Er nimmt sich alles raus, verbietet mir aber alles. Etwas lang :0))

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von echtsauerbin 10.08.07 - 17:48 Uhr

Huhu ihr #herzlich

Muss mal meinen Frust ablassen, bin grade sowas von geladen :-[

Es geht um meinen lieben Mann.

Wie würdet ihr in folgender situation reagiern??

Mein Mann muss Freitags immer Ausliefern, da seine Eltern selbstständig sind, da er da meist schon gegen 14 oder 15 Uhr Feierabend hat, fährst er anschliesend noch kurz zum PC Laden. Dort arbeite ein guter Freund von ihm. Ist a auch alles ansich nicht schlimm, ich meine er geht arbeiten und ich bin zuhause ( haben nen kleinen Sohn von 16 Monaten) da kann ich verstehen das er auch mal etwas raus muss um abzuschalten.

Nun kommts.

Ich heute zufällig an dem PC laden vorbeigefahren, sehe den Firmenwagen stehen und denke mir, ach gehste mal kurz rein.
Ich da rein und sehe meinen Mann gemütlich vor einem der Pc sitzen und zokkt Poker. Da ist mir echt der Kragen geplatz.

Wenn ich mal wo hin möchte oder mal abends mit ner Freundinn raus möchte, heisst es NEIN :-[ da es für ihn ja zu anstrengend ist den kleinen fertig zu machen.
Möchte ich Nachmittgs mal alleine in die Stadt, weil es ohn Kind auch mal ganz schön ist :-p heisst es NEIN, du kannst ihn ja dann mitnehmen oder bei Oma und Opa abgeben:-[

Das kann es echt nicht sein, ich habe ja nichts dagegen das er da hinfährt und mal zokkt, aber es sollte sich auf gegenseitigkeit beruhen. Er nimmt sich einfach alles raus und ich kann schauen wo ich bleibe .

Manches mal denke ich mir ob das alles überhaupt noch Sinn hat, mir kommt es so vor als ob wir ( seine Familie) irgendwo an 5ter Stelle stehen würden. Alles andere ist im wichtiger.

Am Wochenende ist er zu müde um mit uns was zu unternehmen, wenn wir dann mal wo sind, sitz er da als würde er sagen, das ist alles so öde lass uns doch wieder nach Hause fahren.
Nach Feierabend kommt er nach Hause ( auch nicht immer, ab und an muss man ja nochmal zu Freunden) das erste was er macht den Fernseher anschalten und Dimax schauen :-[

Ach da gibt es noch viele andere Dinge, nur wenn ich das alles schreiben würde, hätten wir nen 3 Seiten langen Roman.;-)


Sorry nochmal das ich in schwarz poste, aber mich kennen hier einige und ich möchte nicht das es jeder weiss.

Lg

Beitrag von powerranger 10.08.07 - 17:55 Uhr

Eine gute Beziehung bedeutet für mich, wenn man gibt und auch nimmt. Das sollte im Einklang sein ;-)

und das er sich rausschleicht, um mal Ruhe zu haben ist keine feine Tour #cool



Das kann es echt nicht sein, ich habe ja nichts dagegen das er da hinfährt und mal zokkt, aber es sollte sich auf gegenseitigkeit beruhen. Er nimmt sich einfach alles raus und ich kann schauen wo ich bleibe .


Da solltest du was ändern, sondern gehst du ein wie eine verwelkte Blume #herzlich

Beitrag von echtsauerbin 10.08.07 - 18:01 Uhr

Huhu :-D

Danke für Deine Antwort, finde ich schonmal gut, das ich das nicht alleine nur so sehe.

