Babyzimmerrenovierungsversuch I

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von smaragdauge 10.08.07 - 10:09 Uhr

Hallo ihr Lieben,

heute startet unser großes Kinderzimmerrenovierungswochenende und ich bin schon ganz aufgeregt. Nestbautrieb ist ja sowas feines. #huepf

Da habe ich gerade den Artikel hier gelesen mit Feng Shui im Kinderzimmer. Also meine Frage: Was haltet ihr von "keine mobiles über babys kopf, das stört das chi" oder so. Dass man auf scharfe kanten acht geben soll leuchtet ja ein, aber das???

Dann habe ich gehört, Himmel und Nestchen überm und im Bett haben da nix zu suchen wegen plötzlichem Kindstot und so. Des weiteren darf das Bettchen nicht mitten im raum stehen- wegen des chi #augen

Also, wie macht ihr das, gibts noch ein paar gute Tipps oder Einrichtungsideen?

Danke sagen smaragdauge mit krümel 29+3

Beitrag von silberpfeil99 10.08.07 - 10:19 Uhr

Hui! Da darf man ja nicht grade viel, wenn man danach geht. Manches finde ich ganz gut, aber auf ein Mobile überm Bettchen möchte ich nicht verzichten. Ich glaube für die Babys ist das recht interessant, wenn sich da immer mal was bewegt. Das Nestchen lassen wir auch weg, aber mehr deswegen, weil das Baby ja auch mal am Rand liegen kann und dann würde es seine eigene Atemluft wieder einatmen. Naja, kann man auch anderer Meinung sein. #augen Und weil wir es besser sehen können, wenn kein Nestchen drin ist. Beim Himmel sehe ich dieses Problem nicht. Denn die Ursache des Kindstodes ist nunmal nicht geklärt. Wäre ja revolutionär, wenn jemand rausgefunden hätte, daß das am Himmel liegt....#schock

Naja, viel Spaß noch beim Einrichten. Ist schon was Feines!#sonne

Beitrag von elfenmariechen 10.08.07 - 10:20 Uhr

Hallo!
Naja, ob das nun wirklich mit dem Chi zusammenhängt, ist Glaubenssache. Ich persönlich bin der Meinung, dass man tatsächlich nicht viel braucht im KiZi. Himmel und Nestchen haben wir nicht wegen der Gefahr des plötzlichen Kindstods.
Und ein Mobile o.ä. wollen wir eigentlich auch nicht. Ich stell mir das für die Kleinen alles schon anstrengend genug vor: da kommen sie in so eine helle, laute Welt, in der sie jeden Tag mit Eindrücken überhäuft werden. So, und wenn sie dann abends im Bett liegen und schon weinen, weil das alles zu viel war, müssen sie sich auch noch so buntes, sich bewegendes Gebimmel angucken, das auch noch irgendwelche Geräusche von sich gibt... Ich könnt da nicht zur Ruhe kommen!
Ist aber Ansichtssache.
LG!

Beitrag von lyss 10.08.07 - 10:38 Uhr

Da habe ich keine Ahnung von...

Bei uns steht das Bettchen nicht mitten im Zimmer - würde zuviel Platz wegnehmen. Himmel hatten wir auch nicht, nur ein Nestchen. Mobile ebenfalls nicht... Mag ja sein, dass das interessant für's Baby ist, aber über dem Bett finde ich persönlich nicht gut - es soll da geschlafen und sich ausgruht werden, nicht angeregt...

Luca scheint's zu gefallen, so wie es ist. Er schläft ja schon seit seinem ersten Tag zu Hause dadrin - und mit 2 Monaten hat er durchgeschlafen und diese nette Gewohnheit bis heute nicht aufgegeben #freu

LG,
Lyss

Beitrag von silberpfeil99 10.08.07 - 10:56 Uhr

Nee, ich meinte auch nicht das Bettchen sondern die Wiege, in der es tagsüber mal liegt. Überm Bettchen werden wir wahrscheinlich auch kein Mobile hinhängen. Naja, am Ende wird es sowieso immer ganz anders als gedacht...:-)

Beitrag von nordengel 10.08.07 - 11:32 Uhr

Hi,

ich kann mir auch vorstellen, dass ein Mobile über Bett/Wiege zu sehr vom eigentlichen Sinn des Ganzen - Schlafen - ablenkt. Wir werden später eins über den Wickeltisch hängen. Da kann er sich dann mit beschäftigen während der Prozedur.

Ein Nestchen werden wir auch nicht nehmen, aber einen Himmel. Der ist so weit weg vom Baby, da kann nichts passieren.

Das Bett soll nach Feng Shui nicht in der Verbindungslinie von der Tür zum Fenster stehen (da fließt die Energie und der Schlaf wird unruhig) und auch nicht so, dass das Baby mit Kopf oder Füßen direkt in Richtung Tür oder Fenster schläft. Wir stellen das Bett so, dass die Füße ca. 30 cm neben das Fenster zeigen, dann ist es wieder okay.

LG und viel Spaß beim Einrichten!
Andrea (35. SSW)

Beitrag von kaleema 10.08.07 - 12:12 Uhr

Ist Feng Shui bei uns nicht schon wieder total out? ;-)

Ich halte die Nestchen- und Himmel-Theorie für ein reines Satistikergebnis. Man weiß nicht genau, warum die Kids sterben, also stellt man Statistiken auf. Unter welchen Umständen haben die Kinder geschlafen, als sie starben. Nun haben, sagen wir, 80% aller Kinder ein Nestchen und einen Himmel. Dementsprechend eben auch viele Kidner, die sterben. Andersherum könnte so eine Statistik also auch beweisen, dass das Nestchen vor dem plötzlcihen Kindstod schützen, schließlich haben auch ein großteil der überlebenden Kinder diese Dinge. Aber das ist meine persönliche Mienung dazu. Wir hatten keinen Himmel (wegend er Dachschrägen), aber ein Nestchen, weil Kolja eine kleine Wühlmaus ist.

Das Mobilé hängt seitlich vom Bett, eben wegen der Dachschräge. Aber wahrscheinlich ist die Dachschräge nach Feng Shui noch viel, viel schlimmer.

Wir haben versucht, das Zimmer möglichst so einzurichten, dass sich der zukünftige Bewohner wohl und geborgen fühlen kann. Für das Bett heißt das: nicht frei stehend und von der Tür aus einsehbar. Damit Du nachts auch mal schnell und leise sehen kannst, ob alles gut ist.

Liebe Grüße,
Kali.

Beitrag von smaragdauge 13.08.07 - 09:33 Uhr

Ja, Dachschrägen sind nach Feng Shui wahrscheinlich ein Grund, ein HAus erst gar nicht zu beziehen, aber auch da haben die sich sicherlich Ideen einfallen lassen...

Wir haben also am wochenende tapeten runter gekratzt, neue angebracht, diese woche wird gestrichen und so weiter. Jaja, keine sorge, das macht der werdende papa und die mama atmet nichts ein von der bösen farbbelasteten Luft ;-)

Danke für Eure Antworten, war ne menge interessantes dabei, gute gedankenanstöße.

Der rest ist denk ich eh intuition.

Bis bald sagt die erschöpfte Renovierungsmami #huepf