Fast ein Jahr alt - welche Nahrungsmittel sind noch TABU??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nadi.ha 10.08.07 - 10:16 Uhr

Guten morgen liebe Mitmamis,

Julia wird in knapp 6 Wochen 1 Jahr alt und interessiert sich natürlich immer mehr für alles was wir so am Tisch essen.
Nun meine Frage - welche Lebensmittel sind noch absolut TABU oder sogar gefährlich für sie???

Opa wollte sie vor kurzem mal an seinem Honigbrot knabbern lassen, das hysterische Geschrei von Oma hat ihn jedoch davon abgehalten....

Liebe grüße
Nadi mit Julia, die gerade in der Kinderkrippe ist.

Beitrag von sandryves 10.08.07 - 10:28 Uhr

ich persönlich wäre mit honig und rohem fleisch vorsichtig


gruss sandryves

Sabrina+Yves Cedric (im August 3)+Zoe Alina (36 Wochen)
http://sandryves.milupa-webchen.de/default.aspx?id=4493&cid=74762

Beitrag von leahmaus 10.08.07 - 10:37 Uhr

Hallo,

Lea wird in knapp 5Wochen 1Jahr alt!

Und was soll ich sagen,sie ist auch eigentlich alles von uns so mit!!!

Sie bekommt halt noch Morgens und Abends ihre Milch Flasche!!!

Aber bei Honig wär ich echt vorsichtig und auch bei rohe Wurst(sprich Mettusw.).

LG Stephie und Lea(*21.09.06)#blume

Beitrag von zwieback1983 10.08.07 - 10:38 Uhr

Kiwis
zumindest bei allegie gefährdung sollten diese nicht vor dem 2 geb gegeben werden
genauso erdbeeren und nüsse.

Honig kann ab dem ersten geb gegeben werden nur davor sollte man es nicht

Beitrag von stubi 10.08.07 - 10:58 Uhr

Ich finde es ist Quatsch zu sagen, ab dem 1. Geburtstag dürfen sie dann dieses und jenes essen. Von heute auf morgen funktioniert der Darm und die Verdauung auch nicht so ganz plötzlich anders. Max wird etwas mehr als 3 Wochen 1 Jahr und isst mittlerweile fast alles mit. Wir haben langsam angefangen, zu probieren, wie er bestimmte Sachen verträgt und was ihm schmeckt. Mittlerweile isst er fast nur noch, was wir auch essen, nur eben nicht so stark gewürzt. Honig und Nüsse hat er allerdings auch noch nicht bekommen. Was es mit dem Honig auf sich hat, weiß ich gar nicht, bei uns wird er eher selten gegessen, daher konnte er auch noch nicht kosten. Wie gesagt, mittags gibt es ab und an noch ein fertiges Gläschen, je nachdem, wieviel Zeit zum Kochen war.

Probiere halt aus, wie dein Kind auf bestimmte Lebensmittel reagiert.

LG Ines

Beitrag von c18 10.08.07 - 11:06 Uhr

Hallo!
Reiner Honig wirkt bei Babies und kleinen Kindern ätzend auf die Speiseröhre.
LG maria

Beitrag von mari75 10.08.07 - 11:20 Uhr

.. plus er könnte verunreinigt sein mit Keimen etc..., das ist so der Hauptgrund warum man ihn nicht soo schnell geben sollte. Bei Erwachsenen stört das nicht aber Babys könnten sich was holen davon ...

grüsse
Mari

Meine Kleine wird in 6 Wo. 1 Jahr und ich möchte mit dem Honig und mit Nüssen schon noch so 1/2 Jahr warten.

Beitrag von wenzelc 10.08.07 - 14:03 Uhr

na so ganz stimmt das nicht.

honig soll man den kleinkindern nur nicht wegen evtl. bakterien geben, die der koerper des kindes evtl. nicht verdauen/ verarbeiten kann. 100% bewiesen ist da aber nuescht - aerzte raten halt nur von ab, weils noch ungeklaert ist. veraetzt werden da aber sicherlich keine speiseroehren ;-)

und ab einem jahr darf mans dem kindlein geben.

lg #klee