Ich meine ich wusste ja das er da ab und an mal hinfährt, naja eigentlich wusste ich das nicht, habe da nur mal aus Spass angerufen und gefragt ob er da wäre.
Naja und er war da, ich dachte immer er raucht sich ne Zigarette und kommt dann heim. Naja seid heute weiss ich das es nicht so ist und das er da mal locker 2-3 Stunden am Pc sitz und da Pokert.:-[

Weiss echt nicht was ich machen soll, vertrauen ist von meiner Seite ihm gegenüber nicht mehr da. Er ist mir zwar nie fremd gegangen oder so, aber ich merke das er sein eigenes Leben führt.
Er erzählt mir nichts sondern macht das was er für richtig hält.

Muss dabei sagen das er auch schonmal verheiratet war, nun gut die 1 Ehe ist auch in die Brüche gegangen, weil er meinte das genauso zu machen #augen

Beitrag von echtsauerbin 10.08.07 - 18:11 Uhr

Achja als Antwort bekam ich dann zu hören :"Ich solle mich nicht so anstellen, da wäre ja nichts bei "!!:-[

Beitrag von babylove05 10.08.07 - 18:33 Uhr

Also ich find auch das sowas dann auch für dich selbstverständlich ist.

Wenn er mal daheim ist sag doch mal zu ihm ich fahr mal kurz weg und dann geh zu ne freundin plaudern . Er wird schon mit dem Kind zurecht kommen. Wenn du mal ins KH müsstest muss er ja auch damit zurecht kommen.

Find es immer schade das Männer sowas als ausrede suchen.

Mein Mann hab ich von anfang an meiner ss gesagt das wenn Zwergi auf der Welt ist und was älter ist ich auch weg geh und er Babysitten macht. Für ihn ist das aber selbst verständlich.

Also red mit dein Mann das du enifach auch mal eine auszeit brauchst und es das Kind genaus gezeugt hat wie du. Und das er genauso darauf aufpassen kann wie du. Er ist doch Erwachsen oder????

Martina

Beitrag von echtsauerbin 10.08.07 - 18:38 Uhr

Huhu Martina :-D

Ja ich denke das werd ich nochmal machen, auch wenn es schon zum 100000 mal wäre #gruebel

Ich wünsche mir einfach eine normale Familie wo jeder auch mal etwas Zeit für sich hat.

Werd nochmal versuchen ob ich es ihm klar machen kann.

#danke


Beitrag von powerranger 10.08.07 - 18:48 Uhr

Ich kenn die Situation und ich habe damals meinen Mann gesagt.....

Ich komm mir vor wie eine Alleinerziehende und wenn er so weitermacht, werde ich allein erziehen, denn der Papa hat keine ja Zeit ;-)

Beitrag von nichtmehrsosauerbin 10.08.07 - 19:02 Uhr

Ja so komme ich mir auch vor, manchesmal denke ich, das ich ohne meinen Mann besser dran wäre. Es würden keine streitigkeiten mehr vorfallen und alleine fühle ich mich irgendwie wohler.

Naja mal sehen, werd nochmal mit ihm reden, mal sehen was dabei rum kommt.

Beitrag von schwalliwalli 10.08.07 - 19:06 Uhr

be cool.

1. er hat dir nichts zu verbieten und du ihm nicht.

2. mit vertrauen hat das ganze nichts zu tun

3. was er abzieht ist ein recht mieses machtspielchen


4-99........ das habe ich an deiner stelle bereits getan!


er hat das recht mal wegzugehen

ich auch


er geht also freitags nachmittags zocken, kein problem, viel spass dabei


du machst dich samstag abend fertig und triffst dich mit einer freundin........lamentieren und meckern gepflegt überhören ER ist für das kidn am samstag abend zuständig......... ach so dein handy sollte aus sein!

wo ist das problem, genauso wie du ab sofort einmal die woche abends zum sport gehst................


wenn er meckert sagst du nru gleiche rechte für alle...... und wir sind beide eltern


manche leute verstehen eben nur die hlzhammermethode!

übrigens mal allein weggehen und auch sport befreien ungemein!

