Wer kennt sich aus mit Elternzeit. Vorzeitig beenden

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von babydream82 10.08.07 - 12:45 Uhr

Hallo,
ich habe 3 Jahre Elternzeit bei meinem Arbeitgeber schriftlich beantragt. Nun möchte ich aber gerne eine neue Ausbildung nächstes Jahr anfangen da ist meine Tochter aber erst 2 Jahre alt. Darf ich das dann eigentlich? Kann ich meinen Antrag dann schriftlich umändern oder wiederrufen.
Wäre dankbar um jede Antwort.
Liebe Grüße

Beitrag von emmy06 10.08.07 - 12:51 Uhr

Hallo....

normalerweise ist der Antrag bindend. Ob Du es trotzdem machen kannst, musst du mit Deinem AG klären.

LG Yvonne

Beitrag von cat_t 10.08.07 - 12:56 Uhr

Hallo #blume

das geht nur, wenn der AG der vorzeitigen Beendigung der EZ zustimmt. Sonst bist Du an Deine 3 Jahre gebunden.

Aber Du darfst innerhalb der EZ max. 30h/Woche arbeiten, vermutlich also auch eine Ausbildung auf der Basis beginnen, wenn der AG auch diesem zustimmt.

#liebdrueck
Sanne #sonne

Beitrag von miau2 10.08.07 - 18:33 Uhr

Hi,
willst Du die Ausbildung bei Deinem alten Arbeitgeber anfangen? Dann muss er zustimmen.

Willst Du die Ausbildung in einem anderen Unternehmen anfangen? Dann kannst du auch in der Elternzeit bei deinem alten AG ganz normal kündigen, verzichtest damit aber natürlich auf den Rest der Elternzeit. Solltest du natürlich nur machen, wenn Du den Ausbildungsplatz sicher hast.

Viele Grüße
Miau2