Freistellung von der Arbeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von feuerwehrlaetta 10.08.07 - 15:19 Uhr

Hiiiiiiii
Ist jemand auch wie ich Zahnarzthelferin?
Mich würde mal interessieren ob es wirklich verboten ist das eine Schwangere Zahnarzthelferin weiter in der Assistenz arbeitet. Oder ob es von dem jeweiligen Arbeitgeber freiwillig ist seine Helferin freizustellen?
Hofe mir kann jemand eine Antwort geben?

Beitrag von emmy06 10.08.07 - 15:37 Uhr

Hallo....

lies mal das....
http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C18435502_L20.pdf
Das sind die allgemeinen Vorschriften...

und das sind die berufsspezifischen...
http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C18436803_L20.pdf


Man kann laut den Richtlinien eine ss Zahnarzthelferin nicht mehr in der Assistenz beschäftigen.
Wenn Dein AG Dir keinen Arbeitsplatz an der Anmeldung usw. bieten kann, muss er Dich freistellen.
Über das U2 Umlageverfahren kann er sich den Lohn, den er Dir weiterhin zu zahlen hat, von der KK zurückholen.


LG Yvonne 25.SSW

Beitrag von feuerwehrlaetta 10.08.07 - 17:31 Uhr

Hi Jvonne!
Danke für deine Antwort!
Ich wurde 2004 von meinem Arbeitgeber freigestellt. Mein kleiner wird im September 3 Jahre. Sind auch dran an einem Geschwisterchen. Da ich von einer früheren Kollegin erfahren habe, das es nicht vorgeschrieben ist eine Schwangere freizustellen dachte ich ,ich frag mal ihr im Forum nach. Seit einem Jahr arbeite ich wieder auf 400 € als Zahnarzthelferin. Wie ist es wenn ich freigestellt werde bekomme ich dann auch einen Lohn oder giltet diese Regelung nur bei vollzeitbeschäftigen. Bei meiner freistellung 2004 habe ich meinen nettolohn bekommen, aber wie sieht es jetzt aus?

Beitrag von emmy06 10.08.07 - 17:37 Uhr

Hallo....

meines Wissens gilt diese Regelung für jede arbeitende Frau, egal ob Teil- oder Vollzeit.


LG Yvonne