U7 Untersuchung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von daggi251969 10.08.07 - 19:50 Uhr

Boha.... ich habe noch nie so geschwitzt! #schwitz#schwitz
Das sage ich euch ich war mit meinen Kleinen Zur U7 der hat ein geschei gemacht dieser Kerl traut ja nun mal keinen Arzt. Der hat wärend der ganzen untersuchung nur geschriehen echt toll sage ich euch.#schock
Hat natürlich auch nichts gemacht keine Treppe hoch gehen nichts nicht einmal mit seinen liebslings Lockmittel Teddybären.
Der fing beim Ausziehen an und hörte erst wieder auf wie er nach allen Untersuchungen wieder angezogen war!
Der KA meinte auch das ist nicht normal das der so schreit beim Arzt. Er ist zwar auch so ein ängstlicher Junge fremden gegenüber.

Ich hoffe das habe ich bei der nächsten U Untersuchung nicht mehr und seinen Angst hat sich dann entlich gelegt.
Viele Grüße

Daggi mit Fabio

Beitrag von maria_1205 10.08.07 - 19:57 Uhr

Hi Daggi,

Du Arme.

Also ich denke das ist normal, vor allem wenn die Kleinen dann auch noch auf Kommando irgendwas machen sollen.

Unser Kinderarzt nimmt darauf viel Rücksicht und fragt die Mutter sehr genau, was das Kined so macht. Er hält immer Distanz, das fand ich rücksichtsvoll.

Lass Dir nix einreden, das ist sicher alles normal, und jetzt ist es ja rum :-)

LG, M.

Beitrag von liesschen_1980 10.08.07 - 20:08 Uhr

Hi Daggi,
wir waren am Donnerstag auch bei der U7 und ich musste gerad lachen beim Lesen.
Ich hatte auch Schweissperlen auf der Stirn und war auch so klitschnass.... Ich habe getrieft!!!
Bei uns gabs nämlich genau das selbe Theater.
Jerrick wollte sich weder wiegen noch messen lassen. An irgendetwas zusätzliches war gar nicht zu denken. Er ist nur ein paar Runden durch den Raum gelaufen, bis er sich gestoßen hat, auf meinen Arm wollte, auf die Liege wollte, auf die Erde, wieder auf meinen Arm, auf die Liege, dreimal gedreht, wieder runter.... ...begleitet von ständigem Gezetter #schwitz #schwitz
Unsere KiÄrztin hats recht locker genommen und meinte, das ist normal bei der U7. Bei der nächsten U-Untersuchung sieht dei Welt dann schon wieder ganz anders aus.
Ausserdem hat sie gesagt, sie mag so "willensstarke" Kinder ;-) und war doch sehr verständnisvoll.
LG Anne

Beitrag von daniko_79 10.08.07 - 20:21 Uhr

Mach Dir mal keinen Kopf , das manche Kinder beim Arzt schreien ist sehr wohl normal . Felix brüllt auch was das Zeugs hält und mein Kinderarzt sagt immer das es normal ist, Kinder sind eben mal so und mal so ...

Daniela

Beitrag von maya2308 10.08.07 - 21:05 Uhr

Huhu!

Uns steht auch die U7 in 2-3 Wochen an und mir graut es so sehr davor! Denn erfahrungsgemäß macht Maya Theater ohne Ende. Im Wartezimmer ist immer noch alles ganz in Ordnung. Und auch wenn wir aufgerufen werden, geht sie bereitwillig mit. Aber sobald wir über die Schwelle treten, ist es vorbei.

Ich weiß nicht, wie die Ärzte da noch irgendetwas testen wollen. Und ganz besonders schade finde ich, dass Maya schon so viel kann, aber es 100pro nicht vorführen wird. Vielleicht nehme ich ein Video mit, das kann der Arzt sich ja dann anschauen;-)!

Naja, so ist das halt bei den Kids! Ich würde auch keinem vertrauen, der mir die letzten 2 Jahre so viele Spritzen in meinen Körper gejagt hat. Da kann der mit noch so vielen Plastikspielzeug ankommen, der Ofen ist nunmal aus...

Liebe Grüße

Beitrag von teamt 10.08.07 - 22:02 Uhr

Hallo....
Bei uns war es bisher auch wie bei Dir. Erst alles ok, Wartezimmer, umziehen, aufrufen. Aber sobald wir den Behandlungsraum betreten haben, war bei unsere Tochter das geschrei da!:-(
Bei den letzten 2 Arztbesuchen habe ich ihr dann schon paar Tage vorher gesgt daß wir zum Artz gehen und daß sie dann Spritzen bekommt, daß die picksen und daß die weh tun werde, aber wichtig sind damit sie gesund bleibt!
Ich habe keine Ahnung ob es daran lag, aber die beiden Besuche waren absolut ohne weinen! #freu

Unsere Kinderärztin hat eigentlich nur uns Fragen gestellt, ob sie dies und das kann. Aber getestet? #kratz nö, zumindestens nicht offensichtlich! :-D

Gruß TeamT

Beitrag von anja.80 10.08.07 - 21:07 Uhr

Hallo Daggi,

ich war mitte Mai zur U7 und bei uns war es auch genauso.#heul

Bin schon fast erleichtert zu lesen, dass es wirklich mehreren Muettern so geht und nicht nur mir ;-)

Timo hat nur gebruellt und sich geweigert auch nur irgendwas zu machen geschweige denn etwas zu sagen oder zu zeigen.

Mein Arzt meinte aber das ist normal und auch absolut ok, manche Kinder moegen halt keine Untersuchungen. Er nimmt darauf aber auch Ruecksicht und haelt moeglichst Abstand und versucht zuegig die Untersuchung zu beenden.

Das dein Arzt meint, dass das Verhalten nicht normal ist, finde ich ziemlich merkwuerdig. Ich weiss ja nicht wie der Arzt sonst ist, aber mir wuerde wohl das noetige Einfuehlungsvermoegen, das ich von so einer Person erwarte, fehlen.

Mein Arzt hat mir uebrigens mal den Tip gegeben, ein Doktor-Spiel-Set zu kaufen und ihn so zu Hause spielerisch an die Sache ranzufuehren.

lG Anja

Beitrag von daggi251969 10.08.07 - 22:49 Uhr

Danke für eure Beiträge#freu
So weiß ich das es nicht nur mir so geht!

Ich hatte vergessen vorhin zu schreiben der hat angst vor den Ärzten ( egal zu wenn ich gehe) seit der Notdienst ihn bei Ohrenschmerzen ( und die mussen sehr schlimm gewessen sein) ihm die Ohren saubergemacht hat weil er angeblich nichts sehen konnte!!!!#heul#heul
Ich glaube das hat ihm den rest gegeben auch wenn das schon ein Jahr her ist aber die Kleinen merken sich das doch.

Bei diesen Arzt war ich auch nie wieder#schock#augen
Ach das mit dem Doktor spiel haben wir auch vorher versuch hat bei ihm nichts gebracht. der hat scheinbar angst vor Ärzten!!!
Viele Grüße
Daggi mit Fabio