Ich bin sooo sauer , sry lang !!!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von hosenscheisser1 10.08.07 - 19:50 Uhr

Hallo ihr,

ich habe ein Problem mit dem "erzeuger" meiner Tochter.

Als ich schwanger wurde und ich es ihm erzählt habe, ist er völlig ausgeflippt und meite ich soll das Kind abtreiben, ich versaue ihm damit sein Leben und er will nix von dem kind wissen und er würde mir am liebsten das kind aus dem bauch treten.
Darauf hin habe ich den Kontakt zu ihm abgebrochen, weil ich angst bekommen habe.

Am 8.1.2005 ist dann die kleine geboren, er hat davon vom Jugendamt erfahren und stand auch kurzer hand vor der tür, aber ich hatte kein interesse ihn zu sehen, naja jeden falls hat er dann ein zettel eingesteckt im briefkasten und da stand drauf , er wolle wohl seine tochter sehen und bittet um termin #augen, da dachte ich schon hallo, vergebe doch kein termin für meine tochter.

jedenfalls habe ich mich bei ihm gemeldet und er kam auch vorbei, ja er kam vorbei um einen vaterschaftstest machen zu lassen, weil er es angezweifelt hat das es sein kind ist, na gut habe halt den "Spaß" mit gemacht und siehe da es war seine Tochter.

Dann war wieder ruhe im Karton, es kam nix von ihm, bis zum 8.1.2007, da habe ich ein anruf von ihm bekommen er will sofort sein kind sehen, ich so mach mal halblang, habe heute keine zeit , da die kleine ja geburtstag hatte, darauf hin meinte er , dass er zum jugendamt geht er will das sorgerecht , meinte ich so ja geh mal und legte auf.

einige tage später kam auch ein brief vom amt, weil er sien kind sehen will ( habe es ja ihm ja nie verweigert, er hat sich ja nicht gemeldet und bloss weil er denkt anrufen zu müssen das er sofort sein kind sehen will, muss ich ja nicht gleich springen ), jedenfalls bin ich dann hin und haben geredet und er meinte wohl er will ab und zu sein kind sehen, ich ab und zu ist nicht, wenn dann regelmässig, habe der frau auch erzählt was er am anfang der schwangerschaft erzählt hat, aber leider interessiert es da keinen was vorher vorgefallen ist, finde ich ja rein persönlich schon ziemlich doof.

naja paar tage später kam er dann zu mir und hat seine tochter gesehen und felicitas war nicht so begeistert, sie hat nur geweint und hang auf mein arm und auch beim 2,3,4,5 treffen, naja es wurde dann auch besser.

vor 4 wochen war er das letzte mal da, da waren auch meine eltern da, weil er einfach so vorbei kam.
Und meine eltern waren gar nicht von ihm begeistert, er hat anstatt sich um seine tochter zu kümmern, sich um sein handy gekümmert oder die augen zu gemacht, fand ich ja sehr toll und bis jetzt hat er sich nicht einnmal mehr gemeldet, naja von dem abgesehen, meldet er sich auch nciht mal zwischendurch, wie es ihr geht, einmal habe ich ihm geschrieben das e rnicht kommen kann weil die kleine krank ist, da kam nix von ihm rüber, was hat sie denn oder nen tag später, geht es ihr wieder besser, finde ich ja mal echt toll, wieviel interesse er für sie aufbringt.

vorige woche bekam ich dann ein brief vom jugendamt, ich soll so schnell wie möglich, nen Antrag auf prozesskostenhilfe ausfüllen und zurück schicken, weil der liebe herr von jetzt auf gleich ne private insolvenz eingelegt, weil er dem jugendamt auch 2200€ schuldet und ich denke er will nicht mehr zahlen, ich finde es eine totale frechheit von ihm, das er jetzt 6 jahre nix für sien kind zahlen brauch, was denkt der sich eigentlich, sehe will er sie ab und zu aber nicht zahlen, bin total sauer.

was würdet ihr jetzt tun ???

Lg

Beitrag von schwalliwalli 10.08.07 - 19:53 Uhr

wie kommst du auf 6 jahre?? wegen pi??? sorry, die gilt NICHT für unterhalt!

Beitrag von hosenscheisser1 10.08.07 - 19:58 Uhr

Unterhaltvorschuss gibt es volle 6 jahre und davon habe ich schon fast 3 jahre weg und wenn man in der privaten insolvenz ist, hat man 6 jahre und danach ist man schuldenfrei, hat mir meine Jugendamttante erklärt und deshalb bekomme ich kein unterhalt mehr, wenn meine tochter 7 wird und die 6 jahre pi gehen solange bis meine tochter 10 wird, also brauch er 3 jahre keinen unterhalt zahlen und das fehlt dann in der haushaltskasse.

Beitrag von anarchie 10.08.07 - 20:41 Uhr

Hallo!

Meines Wissens sind Unterhaltsschulden von der PI ausgenommen!

lg

melamie

Beitrag von hosenscheisser1 10.08.07 - 20:44 Uhr

und warum musste ich dann unbedingt so schnell wie möglich noch prosseskostenhilfe beantragen, das sie noch was von dem geld retten kann ???

sie wird mir ja wohl nix vom pferd erzählen, die frau vom jugendamt #kratz#augen

Beitrag von anarchie 10.08.07 - 21:15 Uhr

Hallo!

Es ist aber nunmal so, das ausschliesslich bereits bestehende(!)Unterhaltsschulden mit in die PI gehen, die normale, laufende Pflicht zur Unterhaltsleistung entfällt aber nicht - ergo muss er trotzdem zahlen!

Somit wirst du ab in Kraft treten der PI normalerweise den Mindestsatz bekommen.

Zur Zahlung von Kindesunterhalt wird dann sogar noch vehementer von Seiten des Amtes gedrängt, da der KU ja in die Freibeträge miteinbezogen wurde!

gruß

melanie

Beitrag von schwalliwalli 10.08.07 - 23:33 Uhr

alte schulden gelten für die pi aber NICHT unterhalt der fortlaufend gezahlt werden muss!!!!