warum immer abends???

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von leevche21 10.08.07 - 16:58 Uhr

Hallo...
Also ich hab ein kleines Problem....Mein Sohn 2 Wochen alt schläft eigentlich sehr gut nur gegen Abend bekommt er immer Schreianfälle und hat Blähungen....
Warum immer abends??#kratz Is das normal??
Ich weiß nich mehr was ich machen soll #heul Habe schon alles ausprobiert...von Kümmelzäpfchen über Windsalbe und Sab Simplex,aber keine Chance...
Vielleicht hat ja noch jemand ne Idee was ich machen kann...

Also #danke schonmal im voraus...

Lg Mel

Beitrag von maja_2007 10.08.07 - 17:31 Uhr

hallöchen...

meine hatte es auch...

probier ma anti-kolik flaschen(gibt es bei baby walz), die kleinen trinken einfach zu schnell und deswegen ist da luft in bauch und die flaschen verhindern dies...

hat gut bei meiner kleinen funktioniert...

und noch was...

hast du schonma unten die fußsohlen(wo die kuhle ist), in uhrzeigersinn massiert...

nennt man auch fußreflexzonenmassage...;-)

ich hab das auch alles durch...

ich hoffe ich konnt dir da a bissl weiterhelfen...

lg maja""

und dann kannste noch was machen...

von dir gesehen links, hälst du deine hand zwischen bauchnabel und brust, aber nur die linke seite...

das mit den füßchen, da pupst meine erst und beim bäuchlein, da kann sie richtig....;-)

Beitrag von daniko_79 10.08.07 - 17:41 Uhr

Hallo

meine beiden Jungs hatten das auch immer abends ... sind die 3 Monatskoliken und die dauern wirklich mind. 3 Monate an . Ich habe anstatt Sab oder so was immer einen tropfen Espumisan auf den Schuller getan das hat Wunder gewirkt und ist rein Pflanzlich , Bekommt man in der Apotheke und ist wie Sab oder Lefax.

Am besten die Flasche abends mit Fencheltee zubereiten ..das beruhigt , macht müde und die Blähungen verschwinden .

Hast Du ein Baby Kirschkernkissen ? das sind die ganz kleinen die habe ich immer in der Mikro erwärmt und dann unter den Schlafanzug gestopft !

Daniela

Beitrag von hanni123 10.08.07 - 18:04 Uhr

Huhu,

ja, das ist normal. Woran es genau liegt, dafür gibt es viele Theoriene, von Blähungen bis zu "den Tag verarbeiten", aber ganz genau weiss man es gar nicht.

Du kannst eigentlich nichts machen, um das Schreien zu verhindern, mit ca. 3 Monaten wird es besser, aber bis er jetzt 6 Wochen alt ist, kann es durchaus sein, dass es noch ein bisschen doller wird.

Sab Simplex, Kümmelzäpfchen und Windsalbe helfen, dann der Fliegergriff und ein Kirschkernkissen, ansonsten einfach ganz viel schmusen, tragen, und beim Weinen nicht alleine lassen.

Weggehen wird es trotzdem nicht ganz, fast alle Babys weinen in den ersten 3 Monaten viel, und vor allem abends.

LG

Hanna

Beitrag von kama05 10.08.07 - 18:58 Uhr

Hallo Mel!
Genau so ging es mir mit meinem kleine die letzten 2 Wochen auch.
Kann dir zwei Varianten bieten:
1) hat er nur Blähungen, aber regelmäßig gelblichen Stuhlgang dann kannst du im Lycopodium D12 Globolis geben.
2) Blähungen + unregelmäßiger Stuhlgang der grünlich ist, dann Chamomlla D12 Globolis verabreichen.

Habe mich zuvor nie für homöopathie interessiert, aber das hilft besser als alle anderen Tips und Tricks die ich zuvor erhalten habe, und vor allem hat es keinerlei Nebenwirkungen und mein kleiner nimmt die kleinen Globolis total gut, da sie süßlich schmecken.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen?
Liebe Grüße kama mit Silas heute 5 Wochen alt und nun seit vier Taen fast ohne Blähkoliken

Beitrag von kuhlie 11.08.07 - 04:46 Uhr

Probier mal OKOUBAKA D4, hat bei meiner Maus SOFORT geholfen!!!