Was tun gegen nächtliche nervöse Unruhe?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frenzy 10.08.07 - 10:06 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr habt nen Tipp für mich.
Seit 2 Wochen habe ich große Probleme, zu meinem erholsamen Schlaf zu kommen. Mich plagt innere Unruhe, die mich nicht richtig schlafen lässt.
Tausend Gedanken jagen mir durch den Kopf und ich ärgere mich über tausend Dinge...
Nun bin ich morgens immer total gerädert.
Gibt es außer Tees und Milch mit Honig weitere bewährte Hausmittelchen, die mir helfen könnten?

Habe gelesen, dass Baldrian und Johanniskraut nur unter Vorbehalt empfohlen werden während der Schwangerschaft...

Könnt Ihr mir helfen??
Liebe Grüße,
frenzy

Beitrag von silberpfeil99 10.08.07 - 10:08 Uhr

Ich denke nicht, daß Du mit Mittelchen soviel ausrichten kannst. Rede doch einfach mit jemandem über diese Sachen, die Dich wachhalten. Vielleicht finden sich ja dann Lösungen im Gespräch, die Du Dir dann nicht nachts selber ausdenken mußt.

Alles Liebe und eine gute Nachtruhe in Zukunft!#gaehn

Beitrag von coci1975 10.08.07 - 10:14 Uhr

Hallo,

frag am besten mal in der Apotheke, ob du Coffea von DHU (homöopathisches Mittel) nehmen darfst. Das hilft bei innerer Unruhe, Angst, Schlafstörungen.
Ich habe schon ganz viele Mittel zu Hause, die mir echt toll helfen. Aber das brauchte ich zum Glück noch nicht.

Ich wünsch dir einen erholsamen Schlaf in der Zukunft!!!

LG Corinna

Beitrag von kri110 10.08.07 - 10:21 Uhr

Ich habe genau das gleiche Problem!!!
ich bin jetzt 34SSW. und schlafe immer schlechter!
Ich habe in der Apotheke gefragt und die haben mir Baldrian gegeben!
Das hilft aber nur bedingt. Also, mal ja, mal nein!
Ich habe mich jetzt zu einem Yogakurs angemeldet!
Mal schauen ob der was bringt. Über die Dinge, die mich beschäftigen, zu reden, mache ich schon, aber die Probleme sind nun mal da, derzeit nicht zu ändern, und somit muss ich damit schlafen "lernen".
Kri

Beitrag von emmy06 10.08.07 - 10:22 Uhr

Hallo....

meine Hebi würde Dir Frauenmanteltee empfehlen. Hast Du den schon einmal probiert?

LG Yvonne 25.SSW

Beitrag von frenzy 10.08.07 - 12:31 Uhr

Danke Euch für die Tipps...
Ich werd mal in die Apotheke gehen und dort mal fragen...

Über die Probleme reden, ist ein gut gemeinter Ratschlag, aber manche Dinge lassen sich eben nicht durch Reden aus der Welt schaffen...

Über Yoga habe ich auch schon nachgedacht... Mal sehen, ich werd das einfach mal testen.

Liebe Grüße,
frenzy