hüftdysplasie

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gamakat 10.08.07 - 21:24 Uhr

Bin sehr traurig das die rechte Hüfte von Lisa nicht besser gewórden ist.Sie ist mittlerweile 8 Monate alt und kann weder sich rollen geschweige denn krabbeln!
Sie hat knappe drei Monate eine Aktivspreizhose verschrieben bekommen.Erst danach sind wir zur Uni nach Köln.Dort wurde uns gesagt das es schon sehr spät ist und Lisa sehr (groß) ist .Das heisst die Therapie wird dauern.
Na prima!Bin richtig sauer auf Kinderarzt.
Jetzt hat Lisa eine Bewegungsschiene an und liegt den ganzen Tag auf den Rücken.Krankengymnastik braucht sie angeblich nicht.Hatte Ärzte in der Uni gefragt.Von 2a Hüfte auf 3 a Hüfte verschlechtert.Oje wie schlimm das alles für mich und meinen Mann ist.Uns tut Lisa sehr sehr Leid!!!
Bis mitte Oktober muss sie die Schiene tragen und das 24 Stunden!!
Mut und Durchhaltevermögen brauchen wir jetzt.
Wollte das einfach mal hier reinschreiben-okay!?
Wer hat auch das Problem mit seinem Baby?Vielleicht kann man(n) sich gegenseitig ausstauschen?!
Über Antwort freue ich mich sehr:-)

Beitrag von lilly69 10.08.07 - 21:33 Uhr

mal interessehalber: wann hätte sowas denn eigentlich festgestellt werden müssen?


danke!


lilly

Beitrag von gamakat 10.08.07 - 21:42 Uhr

Bei der U3 ! Ultraschall,breit wickeln und dann ist es trotzdem nicht besser geworden. sie wurde vier Wochen später vom Kinderarzt geschallt und dann ne´Aktivspreizhose bekommen.Da hätte ich schon zur UNI Klinik gemusst!!

Beitrag von weckmaenner 10.08.07 - 21:40 Uhr

Sei nicht so traurig. Meine Kinder sind zum Glück nicht betroffen, aber ich war als Baby auch eine von denjenigen, die gleich erst mal in die Spreizhose mußte und das wohl auch länger als ein Jahr. Meine Schwägerin ist als Baby sogar eingegipst worden und ich kann mich erinnern, dass meine Cousine im Spreizspagat auf einer Schiene festgeschnallt werden mußte, die unten Rollen dran hatte, und da war sie schon Kleinkind, .... Sieh es nicht so tragisch. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, kennt Lisa es nicht anders als mit der "Einschränkung", folglich vermißt sie auch noch nix und sie wird ihrem Bewegungsdrang schon auf ihre Weise nachkommen. Und mit ihr kuscheln kannst Du doch trotzdem prima. Du wirst sehen, wie schnell es Oktober ist und wie sich die Hüfte verbessern wird.
Wir drei Mädels haben übrigens alle recht spät (die letzte erst mit 3 Jahren ) laufen gelernt, nichts desto trotz beherrschen wir den "aufrechten Gang" ;-);-);-)
Also, Kopf hoch, Dein Mäuschen spürt sonst, das was nicht stimmt...
Ganz lieb #liebdrueck

Beitrag von gamakat 10.08.07 - 21:47 Uhr

Ich hoffe das sich in Oktober eine Verbesserung zeigt!
Danke für das Mut machen
Lg GABI