Brauch mal Hilfe...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von bkurz1982 10.08.07 - 10:58 Uhr

Hallo,
ich hab eine kleines Problem und hoffe ihr könnt mir helfen..

Mein Freund will heut Abend mit nem Kumpel wegen, was ich ja nicht schlimm find, Problemchen nur, er trinkt bei sowas gerne. Jetzt hat er mir gerade eröffnet.. ich bleib die ganze Nacht weg und fahr (bzw.lass mich fahren) ins Geschäft und komm dann mal nach dem Feierabend heim. Darauf hin hab ich ihm erzählt, wenn er das wirklich macht, passt sein Schlüssel nicht mehr..


Ehrlich gesagt, könnt ich ausrasten..

Was würdet ihr machen????

LIeben dank fürs lesen ..

Bianca

Beitrag von blöde weiber 10.08.07 - 11:12 Uhr

***

Beitrag von bkurz1982 10.08.07 - 11:18 Uhr

@blöde weiber

kann es sein, dass du ein Mann bist????

Beitrag von abst 10.08.07 - 13:37 Uhr

Du bist ein ziemlicher Ungustl.

Beitrag von badguy 10.08.07 - 11:19 Uhr

Du willst ausrasten, weil dein Freund sich heute Abend mit seinem Kumpel die Kante geben will, die Nacht durchmacht und anschließend arbeiten geht.

Wenn ich sein Chef wäre, würde ich ihm den passenden Kommentar geben und wäre sauer aber warum du?

Verstehe ich nicht!

Wenn ich deine Drohung richtig verstehe, möchtest du sogar die Beziehung deswegen beenden.

Sei mir net bös aber ich denk, ohne dich ist er besser dran!

Beitrag von bkurz1982 10.08.07 - 11:22 Uhr

jetzt reicht es.. ich dachte im forum bekommt man hilfe ...

wenn deine eltern an leberzirosse gestorben sind.. würdest du auch so ähnlich reagieren .. oder

Und außerdem muss man sich doch net bei jedem weg gehen die Kante geben oder???

Beitrag von nick71 10.08.07 - 11:36 Uhr

Welche Hilfe hast Du Dir denn hier erwartet?

Dein Freund trinkt halt gerne einen über den Durst...entweder Du akzeptierst das, oder Du trennst Dich eben...ne andere Möglichkeit seh ich da auch nicht.

Wer sich wie oft die Kante gibt, musst Du schon jedem selber überlassen...das ist nicht Deine Baustelle.

Den Partner wegen sowas aus der Wohnung auszusperren, finde ich jedenfalls verdammt arm...wenn Du mit seinem Verhalten bzw seinem Alkoholkonsum nicht klarkommst, dann sag ihm das, und beende die Beziehung. Aber VERNÜNFTIG...und nicht auf so ne miese Art....das geht GAR NICHT!!!!



Beitrag von nick71 10.08.07 - 11:39 Uhr

BTW:

Weisst Du denn SELBER, worum es Dir eigentlich geht?

Darf er nicht trinken oder darf er nicht die ganze Nacht wegbleiben...oder beides? Ich blick da grad nicht mehr durch...

Beitrag von badguy 10.08.07 - 11:52 Uhr

Oh entschuldigung, ich wusste nicht, dass Hilfestellung geben bei dir kritikloses Kopfschütteln bedeutet. Dann bist du bei mir wirklich falsch.

Das deine Eltern beide dem Alkohol verfallen waren, tut mir echt leid für dich, trotzdem ist es noch lange kein Grund, mündige Menschen in der dir eigenen Form zu bevormunden.
***

Beitrag von klau_die 10.08.07 - 12:07 Uhr

Erstmal wird er nicht bis zur Bewußtlosigkeit trinken, sonst würde er ja anschließend nicht mehr arbeiten können.

Dann könnte ich - wären meine Eltern daran gestorben -
"leberzirosse" schreiben...

Meine Eltern sind beide an Krebs gestorben und ich schmeiß meinen Freund auch nicht raus, weil er raucht - Deine Reaktion ist maßlos übertrieben!

Gruß,

Andrea

Beitrag von nick71 10.08.07 - 11:27 Uhr

Wo wäre denn jetzt der Unterschied, wenn er beispielsweise um 6 heimkommen und danach zur Arbeit fahren würde? Was genau stört Dich: dass er zwischen feiern und Arbeit nicht nach hause kommt, oder dass er was trinken will? Oder ist es die Tatsache, dass er vorhat, länger wegzubleiben? Ich verstehe Dein Problem grad nicht...

