Frage zu Spirale!?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von dinih. 10.08.07 - 11:36 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich war eben bei meinem Frauenarzt. Habe ihn gefragt nach alternativen Verhütungsmethoden zu meiner Pille. Weil seit meine Kleine da ist, vergesse ich die Pille schon ab und zu mal! #hicks
Er sagte mir, dass ich entweder das Kondom nehmen kann (klar!!!) oder die Spirale. Er würde mir zu der Kupferspirale raten. Jetzt wollte ich gerne mal ein paar Meinungen von euch hören. Wer hat die denn und ist damit zufrieden-oder auch nicht! Und tut das einsetzen denn sehr weh oder wie ist das so. Bin da völlig unerfahren, wir wird das überhaupt gemacht???
Freue mich über zahlreiche Antworten!
#danke schonmal

Liebe grüße
Dini #blume

Beitrag von julie8r 10.08.07 - 16:42 Uhr

Hey,

hatte selber 6 Jahre lang eine Kupferspirale und würde es jederzeit wieder machen.

Nach dem Einsetzen hatte ich einen Tag lang leichtes Ziehen im Unterleib, danach hab ich die Spirale nie wieder gespürt.

Das Ziehen war vollkommen schmerzfrei und dauerte nicht mal eine Minute.

Mein Zyklus ist mir der Spirale immer regelmäßig gewesen, nur ist meine Periode etwas stärker geworden. Aber das hat sich nach dem Ziehen wieder gelegt.

Kann Dir nur dazu raten! Kostengünstig, unkompliziert, sicher.

Alles Gute,
#blume Julie.

Beitrag von tiffels 10.08.07 - 19:25 Uhr

Hallo Dini,

ich kann auch nur Gutes berichten.
Habe die Kupferspirale seit 4 Monaten und bin sehr zufrieden. Meine Blutung ist regelmäßig aber stärker als vorher aber das nehme ich gerne in Kauf;-) Hauptsache keine Hormone mehr;-)
Die Spirale spüre ich nicht, also kein Fremdkörpergefühl.

Das Einsetzen war unangenehm, tat aber nicht weh. Ich hatte danach Kreislaufbeschwerden und 2 Tage ein leichtes Ziehen im Unterleib.
Ich habe 80€ bezahlt, die Spirale bleibt 5 Jahre drin. Also echt günstig und man brauch sich erstmal keine Gedanken um die Verhütung machen.

Fazit: jederzeit wieder- super Verhütungsmethode.
Und was das Beste ist: Ich habe endlich wieder richtig Lust#schein

LG
Susi

Beitrag von nowman 10.08.07 - 20:19 Uhr

Hallo Dini,

ich habe zur Zeit meine 3. Kupferspirale. Mit den anderen beiden, die jeweils ca. 3 Jahre "drin" waren, hatte ich überhaupt keine Probleme und war deshalb total überzeugt davon.

Allerdings habe ich jetzt (nach der Geburt) mit der Spirale so meine Sorgen. Meine Blutungen sind total unregelmäßig und manchmal habe ich alle 10 Tage starke Blutungen, die weit entfernt von Zwischenblutungen sind (extra-Tampons reichen gerade mal 2 Stunden).

Ein Besuch beim Arzt hat nichts Ungewöhnliches ergeben (Spirale sitzt perfekt, keinerlei Zysten, Myome o.ä.). Woran es also liegt, weiß man nicht so genau. Ich bin inzwischen so weit, sie mir wieder ziehen zu lassen, was eigentlich schade ist, denn meine Spirale war teuer. Zwar hat meine Vorrednerin nur 80 Euro bezahlt, ich allerdings viel mehr, nämlich 25 Euro für die Spirale an sich und 180 Euro für das Legen. Also scheint es hier auch Unterschiede von Arzt zu Arzt zu geben!

Grundsätzlich hielt ich die Spirale für das beste Verhütungsmittel, denn man muß sich 3 Jahre um nix kümmern. Leider habe ich jetzt wohl ein bißchen Pech.

Das Einlegen und Ziehen tut nicht wirklich weh, einmal tief ein- und lange ausatmen und schon ists vorbei! Meistens wird es gemacht, wenn man gerade seine Periode hat, dann gehts leichter, da der Muttermund weich (oder leicht geöffnet? weiß nicht genau) ist. Der Arzt führt sie mit einem langen "Einlegestäbchen" ein, welches er dann wieder rauszieht. Dann wird der Rückholfaden noch gekürzt (merkst Du eigentlich gar nicht) und das war es.

LG,

Manuela

LG,

Manuela

Beitrag von katta0606 12.08.07 - 12:01 Uhr

Hallo Manuela,
das Problem hatte ich auch. Mein Arzt hat mir eine leichte Hormontherapie verschrieben. Duphaston hieß das Mittel. Seitdem ist alles wieder normal.

LG Katja

Beitrag von karina210 12.08.07 - 20:19 Uhr

mein FA hat mir dazu geraten eine Hormonspiralle zu wählen, Kupfer sei nicht mehr so der Bringer. Damit fahr ich gut, sie kostet zwar etwas mehr, erfreulicherweise hatte ich schon nach 3 Mt. gar keine Mens mehr u. ich vertrag sie gut, sie hält 5 jahre

Beitrag von nikki2002 14.08.07 - 20:44 Uhr

hallo
ich hatte meine kupferspierale nach der 2 ss reinmachen lassen, und ich wird es nie wieder machen
der anfang war echt hart, immer diese schmerzen 4-5 tage bbevor die regel kam hatte ich tierische unterleibschmerzen und musste auch immer ne tablette nehmen, habe viele pickel bekommen usw
dann kam meine regel von monat zu monat immer früher, was auch nervog war und dise schmerzen haben mich dann dazu gebracht sie raus machen zulassen

so wr es echt super,man brauchte an nix zudenken, man konnte po.. wann man will kein kondom vorher drüber man brauchte keine pille jeden tag nehmen usw also in den ding war es echt gut und keine hormone, fand ich wichtig ;-)

nehm jetzt doch wieder die pille die ich vor der ss genommen habe und habe null schmerzen vor der periode und werendd er periode auch net