Beitrag von fastwiederfriedlichbin 10.08.07 - 19:10 Uhr

Huhu
Du sprichst mir aus der Seele, nur wie einem das klarmachen, der es eh nicht verstehen will #kratz

Muss dabei sagen das er schon 36 ist und ich grade mal 25. Kann natürlich auch sein, das er meint er ist der ältere und er hat das sagen. #kratz

Aber werd mal Deinen rat befolgen und es einfach mal machen.

Weil s kann und will ich auf dauer nicht weiterleben #augen


#danke

Beitrag von schwalliwalli 10.08.07 - 19:59 Uhr

wieso jemand klarmachen???

du drückst, nachdem du fertig bist, das kind dem GÖGA in die hand und sagst viel spass...schlaft gut es wird spät.....


aus die maus

Beitrag von fhey83 10.08.07 - 22:17 Uhr

oh man das könnte echt von mir sein! MÄNNER!!!

genau das gleiche theater läuft bei uns auch!!! fühl mich manchmal ausgenutzt und ziemlich verarscht!!!

naja lass dich #liebdrueck

grüsse fhey

Beitrag von !!!!!!!!!!! 11.08.07 - 09:37 Uhr

Kenn ich! Bei uns ist es aber so, das er selbstständig ist und oft zuhause ist und dann PC spielt, statt sich mit uns zu beschäftigen. Allein weg gehen is nich. Er hat anscheinend keinen Bock oder ist überfordert wenn er mal allein mit unserer Kleinen ist. Ich war letztens mit meiner SM runter gefahren zum Sonnenstudio um mich dort zu bewerben und da hat er nach (ungelogen!) 5 Minuten angerufen wann wir denn wieder kommen würden. Abends bringt er sie auch nicht ins Bett, da kommen dann so ausreden, dass die Kleine ja nur dran gewöhnt wäre, dass ich sie ins Bett bringe aber das ist ja auch kein Wunder, wenn er sich nie bereit erklärt dazu. Ich bin echt froh, dass meine SM ab und zu mal sagt, dass sie die Kleine mal ne Nacht nimmt, damit ich mal entspannen kann. Wenn ich ihm das versuche zu erklären wie ich mich dabei fühl, flippt er immer direkt aus und wird immer direkt laut, so dass ich einfach nachgebe und der Situation schnell wieder aus dem Weg gehe.

Männer....


LG

Beitrag von nichtmehrsosauerbin 11.08.07 - 14:49 Uhr

Huhu

Lass Dich auch erstmal #liebdrueck

Dir geht es auch nicht anders wie mir :-(

Wenn ich mal an die Zeit zurück denke wo wir am kinderwunschplanen waren und wie über glücklich wir beide waren als ich dann endlich #schwanger war.

Bei uns fing es an als unser Sonnenschein auf der Welt war, klar ein Kind verändert das Leben drastisch, aber das weiss man ja im Vorfeld und ich habe immer gedacht, das er mich dabei unterstützen wird.

Nur sehe ich da jetz nicht viel von, ich komme mir vor wie NUR Hausfrau und MUTTER, als ob ich kein eigenes Leben mehr hätte.

Ich kann Dich so gut verstehen, weil man fragt sich dann oft :"Soll es das schon gewesen sein???"

Ich denke wenn man ein Kind hat muss ein gewisser Ausgleich für beide da sein.

Nur manche Männer verstehen das einfach nicht und denken, die Frau ist fürs Kind und ähnliches zuständig und mein Leben geht weiter wie bisher#augen


Beitrag von smr 11.08.07 - 14:06 Uhr

Kann es sein, dass er Angst hat, mit dem Kind alleine zu sein und unsicher ist, das aber nicht zugeben will?
LG Sandra

Beitrag von nichtmehrsosauerbin 11.08.07 - 14:16 Uhr

Ne das ist es nicht, bin sehr gerne mit meinem kleinen zusammen und auch, sagen wir mal den ganzen Tag alleine.;-)
Es geht mir darum das ich auch mal auszeiten brauche wo ich das machen kann was mit Spass macht, auch mal ohne Kind.

