Ist mein Baby zu leicht? Hab Angst, bitte Rat....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pikachu140 10.08.07 - 11:34 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich war gerade beim FA, er schätzt meinen Kleinen Mann auf 2100 Gramm und das bei 36+0.

Ist das nicht ein bisschen wenig für diese Woche?

Vor 2 Wochen im Krankenhaus wurde er bereits auf 1950 Gramm geschätzt. Also hat er in 2 Wochen nur 150 Gramm zugenommen....

Mach ich mir unnötig Sorgen oder ist das Gewicht noch im Rahmen? Grösse hat sie leider nicht gemessen, vor 2 Wochen waren es noch ca. 40 cm.

LG Nici 36+0

Beitrag von annek1981 10.08.07 - 11:43 Uhr

Hey Nici,

hab grad mal geschaut: mein Sohn hatte damals bei 34+1 ca. 2300 g - Geburtsgewicht war 2.980 g. Unsere Keine im Bauch wurde bei 36+2 auf ca. 3000 g geschätzt. Aber das sind ja auch immer nur ca. Werte, meine FÄ meint immer +/- 20%. Und es kommt ja auch immer drauf an, wie Du und auch Dein Mann gebaut sind. Lass Dich nicht verunsichern!

LG Anne

Beitrag von liva77 10.08.07 - 11:47 Uhr

Hallo.

Bei mir wurde auch lange Zeit gesagt, der Zwerg sei "zierlich". Aber gib' einfach nicht so viel auf die Werte, solange der Arzt sagt, das so alles in Ordnung ist.

Mein Arzt meinte, daß das Gewicht errechnet wird über die Maße des Kindes, Größe der Fruchtblase etc... So genau kann er das also gar nicht bestimmen.

Du hast noch 4 Wochen, und im Normalfall nehmen die Kleinen doch jetzt erst nochmal richtig zu, meiner hat jedenfalls in 2 Wochen nun über 700 Gramm zugenommen.

LG liva77 + Zwergi 37+3

Beitrag von fienchen2109 10.08.07 - 11:52 Uhr

Hallo Nici,

ich würde sagen, das ist in Ordnung. Unser Kleiner hatte bei 37+6 1930 g und als er geboren wurde, einen Tag vor ET
2335 g und 45 cm.
Zunehmen können die Kinder wenn sie da sind.

Also Kopf hoch.

LG Maren & Nic (*08.06.2007*)

Beitrag von hathien 10.08.07 - 11:54 Uhr

Hallo Nici,

bei meiner Kleinen war es so, dass sie beim dritten Screening vom Bauchumfang her zwei Wochen zurück sein sollte, und somit auch viel zu zierlich. Die Ärztin hat dann bei jeder VU kontrolliert und kam immer auf viel zu wenig Gewicht, so dass ich sogar zur Absicherung ins Krankenhaus geschickt wurde - wo ganz ähnliche Ergebnisse rauskamen, aber da die Kleine laut Doppler gut versorgt wurde, gab es keinen Anlass zur Sorge. Das war in der 38. Woche, da hatte sie laut US 2500 g. Die Ärztin meinte nur, es muss auch zierliche Kinder geben.

Als die Kleine dann bei 39+2 kam, hatte sie dann trotzdem 3060g, also völlig im Normalbereich.
Und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das alles noch zugelegt hat, vielmehr verschätzt sich so ein US mal gerne um ein paar hundert Gramm.
Mach dir also nicht zu viele Sorgen, wenn es Grund zur Sorge gäbe, hätte dein FA sicher was gesagt, und selbst dann muss es noch gar nichts heißen.

Wünsch dir noch alles Gute für die Restschwangerschaft und eine leichte Geburt!
LG Andrea mit Klein-Johanna (5 Wochen)

Beitrag von maikie78 10.08.07 - 12:51 Uhr

Hallo!
Meine erste wurde in der 37 ssw auf 49 cm und 2900 Gramm geschätzt. Laut Klinikarzt käme das vom Rauchen - ich habe noch nie geraucht.:-[
Geboren ist sie in der 38 ssw (6 Tage später) mit 53 cm und 3660 Gramm
Du siehst , Kinder können auch plötzlich ganz viel zunehmen...

Die Schätzungen sind nicht wortwörtlich zu nehmen. Gerade in der Fortgeschrittenen ss kann nicht mehr genau gemessen werden.

LG mareike