wann habt ihr es eurer familie und den freunden gesagt??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emelie.ylva 10.08.07 - 11:15 Uhr

frage steht ja schon oben, wann habt ihr "gebeichtet"

gibt es dafür einen zeitpunkt?? sagt man es aus aberglaube das was passieren kann erst bei der 12ssw?? oder sagt man es vorher nicht weil man dann alle "enttäucht" wenn man es verliert??

Beitrag von baby0707 10.08.07 - 11:20 Uhr

ich wollte es erst in der 13 SSW sagen doch ich musste es früher bekannt geben weil ich geheiratet habe und wegen meinem kleid ich war in der 10 SSW.
Viele sagen es erst ab der 13 SSW weil am anfang kann noch viel passieren.
in der anfangszeit muss man halt langsam machen

Beitrag von bleathel 10.08.07 - 11:20 Uhr

Hi,

also unseren Eltern haben wir es gleich nach dem Test gesagt. Ich meine, ich würde doch meiner Mama sowas nicht verschweigen, und selbst wenn ich eine FG hätte, würde ich doch mit meinen Eltern drüber reden wollen.
Ich halte nichts von dieser Heimlichtuerei.

Meine besten Freundinnen wissen auch Bescheid, in der Arbeit und im weiteren Freundeskreis hab ich es letztes mal in der 10. Woche gesagt, diesmal wahrscheinlich auch wieder so um den Dreh.

gruss
Julia 8. Woche

Beitrag von annek1981 10.08.07 - 11:21 Uhr

Hallo,

wir wollten es erst in der 13. SSW sagen aber da es mir total dreckig ging, haben wir es ca. 10./11. SSW gesagt.

LG Anne

Beitrag von bibi22 10.08.07 - 11:22 Uhr

Hi!

Ich hab es in der 9ssw gesagt. Ich wollte nicht bis zur 12 warten. Einerseits, weil ich meine SS als "weihnachtsgeschenk" verpackt hatte :-) und andererseits, fände ich es nicht lustig erst allen erklären zu müssen wieso ich total down bin, wenn ich das Kind verloren hätte.

lg bibi und carmen 19 Tage alt #blume

Beitrag von cowflat 10.08.07 - 11:22 Uhr

Bisher wissen nur mein Mann und ich von dem Baby. Ich hatte den ersten Termin bei 5+2 und konnte nicht mehr als ein Pünktchen sehen. Den nächsten Termin habe ich erst nächsten Donnerstag bei 9+2 und das warten wir beide nun doch erstmal ab. Bevor ich nicht das bubbernde Herzchen gesehen habe, ist bei uns die Freude auch noch etwas zurückhaltend... einfach, dass wir im Falle des Falles nicht zu sehr enttäuscht sind. Wovon wir mal nicht ausgehen. Zu ängstlich ist ja auch nicht gut ;-).

Den Eltern und allen anderen werden wir es erst Ende der 12. ssw erzählen. Das hat nichts mit Aberglaube zu tun... aber wir möchten uns einfach nicht dauernd erklären müssen, sollte vorher doch etwas passieren... nicht, weil wir denken, wir enttäuschen andere. Nee, bestimmt nicht.

Beitrag von ka77 10.08.07 - 11:24 Uhr

Hallo!

Wir wollten eigentlich auch erst warten, bis die 12. SSW überstanden ist. Kam aber dann doch anders, da ich es aus gesundheitlichen Gründen (Immunschutz) dem AG früher sagen musste.
Da wir nicht wollten, dass bei der Arbeit alle Bescheid wissen und daheim keiner, haben wir es dann vorher gesagt, das war dann in der 10. SSW.
Unseren engsten Freunden haben wir es gesagt, als wir es erfahren haben - mit jemandem muss man ja reden!!!


Ich denke inzwischen, es ist nicht tragisch wenn man es vorher sagt, aus welchen Gründen auch immer. Nur den älteren Geschwisterkindern (veill. so ab 4 oder 5) würde ich es NICHT früher sagen, das wäre denke ich eine zu große Belastung, wenn was scheifgeht.

Wie weit bist du denn? Ist es deine erste SS?

Bei dir wird schon alles gut laufen, wünsche dir eine schöne Zeit!

Liebe Grüße

ka77 + #ei 19+6

Beitrag von exodia 10.08.07 - 11:30 Uhr

Hi Emelie,
bei meiner letzten SS haben wir es sofort allen gesagt, nachdem der FA die SS bestätigt hatte.

Leider hatte ich dann in der 12. Woche eine FG. Und als ob das nicht schon traurig genug ist, muss man dann wieder alle anrufen und sagen, dass man nicht mehr schwanger ist.

Dieses Mal haben wir es denjenigen gesagt, mit denen wir auch über eine Fehlgeburt reden würden. Der Rest incl. Arbeitgeber wird nach der Nackenfaltennmessung unterrichtet.

Liebe Grüße
Andrea

Beitrag von flauschie 10.08.07 - 11:30 Uhr

Wir werden es auf dem Geburtstag meines Mannes bekannt geben.

Warum sollte man so lange warten, es kann auch später noch schief gehen. Also positiv Denken und dann paßt das schon

LG flauschie (6. Woche)

Beitrag von emelie.ylva 10.08.07 - 11:49 Uhr

ich antworte mal auf mich selber und schließe euch alle ein!!

vielen dank für eure antworten!! ich selber bin "erst" 5+0 und habe noch nichtmal nen termin zur erstuntersuchung ausgemacht, es ist meine 5 schwangerschaft ( habe zwei gesunde kinder und zei FG )