frage zur (mmr)-impfung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von poulette 10.08.07 - 12:32 Uhr

hallo,

wieso wird die mmr-impfung erst ab einem jahr empfohlen? aus welchen grund macht man die nicht schon vorher?


und irgendwo hab ich hier mal gelesen, dass die 4. 5-fachimpfung, die also zur richtigen auffrischung dient, nicht wirklich notwendig sei, stimmt wohl nicht, oder? #kratz

lg poulette

Beitrag von cathie_g 10.08.07 - 12:36 Uhr

Hi Poulette,

bei Kindern die deutlich unter einem Jahr sind, koennen muetterliche Antikoerper, die noch im Blut des Babys zirkulieren, die Antikoerperbildung verhindern. In Laendern in denen die Infektionsgefahr sehr hoch ist, impft man oft Masern schon frueher und dann nochmal MMR nach dem ersten Geburtstag.

Nach 3 Impfungen mit der 5fach (oder 6fach) Impfung liegt der Impfschutz erstmal bei fast 100% fuer alle Komponenten. Er nimmt aber bis zum 2ten Geburtstag (und danach) langsam ab, so dass die 4te Impfung dem Langzeitschutz (bis zum Schulalter) gilt.

LG

Catherina

Beitrag von poulette 10.08.07 - 12:41 Uhr

hi catherina!

achso ist das.. und was ist, wenn man mit einem jahr noch stillt? #kratz dann hat man doch theoretisch auch noch die antikörper, oder? #gruebel

schützt stillen eigetnlich für masern?

lg poulette

ps: in frankreich ist bcg übrigens keine pflicht mehr! #freu

Beitrag von cathie_g 10.08.07 - 13:47 Uhr

Yeah wegen der BCG, stand ja schon laenger an.

Stillen schuetzt NICHT vor Masern, die zirkulierenden Antikoerper kommen ueber die Placenta in den letzten Schwangerschaftswochen. Deshalb haben Fruehchen auch so einen schlechten Nestschutz, weil die Placenta erst so spaet durchlaessig wird fuer die Antikoerper.

Die transplacentalen Antikoerper schuetzen auch nur in den ersten 3 Lebensmonaten vor Infektion.

Stillen schuetzt in erster Linie vor Magendarminfekten, weil sich die Antikoerper aus der Muttermilch an die Schleimhaeute anlagern. Stillen schuetzt (nicht 100%, aber messbar) vor RSV, Rotavirus, Hib, Polio, Cholera ;-) aber NICHT vor Keuchhusten und Co, das heisst den meisten anderen impfpraeventablen Krankheiten.

LG

Catherina