wann hört diese spielerei beim essen auf?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nuppi86 10.08.07 - 09:32 Uhr

Hallöchen!

So langssam find ichs echt ätzend. Luca ist letzten Mittwoch 1 Jahr alt geworden und er isst nur am Tisch, wenn man ihn mit irgendwas beschäftigt, ansonsten verweigert er alles, außer ich lass ihn beim essen rumrennen abba das will ich gar nicht erst einführen. ich will das er am tisch isst und diese spielerei beim essen ist langsam echt nervig, weil so langssam kann ich ihn nicht mehr beschäftigen, weil alles langweilig geworden ist und das ist alles nur anstrengend!

wie stell ich das am besten an? oder muss ich da jetzt durch und erwarte zu viel von ihm?

wäre über ein paar tips echt dankbar!

LG bine & luca 1 Jahr & Boy inside 28 ssw

Beitrag von sparrow1967 10.08.07 - 09:51 Uhr

Du erwartest zu viel.

Kinder sind nun mal anstrengend - es sei denn, man läßt sich auf sie ein ....denn dann muß man nicht krampfhaft versuchen ihnen etwas anzuerziehen, wozu sie die Reife noch gar nicht haben.

Alles zu seiner Zeit- oder erwartest du auch schon, dass er lesen kann? ;-)


sparrow

Beitrag von nuppi86 10.08.07 - 10:00 Uhr

na deshalb frag ich ja ob ich zuviel erwarte. is ja mein erstes kind und nen vergleich hab ich leider nicht!

abba danke für deine antwort!

lg bine

Beitrag von zwillima 10.08.07 - 09:55 Uhr

Hallo,

pack alle Spielsachen weg und gib ihm einen Löffel in die Hand.
Sollte er dann immer noch nicht essen wollen, hat er keinen Hunger.
Warte einfach bis zur nächsten Mahlzeit und gib zwischendurch nur Obst, wenn er Hunger haben sollte.

Du brauchst ihn am Tisch nicht zu beschäftigen. Wenn er richtig hungrig ist, ist das Essen an sich, Beschäftigung genug.

L.G.
zwillima

Beitrag von anyca 10.08.07 - 10:05 Uhr

Du erwartest viel zu viel, meiner Meinung nach. Meine Tochter (1 Jahr) ist eine schlechte Esserin, ich bin froh wenn sie überhaupt am Tisch was ißt, oft lasse ich sie einfach in der Küche spielen und sie mampft zwischendurch ein Toastbrot, Banane oder so was.

Beitrag von nuppi86 10.08.07 - 10:09 Uhr

Das genau ist es ja! Er will sich nebenbei immer beschäftigen sonst isst er einfach nicht. das mit dem aufm boden essen beim spielen konnte ich ihn ja abgewöhnen, dafür gehts dann am tisch weiter aber zumindest sitzt er am tisch.

aber anscheinend erwarte ich wirklich zu viel.

danke für deine antwort

Beitrag von sunflower.1976 10.08.07 - 12:00 Uhr

Hallo!

André hat eine Zeit lang auch nur gegessen, wenn er was in der Hand hatte. Aber Spielzeug am Tisch wollte ich nicht.
Wir haben festgestellt, dass er uns nachahmen möchte, also z.B. Butterdose aufmachen, benutzen und wieder hinstellen. Außer natürlich einem Löffel oder seiner Kuchengabel hatte er dann z.B. eine leere Gewürzdose oder Margarinepackung bekommen o.ä., also was wir auch verwenden.
Richtig beschäftigt bzw. abgelenkt, damit er mehr isst, habe ich ihn nicht. Klar, mal ein Scherz o.ä. ist immer drin.
Wenn er so nicht essen wollte, war die Mahlzeit eben zuende. Ich denke, die Kleinen können sich auch schnell angewöhnen, nur mit Animation zu essen.

LG Silvia

Beitrag von winterzauber 10.08.07 - 12:55 Uhr

Hallo,

das hört erst dann auf wenn du es unterbindest. Nahrung ist zum Essen da und nicht zum Spielen und während des Essens wird auch nicht gespielt oder sich mit anderen Dingen beschäftigt.

Lg, Katy mit Hanna Julie *14.Dezember 2003

Beitrag von hsi 10.08.07 - 13:20 Uhr

Hi du,

also May-Ling bleibt beim essen sitzen und wenn sie zwischen durch mal Obst bekommt, kommt sie auch in den Hochstuhl rein. Klar, sie mascht auch gerne mal im essen rum, das gehört aber dazu. Sie versucht es ja auch schon mit Löffel und Gabel alleine. Vielleicht gibt du Luca auch einfach mal den Löffel in die Hand, vielleicht wird es dann besser. Also, ich hab das noch nie gemacht, das wären dem essen gespielt wird, das weiß May-Ling auch. Sie würde auch nie auf die Idee kommen, was zum spielen haben zu wollen. Ich denke schon, das du Lca es langsam umgewöhnen kannst. Wie willst du es denn machen, wenn dein Kleiner erst mal da ist??

Lg,
Hsiuying + May-Ling *15.7.06 & Nick *09.06.07

Beitrag von marion75 10.08.07 - 14:16 Uhr

Hallo,

dass wird nicht aufhören, wenn Du ihn weiterhin ablenkst. Das einzige was Du tun kannst ist die Spielsachen wegpacken und nichgt mehr den Animateur zu spielen. Gib ihm einen Löffel zum selberessen in die Hand, aber mehr auch nicht. Es wird sicherlich ein paar Tage dauern bis er verstanden hat, dass Du sein Spiel nicht mehr mitmachst, aber dann wird sich eine normale Essenssituation einstellen. Ein gesundes Kind verhungert nicht vorm gedeckten Tisch.

LG
Marion