Baby will nur mit mir in einem Bett schlafen!?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jess26 10.08.07 - 13:50 Uhr

Hallo,
mein Problem ist das unser 4 Wochen alter Maximilian nur mit mir in meinem Bett schlafen will.Wenn ich ihn in seine Wiege lege schreit er und wenn er bei mir tief und fest einschläft und ich ihn dann rüber lege fängt er nach kurzer Zeit auch wieder an zu schreien.Ist das normal?
Kann man den ganz kleinen denn schon irgendwas angewöhnen wie in Mamas Bett schlafen?
#danke für Eure Antworten
Jess+Silvana(5.12.01) und Maximilian(11.7.07)

Beitrag von dragonmother 10.08.07 - 13:52 Uhr

Ja kann man...leider.

Ich fürchte ihr müsst einfach mal durchziehen das er in seinem Bettchen bleibt.

Ihn beruhigen und sofort wieder in sein Bett.

Lg Steffi * Kilian

Beitrag von regina1976 10.08.07 - 13:55 Uhr

Hallo!

Siri schläft immer noch nachts bei mir im Bett, glaub das muss man nach gefühl und Bedürfnis machen.
Wie soll man ein Kind mit Liebe und Nähe verwöhnen können?

Lieben Gruß, Regina und Silas 2 und Siri 5 Monate

Beitrag von lindsey2005 10.08.07 - 13:56 Uhr

Hey Jess,
geh mal ins "Schlafen-Forum" rüber! ;-)

Ansonsten noch super Diskussion hier:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=52&tid=1022804

Hatte auch gerade da gepostet. Der Beitragg von "Freefallinggirl" ist super, da hat sie ein "Gedicht" mit reingeschrieben - total toll!

LG, Lindsey mit Nick (*02.07.2006)

Beitrag von hepanja 10.08.07 - 14:03 Uhr

Hallo,

also bei uns war das genau so. Julian fing sofort an zu schreien wenn wir ihn in sein Bett legten. Also hat er bei uns geschlafen. Jetzt ist er 13 Wochen alt und vor ca. 3 Wochen legte ich ihn in sein Bett und plötzlich ist er eingeschlafen. Auch als er Nachts wach war, hab ich ihn nach dem stillen wieder reingelegt. Kein Problem mehr. Jetzt hat er ab und zu Tage, da mag er sein Bett nicht, dann schläft er eben wieder bei mir.
Ich denke die Kleinen machen so viele Entwicklungen mit, da brauchen sie halt manchmal viel Nähe. Wenn es Dir nichts ausmacht, lass ihn doch in Deinem Bett schlafen, Du kannst es ja immer wieder mal mit seinem Bett versuchen.

Viel Glück!

LG Anja und Julian:-)

Beitrag von ex.animo 10.08.07 - 14:25 Uhr

Er ist noch ziemlich klein. Ich habe meine Tochter bis sie ca 8 Wochen alt war nur bei mir schlafen lassen. Dann fing ich ganz langsam und ohne Zwang an sie nach ihren Nachtmahlzeiten ins eigene Bett zu legen. So langsam klappte es dann und sie schlief auch besser.
Es gibt auch Babys die wollen halt länger bei Mama und Papa schlafen, weiß auch nicht was so schlimm daran ist. Du kannst auch so ein kleines Baby nicht verwöhnen wenn du ihm deine Nähe gibst etc..




ex.animo

Beitrag von nelifehr 10.08.07 - 16:37 Uhr

Warum willst Du ihn aus dem Bett haben? Es gibt doch sooo viele Eltern, die das Familienbett praktizieren und es superschön, kuschelig und toll finden.

Wenn er bei Euch/Dir am Besten schläft - lass ihn. Er braucht einfach die Nähe!!!

Beitrag von schnupperhase 10.08.07 - 23:31 Uhr

Hallo,
Dein kleiner Maximilian ist noch soo klein, Du kannst ihn gar nicht zu sehr verwöhnen. Er braucht doch noch soo sehr Deine Nähe.

Wir haben ein Beistellbettchen am Bett gehabt, vieleicht hilft Euch das in der Nacht. Dann liegt er nicht ganz alleine in seiner Wiege, aber auch nicht richtig in Deinem Bett.

Liebe Grüße Anuschka