*peinlich* Aber vllt. könnt ihr helfen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jacki76 10.08.07 - 18:26 Uhr

Hallo zusammen,

Mir ist die Frage etwas peinlich #hicks
Ich hab seit einiger Zeit das Problem das ich beim Stuhlgang immer ein bisschen drücken muss damit es geht.

Kann ich dabei irgendwas innerlich kaputt machen??
Schade ich damit den kleine Krümel ???

Ich weiß ist eine peinliche Frage, aber ich weiß nicht weiter!
Esse Äpfel, Joghurt.... alles was helfen soll #schmoll Aber er bleibt leider zu fest #heul

vielen #danke für eure Hilfe

Liebe Grüße Jacki (11SSW)

Beitrag von enjoythesilence 10.08.07 - 18:28 Uhr

ich drück selber mal #schock
nee, das macht nix.........;-)

Beitrag von emmy06 10.08.07 - 18:30 Uhr

Tipps damit es einfacher geht....

- viel, sehr viel trinken....
- Brühe trinken
- Trockenobst
- evtl. Magnesium


LG Yvonne 25.SSW

Beitrag von melly_80 10.08.07 - 18:31 Uhr

Hallo,
hol Dir magnesium, dann gehts fast von alleine #schein
Aber es macht nix...

LG melly

Beitrag von eowyn06 10.08.07 - 18:32 Uhr

hallo jacki,

das drücken ist kein problem. was meinst du, wie sich einige anstrengen müssen, die durch eisentabletten verstopfung bekommen?! das ist also nicht schlimm, allerdings sollte man wegen hämoriden aufpassen.

trinkst du denn genug? ca. 2-3 liter am tag (wasser, tee und so, keine limo, das zählt nicht)
versuchs mit vielen balaststoffen: obst und gemüse mit schale, vollkornbrot u.s.w. ansonsten gibt es noch leinsamkörner, da muss man aber ordentlich viel zu trinken, ansonsten geht die wirkung in genau die andere richtung.

liebe grüße Ines+Joshua 38.ssw

Beitrag von jacki76 10.08.07 - 18:37 Uhr

Hallo Ines,

Ich trinke ca. 2Liter am Tag(Saft,Wasser,Milch und Tee).
Seit dem ich schwanger bin esse ich fast nur Obst,Gemüse und Vollkornbrot, da alles andere sofort zu Sodbrennen führt.

Lg. Jacki

Beitrag von eowyn06 10.08.07 - 21:30 Uhr

hallöchen,

saft und milch zählen leider nicht, abgesehen von saftschorle.
aber versuch mal die anderen tipps, die du von den anderen bekommen hast. ansonsten kann man da wenig machen, denn die schwangerschaftshormone tragen dazu bei, dass der darm etwas träger und langsam wird, da hilft wohl wirklich nur noch mehr wasser trinken, um den darm zu unterstützen. aber wie gesagt, das drücken:-[ ist nicht schlimm;-)

wünsch dir alles gute und liebe grüße Ines

Beitrag von jacki76 11.08.07 - 09:54 Uhr

Juuhu,

Ich danke dir für deine Hilfe.
Die Tipps habe ich mir notiert und werde sie mal probieren.


liebe Grüße Jacki

Beitrag von anita_leo 10.08.07 - 18:46 Uhr

Hallöchen,

ich habe das Problem eher in die andere Richtung ;-)

Versuchs mal mit Trockenobst, vor allem Pflaumen... Das haut richtig durch...

Liebe Grüße und alles Gute

Anita mit Johann Kurt (31.12.05) und Böhnchen 18.ssw

Beitrag von mona1976 10.08.07 - 19:06 Uhr

Wunderbar hilft auch reine Buttermilch:-D

Beitrag von dream22 10.08.07 - 19:07 Uhr

huhu,

also gegen Verstopfung hab ich in meiner letzten SS folgenden super funktionierenden Tip bekommen. lauwarmer O-Saft mit 1Eßl Olivenöl schmeck ekelhaft hilft aber perfekt#schein;-).

LG

Simone und Alessia (*17.03.2006)+#ei

Beitrag von jacki76 11.08.07 - 09:56 Uhr

Vielen lieben Dank für eure Hilfe und Tipps !!!
#danke #danke

Liebe Grüße Jacki