Wer hat nach KS (wegen zu großem Kind) normal entbunden?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von enya333 10.08.07 - 12:39 Uhr

Hallo ihre Lieben,

würde mal gerne von euch wissen, wer nach dem ersten Kind ( das zu groß fürs Becken war) beim zweiten vaginal entbunden hat?
Würde das zweite Kind soooooo gerne ohne Kaiserschnitt zur Welt bekommen.
Hab zwar noch ca. 2 Jahre Zeit, aber mich plagt diese Frage fast jeden Tag. :-(
Mein Frauenarzt meinte, es könnte zu 50% klappen. Wenn das nächste Kind eine andere Kopfform/ Größe hätte, könnte es klappen....> sagte auch die Hebamme.

Können die zweiten Kinder wirklich so unterschiedlich sein, obwohl vom gleichen Mann???? #gruebel

Da mein Becken anscheinend nicht allgemein verengt ist, sondern es Probleme gab, da unsere Tochter ein sehr großes/schweres Kind war (4010g schwer/57cm lang/37cm Kopf) hatte ich dieses Problem, dass sie nicht ins Becken gerutscht ist. #schmoll
Obwohl wir uns sooooo sehr angestrengt haben, nach 8 Stunden (Einleitung) doch noch ein Kaiserschnitt. Der mir noch immer Verarbeitungsprobleme bereitet. #heul

Hm und wenn es das nächste mal ein Junge wird? Sind die nicht normalerweise immer größer??? #kratz

Hat jemand Erfahrung?

#danke schon jetzt...

Enya

Beitrag von cat_t 10.08.07 - 13:11 Uhr

Hallo enya #blume

wenns Dich beruhigt: mein 1. Kind ist auch nicht ins Becken gerutscht und hatte nur 32 cm Kopfumfang, während die 2. Geburt fast einem Kinderspiel glich (trotz dann 34 cm).

Ich würde mir da an Deiner Stelle keinen Kopf drum machen und positiv an die Sache rangehen, aber auch nicht traurig sein, wenns am Ende doch wieder ein KS gäbe.

#liebdrueck
Sanne #sonne

Beitrag von enya333 10.08.07 - 13:29 Uhr

Danke liebe Sanne fürs Mut machen. #liebdrueck

Hoffe auch, dass es klappt und falls nicht entschädigt trotzallem die kleine Maus für alles...haben ja noch Zeit :-p

Das Gute bei uns ist auch, dass der Muttermund schon offen war. Und meine Maus hat schon "vorgebahnt", wer weiß, vielleicht...

Lg und alles Gute für euch! #freu

Enya

Beitrag von cat_t 10.08.07 - 13:40 Uhr

Hallo Enya #blume

das klingt doch positiv.

Bei mir wars genauso. Mumu offen, aber raus wollte der Kleine einfach nicht. Aber in der Zeit muß er Hinweisschilder für den zweiten aufgestellt haben;-)

#liebdrueck
Sanne #sonne

Beitrag von bastet123 10.08.07 - 13:17 Uhr

hallo!
ich hatte bei der geburt auch so ein problem. er hatte sich am schambein "verkantet" die hebi hat dann am schambein" rumgewurschtelt" und es hat doch noch geklappt. ich würde es wieder versuchen.
bin jetzt mit nr.2 schwanger und gespannt ob es die maße von nr 1. noch toppt- 4510 gr, 55cm 39cm!!!!!!! kopfumfang.
lg bastet

Beitrag von bastet123 10.08.07 - 13:20 Uhr

ach so war bei mir auch eine einleitung dauerte so ca 12 stunden

Beitrag von enya333 10.08.07 - 13:23 Uhr

wow da haste ja auch ein kleinen (großen) Wonnebroppen bekommen. :-)
Hut ab!
Vielleicht klappt es bei uns ja auch beim zweiten Kind *hoff*

Alles Gute für euch und eine leichte, schnelle Geburt. #freu

Lg Enya