Auch Frage wegen ALG II und Zahlung habe!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von funny_steffi 10.08.07 - 11:28 Uhr

Hallo alle zusammen!

Ich bekomme seit zwei Monaten ALG II.

Nun habe ich aber ja nen Job gefunden und fange dort am 01.09. an.

Jetzt meine Frage, da man ja das ALG II im Vorraus bezahlt bekommt hätte ich ja keinen Anspruch mehr, weil ich ja in Arbeit stehe aber wie soll ich dann meine festen Kosten am Anfang des Monats bezahlen?

Gibt es irgendeine Möglichkeit dass ich trotzdem noch etwas vom Amt bekomme???

Danke für Eure Hilfe...

Steffi

Beitrag von goldtaube 10.08.07 - 11:34 Uhr

Du bekommst so lange ALG II bis dein 1. Gehalt auf deinem Konto eingegangen ist. Geht es dir dann noch im September zu, z. B. am 30. Septemer, dann musst du das ALG II für September zurückzahlen, was du zuviel bekommen hast. Geht es dir erst z. B. am 1. Oktober zu, dann musst du das für September nicht zurückzahlen.

Beitrag von nightingale1969 10.08.07 - 11:52 Uhr

"hätte ich ja keinen Anspruch mehr, weil ich ja in Arbeit stehe"

Das ist immer wieder der große Irrtum. "In Arbeit stehen" hat nicht unbedingt was mit dem Anspruch auf ALG II zu tun.

Nur beim ALG I ist es so, dass der Anspruch mit dem ersten Arbeitstag in einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung weg fällt (wobei man dann eine Übergangsbeihilfe gem. §§ 54/54 SGB III) beantragen könnte, also bis zum ersten Gehaltseingang auch nicht mit leeren Händen dastehen muss.

Beim ALG II richtet sich der Anspruch einzig nach der Bedürftigkeit und bis zum ersten Gehaltseingang bis du bedürftigt. Viele sind auch nach Gehaltseingang übrigens noch ergänzend hilfebedürftig. Es gibt Millionen Leute, die arbeiten und ALG II bekommen.

Gruß
Ch.

Beitrag von funny_steffi 10.08.07 - 13:31 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für Eure Antworten...

Danach werde ich wohl nicht mehr bedürftig sein, denn ich habe eine Vollzeitstelle...aber trotzdem danke.

Dann muss ich ja das ALG II zurückzahlen, den ganzen Satz möchte ich eigentlich vermeiden zurückzuzahlen, deswegen würde ich irgendwie nur gerne einen Teil des ALGII in Anspruch nehmen wollen!

Geht das auch irgendwie????

LG Steffi

Beitrag von goldtaube 10.08.07 - 13:46 Uhr

Auch wenn du eine Vollzeitstelle hast, kannst du mit deinem anzurechnenden Einkommen unter deinem Bedarf liegen. Denn es wird vom Brutto ein Freibetrag berechnet und vom Netto abgezogen und das was da raus kommt ist dein anzurechnendes Einkommen.