ANGST-GERICHTSFERHANDLUNG....!!!!!

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von olga24 10.08.07 - 18:53 Uhr

Hallo mädels:-(ich bin so aufgeregt und auch so sauer:-[das ist so eine lange geschichte ich versuche es so kurz wie möglich zu machen...also ich bin mit meinen ex seit 7 jahren getrennt und wir haben eine gemeinsamme tochter sie ist 7jahre alt...er war nie da schtendig war seine mutter da...er hat nie zeit wenn er sie mal abgeholt hat ,brachte er sie dann wieder zu seiner mutter..und die hat nix besseres zutun als das kind vollzulabern das ich sie nicht liebe und die mama ist böse.. die haben sie auf videokamera augenommen damit sie etwas schlechtes über mich sagt...und das woll4en die jetzt beim gericht zeigen...die streiten alles ab das sie nicht schlechtes gesagt haben...ich kann es nicht beweisen nur das es mir meine tochter erzählt hat....er will sie jetzt mit übernachtung haben und ostern, und weihnachten und ferien...die machen das kind so verückt :-[das gerichts termin kommt bald....ich weiss nicht was ich für chansen habe? ich möchte ungern sie mit übernachtung geben...ich war mit ihm nicht verheiratet...ich habe alleinige sorgerecht..was denkt ihr darüber...#schmollich bin so am ende das geht schon 7 jahre so .unterchalt zahlt er auch nicht... was soll ich denn machen.??



DANKE FÜR JEDE ANTWORT#blume

LG OLGA

Beitrag von schwalliwalli 10.08.07 - 19:13 Uhr

1. lass ihn pfänden!

2. zu den grosseltern musst du euer kidn gar nicht lassen!

3. wenn er besuche will muss er sie auch regelmässig durchführen... tut er das??

Beitrag von olga24 10.08.07 - 19:38 Uhr

er kommt überhaupt nicht...und das nervt mich zu einschulung ist er garnicht gekommen...so ein moment für das kind...wiest ihr ich hab ja nix dagegen er kann sie ja sehen aber wenn er sie abholt dann machen sie das kind so durch einander...und ständig ist seine mutter dabei und hauffen geschenke ...er wird selber um sie nicht kümmern nur abschieben und fertieg....und wenn ich die beide da drauf anspreche ...dann bin ich die blöde ich mache alles ausdenken...aber meine tochter erzählt es mir doch selbst...ich möchte nicht das die blöde oma sie überhaupt siet:-[ er will doch garnix von ihr aber seine mutter macht druck...damir er sie zu ihr bringt...ich hab sollche angst wie das urteil ausgeht....vor allem es wird wieder so sein er kommt dann 1-2 mal und dann das wars dann wieder zu oma bringen....das kotzt mich so an echt...was soll ich denn dann machen wenn er wieder zu seiner mutter bringt??

lg #blumeolga

Beitrag von schwalliwalli 10.08.07 - 20:03 Uhr

ganz simpel, beantzrage begleiteten umgang ud gut ist es.......

Beitrag von mundelein 10.08.07 - 19:22 Uhr

Liebe Olga,

soweit ich weiss ,werden bei Familiengerichten solche Art von Beweise nicht zugelassen (war 2001 bei mir der Fall).
Den erweiterten Umgang,welcher der Kv haben moechte,steht ihm gesetzlich zu.
Da deine Tochter aber schon 7 Jahre alt ist ,wird sie mit Sicherheit vom Richter befragt werden.
Er wird sie fragen,ob sie beim Vater uebernachten moechte.
Ich finde es sehr schade,wenn der Vater sich nicht selbst um sein Kind kuemmert und es lieber bei seiner Mutter parkt.Da kannst du leider nichts machen.