Miese Erfahrung mit FÄ

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lisma 10.08.07 - 12:41 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
wie schon als Thema zu lesen habe ich eine ziemlich miese Erfahrung mit einer FÄ gemacht. Ich habe bei 5+5 eine ziemlich starke Blutung bekommen und bin sofort zu meiner FÄ gefahren. Leider war sie nicht da, sondern nur ihre Praxisgemeinschaftskollegin. Und diese Frau war echt das allerletzte. Sie hat Ultraschall gemacht und keine Herzaktivität gesehen und meinte daraufhin, daß es wohl auf ne Fehlgeburt hinauslaufen wird und das wir der Natur jetzt einfach ihren Lauf lassen und daß ich aber wohl um ne Ausschabung drum rum komme, weil ja alles noch so klein ist. Sie hat mir überhaupt keine Hoffnungen gemacht, daß doch noch alles gutgehen könnte. Das war der absolute #schock für mich. Ich war wie vor den Kopf geschlagen und die nächsten 2 Tage waren der absolute Horrortrip, ich hab #heul ohne Ende und hatte mich schon komplett von meinem #hasi verabschiedet. 2 tage später hatte ich dann noch mal einen Termin bei meiner eigentlichen FÄ und die ging ganz anders an die Sache ran. Sie meinte erst schon mal "naja, so früh sieht man ja oft noch keinen Herzschlag, wir gucken erst noch mal". Tja, und was soll ich sagen, auf dem U-Schallbild hat das Herz von meinem Kleineschen wie wild gepochert, es ist alles in Ordnung #freu
Mittlerweile bin ich 7+1 und war jetzt 1,5 Wochen krankgeschrieben und habe Utrogest und Magnesium bekommen und nächsten Freitag habe ich meinen nächsten FA-Termin (drückt mir mal die Daumen, das alles ok ist), natürlich bei "meiner" FÄ, zu der anderen gehe ich echt niiieeeee wieder!!!
LG an alle Märzmamis und an alle anderen natürlich auch, Heike :-)

Beitrag von mia1909 10.08.07 - 12:47 Uhr

das ist ja der hammer ich wäre genau so sauer wenn mich jemand wie am bahnhof abfertigt und mir dann sagt mein kleiner schatz wär tot#schock und dabei ist ers nicht!!na gott sei dank war das ein riesen irrtum!hat sie sich dafür entschuldigt??weil ich denke das ist das mindeste oder nicht??


Mia +baby inside 18+0

Beitrag von lisma 10.08.07 - 12:51 Uhr

Hallo Mia,
nee, entschuldigt hat sie sich nicht, hab sie aber auch nach meiner Horrorbegegnung glücklicherweise nicht mehr gesehen, ist ja wie gesagt nur die Kollegin von meiner eigentlich FÄ.
LG, Heike

Beitrag von bibi260480 10.08.07 - 12:51 Uhr

...ohne Worte !!!

Dann genieß mal jetzt deine ss so richtig :-)
Wünsch dir alles Liebe.

#herzlich Bibi (29.SSW)

Beitrag von kuerbis-mama 10.08.07 - 14:47 Uhr

Hallo Heike,

hab gestern auch mit der Urlaubsvertretung eine extrem unangenehme Begegnung gehabt. Solchen Leuten sollte man die Approbation entziehen - meine war auch total zum Kotzen auch wenn der Anlass nicht ganz so krass war. Ich wurde abgekanzelt wie eine 12jährige und selbst da wäre es unverschämt gewesen. Ich werde es meiner FÄ sagen und zu der anderen nie wieder gehn - da fahr ich lieber in die klinik.


LG
Olivia (zwar eine Februaarmami, aber trotzdem sauer!)