimos wäre mir viel zu teuer. Ich werde mir eins von Hoppediz kaufen,die kosten ca. die Hälfte und von meiner Freundin weiß ich,das die sehr gut sind.

LG,
Sternchen und Krümel #baby20SSW

Beitrag von sternchen245 10.08.07 - 09:59 Uhr

Ich kann Hoppediz empfehlen, wir sind sehr zufrieden!!!

Alles Gute, #blume


#stern i

Beitrag von smaragdauge 10.08.07 - 10:02 Uhr

Hallo Drea,
gerade gestern ist mein Tragetuch von "Mobywrap" eingetroffen und es ist ganz super. Das Tuch ist 5,50m lang, Didymostücher in Größe 7 sind 5,20m lang. Das Mobywrap ist aus Jersey gewebt und ganz ganz kuschelig, nicht aus so festem Garn wie die anderen.

Eigentlich wollte ich auch ein Didymos haben, wegen der erfahrung und des guten Namens. Aber von dem Moby bin ich so begeistert (und meine Test-puppe auch ;) ), ich empfehle Dir einen Blick in www.mobywrap.de

Viel erfolg bei der Suche,

smaragdauge

Beitrag von meraluna1975 10.08.07 - 10:20 Uhr

Hoppediz und Storchenwiege kann man unbedenklich empfehlen!

Amazonas würde ich nicht empfehlen, die QUalität lässt zu wünschen übrig, der Halt des gewebes ist nicht gut, es lockert quasi nach und das Kind hängt immer "lascher" im Tuch.

Da dies für die Haltung alles andere als gut ist, würde ich davon, ebenso von anderen, kuscheligen Tüchern, lieber die Finger lassen. Es hat schon seine Gründe, weshalb das Gewebe möglichst fest sein sollte...

Alles Liebe
Mera mit Vincent *29.07.05 und Jakob 35.SSW

Beitrag von mami0605 10.08.07 - 12:23 Uhr

hallo,

ich habe mich auch für ein Hoppediz Tuch entschieden. Inzwischen liegt es hier rum & wartet auf den Einsatz im September. Habe es schon mit nem Stofftier ausprobiert & es scheint sehr leicht zu sein mit dem "umlegen". Habe das Maxi Tuch (5,40m) genommen, weil ich recht groß bin & sehr gut gebaut.
Dazu habe ich schon öfters gelesen, dass es dem Didymos sehr ähnlich sein soll... Mir war das Didymos auch zu teuer. Deswegen habe ich für ein Hoppediz entschieden.

LG Claudia mit #baby Julian 37ssw (36+2) & #cool Leon 26 Monate

Beitrag von dreale 10.08.07 - 14:07 Uhr

Vielen lieben Dank an alle!

Beitrag von moni02 10.08.07 - 14:23 Uhr

Ich hatte mal ein Tuch von Babywalz, dass bereits nach 4 Wochen mit einem 5 kg Kind an den Rändern ausgeleiert war. Dessen Ränder waren auch nicht gesäumt, ein wichtiges Qualitätsmerkmal.
Ich habe dann bei Didymos 2 Tücher zum Sonderpreis (Sonderfarbe, Auslaufmodell, Webfehler) und Setpreis gekauft und habe es nie bereut.

Hoppediz und Storchenwiege sollen aber auch sehr gut sein.

Beitrag von darkblue81 10.08.07 - 14:23 Uhr

Hallo,

ich hab eins von Bebina und bin sehr zufrieden damit.
Meins ist 510 cm lang, ich hab 79,- Euro bezahlt und es war schon zwei Tage nach der Bestellung da. Mit einem tollen Heft mit bebilderten Wickelanleitungen.
(Die haben auch Tragtücher mit Sternzeichenmotiv)

Kann es nur empfehlen.

LG

Nicole

Dominik (6 Jahre)
Moritz+Jonas (4 Jahre)
Cedric (40 Tage)

Beitrag von baby0308 10.08.07 - 14:31 Uhr

Wir haben eins von Lotties:
http://www.lotties.de/

Da sind die Farben auch ökologisch und es ist fest gewebt... wir sind zufrieden!!

baby & Finja *17.7.2006 & Baby inside 7.SSW