Ich finde es gut, dass er sich im besoffenen Kopp nicht ans Steuer setzen will...da gibt's auch ganz andere. Dass er (wahrscheinlich) voll in der Firma auflaufen wird, muss er lediglich seinem Chef bzw seinem Vorgesetzten gegenüber verantworten...geht DICH im Grunde genommen nix an.

Was ich machen würde? Ich würde ihm viel Spaß wünschen...so ein Theater würde ich nicht veranstalten. Er ist kein unmündiges Kind und Du bist nicht seine Mutter #augen

Beitrag von babylove05 10.08.07 - 11:42 Uhr

Was bist du den für eine ?????

Hallo sonst gehts noch. Lass den armen Kerl doch mal saufen gehen . Besser als wenn er dann mit dem Auto heim fährt und dann noch nen Unfall baut.

Mein Mann geht auch ab und an mal übers WE saufen und bleibt dann bei seinen Kumples .

Was is den bitte da so schlimmes dran.

Hast kein Vertrauen??? Wenn ich weg geh dann bleib ich auch das ganz WE weg ( meine Freunde wohnen fast alles 200km von uns ) und wir machen Party bis zum umfallen.

Also leben und leben lassen.Nur weil du nicht weg gehst lass ihn doch sein spass.

Am besten Schnappst dir ein paar Freundin und gehst auch weg.

Wo genau liegt dein Problem ??? Das er die Nacht weg bleibt oder danach Arbeiten geht. Wer Saufen oder Freiern kann kann auch arbeiten.

Also ich bin frühr aus dem Club heim mich umziehn gegangen und ab auf die abreit ( hab halt nur kein Alk getrunken ) .

Martina

Beitrag von kira2002 10.08.07 - 11:46 Uhr

Hallo Bianca,

wenn er MAL was trinken geht, wird er sicher keine Leberzirrhose bekommen.

Gönn ihm doch seinen Spaß.

Bin ja froh, dass mein Mann nicht so reagiert, wenn ich mal was unternehme oder woanders übernachte nach dem Feiern gehen...

Wenn du ihn zu sehr fest bindest, wird er sich irgendwann losreißen und das Weite suchen!

LG
Michaela

Beitrag von frejas.sal 10.08.07 - 11:47 Uhr

Was ich machen würde? Ich würde sagen:

"Viel Spass und bis morgen Abend".

Willst du ihn vertreiben? Er will doch nur einen draufmachen - wenn's nicht Gang und Gäbe ist und es zerstört Euer Leben, laß ihn doch mal von der Leine....

Beitrag von frechesdingnrw 10.08.07 - 12:06 Uhr

hm... sperrst Du Ihn ansonsten nach der Arbeit auch ein und lässt Ihn erst morgens wieder raus?
*der arme*denk
Mädels...lasst Euren Kerlen doch mal ein wenig Lust zum atmen
Wenn ich das hier immer les#kratz
wundert mich einiges garnicht, wenn mein Kerl mich so einengen würde wäre er schneller raus als er gucken könnt
(und andersherum genaus und das : Mit RECHT;-))

Beitrag von schlumpfine2304 10.08.07 - 12:20 Uhr

mmhh
wo ist jetzt bitte das problem? kannste nich ohne ihn einschlafen oder was? oder stellt er gern im suff mal "unangenehme" dinge an? erklär dich mal, warum du bei soner kleinigkeit gleich so nen ausraster bekommst. schlechte erfahrungen gemacht?
lg a.

Beitrag von schwalliwalli 10.08.07 - 12:46 Uhr

ich würde DICH vorher rauswerfen!

Beitrag von abst 10.08.07 - 13:43 Uhr

Ich finde es sehr vernünftig von ihm. Wenn er gerne was trinkt bei solchen Anlässen, ist es sicherer irgendwo anders (in der Nähe der besuchten Lokalität) zu übernachten.

Ich würde sagen: gute Idee!
Danach zu arbeiten vielleicht weniger gute Idee.

Beitrag von xuxu1986 10.08.07 - 16:10 Uhr

#gaehn#gaehn#gaehn#gaehn#gaehn

unnötig sich über sowas Gedanken zu machen - geschweige denn aufzuregen....


#gaehn#gaehn#gaehn#gaehn#gaehn

Beitrag von spatzl75 10.08.07 - 16:14 Uhr

Ihn leben lassen!

Beitrag von schlange66 10.08.07 - 16:42 Uhr

ich würde ihn auch nicht weggehen lassen.

also wirklich wer macht den sowas. entweder man hat eine freundin ode:-Dr nicht