Darum möchte ich ja das er auch mal von sich aus ankommt und sagt, das er mir mal den kleinen abnimmt.;-)

Beitrag von smr 11.08.07 - 14:20 Uhr

Haben wir uns jetzt falsch verstanden?#kratz

Ich meinte, ob ER Angst davor hat? Dich kann ich gut verstehen!
LG
Sandra

Beitrag von nichtmehrsosauerbin 11.08.07 - 14:21 Uhr

Ohh Sorry das war ja auf meinen Mann bezogen #freu

Weiss nicht, kann evt sein, man kann ihn so schlecht durchschauen, er sagt nicht viel redet überhaupt nicht über seine Ängste ect:-(
Er redet fast gar nicht mit mir, sagt mir nicht was er macht oder so, nicht das es jetz so rüber kommt als soll er mir rechenschaft ablegen. Das auf keinen Fall;-)

Aber man erzählt ja schonmal von sich aus, was man am Tag so gemacht hat, oder was passiert ist ect.

Natürlich kann es sein das er Angst hat, mit unserm kleinen alleine zu sein, aber abends, wenn ich zB mal weg gehen würde, schläft der kleine ja schon.

Beitrag von nichtmehrsosauerbin 11.08.07 - 14:23 Uhr

Weiss echt nicht was er damit bezwecken möchte, mir kommt es so vor, als ob er zeigen möchte, wer das sagen hier im Haus hat.

Ne andere erklärung kann ich nicht finden .

Beitrag von smr 11.08.07 - 14:34 Uhr

Hm, ja, wenn Du schon das Gefühl hast, es geht so in Richtung kleine Machtspielchen....kann man ja aus der Ferne schlecht beurteilen.
Dass er evtl. Angst hat, würde ich auf keinen Fall direkt ansprechen, das wird er eh abstreiten, selbst, wenn es so ist. Vielleicht schluckst Du Deinen Ärger noch ein Weilchen herunter, versuchst ihn, ein wenig mehr, wenn es irgend geht, mit einzubeziehen und beobachtest mal, wie genau er mit dem Kleinen umgeht, vielleicht merkst Du es dann schon genauer. Haben ja viele Männer, dass sie unsicher sind. Wenn die Kleinen dann grösser sind, gibt sich das meistens auch. Und wenn er den Alltag so nicht oft miterlebt, kann man es ja auch verstehen, dass er nicht so recht weiss, was er machen soll oder so.
Sicher ist, je mehr Druck Du auf ihn ausübst, desto verstockter wird er werden. Und sich selbst einzugestehen, was falsch läuft, fällt ja auch nicht so leicht....
Oder Du fängst mal mit kleinen Schritten an. Wenn er mal da ist und der Kleine noch wach, fällt Dir halt ein, Du musst noch schnell was Einkaufen, hast Du vergessen. Bleibst dann auch nicht so lange weg. Vielleicht kannst Du das dann steigern und er merkt eben diesen Learning by doing ( schreibt man das so ?) Effekt. Klingt vielleicht doof, ist mir aber gerade eingefallen.
Ich wünsche alles Gute!
Lg Sandra

Beitrag von nichtmehrsosauerbin 11.08.07 - 14:39 Uhr

#danke für Deine Antwort.

Das ist nen guter Tipp von Dir, werd ich auf alle Fälle mal probieren #freu

Wie du schon sagtest, werd ihn einfach mal genauer beobachten, wie er so mit ihm umgeht, bzw wie er so klar kommt.:-D

Wünsche euch noch ein schönes We ( das Wetter scheint ja wohl mitzuspielen)


#herzlich Grüsse von mir und meinem kleinen #baby#blume

Beitrag von smr 11.08.07 - 14:50 Uhr

Viele Grüsse, schönes WE und alles Gute!
LG
Sandra