Rauchen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von s_a_m 10.08.07 - 12:17 Uhr

Das Thema ist ein schwieriges, denn es ist nunmal fast unmöglich, jemandem mit Argumenten zu kommen, den die Sucht im Griff hat :-( Dennoch schicke ich hier mal einen Link zu einem Statement von Dr. med. Vincenzo Bluni, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe mit eigener Praxis und zudem in der Onlineberatung für Schwangere tätig. Prima auf den Punkt gebracht, warum jede Kippe eine zu viel ist:

http://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaftsberatung/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=251284&forum=113

Liebe Grüße
Sabine

Beitrag von tinabina3382 10.08.07 - 12:46 Uhr

SEHR SCHÖN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von charly_1976 10.08.07 - 12:55 Uhr

#pro

Ich habe selber jahrelang geraucht....kein Argument half, bis mein Papa ein Schlaganfall bekam und fast gestorben wäre.
Als er im künstlichen Koma lag hab ich ihm versprochen, wenn er wieder aus dem KH kommt hör ich auf. ( Bin ja ehrlich...zu dem Zeitpunkt hat niemand damit gerechnet, dass er wieder raus kommt)
Aber wir haben seinen Willen unterschätzt. Und ich war am Zug...
Wenn ich gewusst hätte, wie einfach aufhören ist...
Habe dann 5 Jahre nicht mehr geraucht...und dann schon mal wieder eine auf Feiern o.ä. geraucht.
Zum Glück wurde ich dann schwanger, sonst hätte ich bestimmt wieder richtig angefangen. Seitdem hab ich nie wieder eine Zigarette angefasst. Bin ein ganz schlimmer Nichtraucher geworden, aber das ist wohl auch mein Schutz. Nicht nur meiner, sondern auch der Schutz für die ganze Familie.
Gerade vor 2 Wochen ist ein Bekannter an Lungenkrebs gestorben ( Raucher )#heul
Was man sich selbst antut muss ja jeder selbst verantworten, aber gerade mit Rauchen, und das noch in der Schwangerschaft gefährdet man nun mal die Gesundheit des eigenen Kindes.
Aber leider war es bei mir auch so...Argumente haben keine Chance gegen die Sucht!!!!
Ich wünsche jeder schwangeren Frau zum Wohl ihres ungeborenen Wunders die Kraft aufzuhören.

Verdammt..ich wollte mich doch aus dieser ewigen Raucherdiskussion raus halten;-)

Nichts für Ungut
LG an alle
charly_1976 + Louis ( 12.11.2005 ) und Lennart ( ET 05.09.2007 )

Beitrag von leah82 10.08.07 - 15:17 Uhr

Hallo,

hat jetzt nichts mit dem elendigen Thema "Rauchen" zu tun, mir ist nur grad aufgefallen, dass wir die gleichen Namen für die Kinder ausgesucht haben...#freu;-)

Ich bekomme jetzt hoffentlich in den nächsten Tagen einen Lennart und wenn er mal einen Bruder bekommt, wird dieser Louis heißen! #pro#cool
Lustig...sorry für das "Silopo"#hicks

LG Susann+ Lennart heute ET #schwitz

Beitrag von charly_1976 16.08.07 - 20:21 Uhr

Hallo Susann,

hab hier bei Urbia schon mal jemanden gesehen, deren Kinder Lennart und Louis heissen...

Passt ja auch gut...

Dir alles Gute...

LG
Christiane

Beitrag von puenktchens.mama 10.08.07 - 16:16 Uhr

Danke! Ich habe direkt zu Beginn der SS aufgehört und lese gerne solche Seiten als Lob an mich (muss ja auch mal sein)!

LG, Pünktchens Mama mit #babygirl 26.SSW