Mittelhrentzündung und sie bricht das Antibiotika aus...bitte Rat...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von melody27 10.08.07 - 21:39 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein großes Problem mit meiner Kleinen. Ich war gestern mit ihr beim Arzt. Allerdings bin ich gerade bei meinen Eltern und daher musste ich zu einem Allgemeinmediziner. So, er hat also festgestellt, dass meine Maus eine Mittelohrentzündung hat und hat ihr Antibiotika verschrieben. Seit gestern Abend versuche ich nun ihr den Saft zu verabreichen, aber sie bricht ihn kurz danach aus und will ihn partout nicht #heul. Ich habe es mit Saft und dem Antibiotika vermischt, aber es ging auch nicht. Auf dem Löffel sowieso nicht. Sie bricht alles aus #schock....Ich weiß mir keinen Rat mehr. Wir wollten eigentlich am Sonntag in den Urlaub nach Schweden fahren...ich muss wohl morgen noch zum Notdienst fahren :-(...Habt ihr vielleicht einen guten Tipp, wie sie das Antibiotika bei sich behält??? Oder kann ich es auch in die Milchflasche mischen #gruebel??? Sie trinkt nur Milchflaschen...aber Antibiotika und Milch ist auch nicht so gut oder??? Bitte helft mir....Danke an euch.

Liebe Grüße von Melody mit Sarah-Sophie (11 Monate) #liebdrueck

Beitrag von dawn79 10.08.07 - 21:44 Uhr

Hallo,
das hatten wir auch erst. Du kannst es im Grunde überall reinmischen, hauptsache sie bekommt etwas davon ab. Wenn es gar nicht geht, dann zieh das AB in eine Spritze auf und spritze es ihr in den Mund / in die Backentasche. Es muss ja leider sein. Bei uns ging es auch nur so. Gib ihr danach was Nettes, als Belohnung. Vielleicht klappts dann besser.

Beitrag von 4mausi 10.08.07 - 21:44 Uhr


An deiner Stelle würde ich jetzt die Hebamme oder die Kinderklinik anrufen und versuchen das erst mal Telefonisch zu klären!

Wenn keiner helfen kann: ab zum Krankenhaus!!!

Weisst du wie schlimm Ohrenschmerzen sind? Es ist die Hölle! Weiss ich aus eigener Erfahrung.

Lass den armen Schatz nicht leiden, setz alles dran um ihr zu helfen, auch wenn du jetzt zum KKH musst! Tu es für die Süße, damit ihr geholfen wird.

Und, nein, normale Milch sollte man nicht mit Antibiotika geben.

Tanja.......und viel Erfolg!!

Beitrag von bruja2005 10.08.07 - 21:51 Uhr

Also meiner mag auch kein Antibiotika, daher nehme ich entweder direkt die Spritze beim Arzt oder aber ich versuches es mit den Medis.

Ueberlisten kann ich Ihn wenn ich ihm etwas Brei anruehre (Obstglaeschen etc) und dann ein halbvollen Loeffel Brei (..)einschiebe, einen mit dem Antibiotika und bevor er den Geschmack merkt Ihm entweder einen weiteren Loeffel Brei oder was auch immer gebe oder was zu trinken. Er schaut mich dann zwar immer voellig perplex an aber nun ja. Wenigstens kotzt er es nicht aus #schwitz

Pass auf, denn es kann sein, dass Du bestimmte Medizin nicht in Zusammenhang mit Milch geben kannst weil es dann die Wirkung aufhebt oder erschwaecht.

Wenn Sie normalerweise spuckt, wuerde ich Ihr ein wenig Zeit geben und nicht sofot weiterfuettern, denn ansonsten hast Du viel zu wischen ;-) ! Geb Ihr nach der Medizin nur einen weiteren Loeffel Brei oder Obstglaeschen oder was auch immer damit der Geschmack im Mund ein anderer ist.

Man muss sehr vorsichtig mit einer Mittelohrentzuendung sein ,denn die sitzt ja nun mal im Kopf !!!!

Zur Not immer zum Arzt und wie gesagt ich lass meistens spritzen denn das tut zwar weh aber es ist schneller und effizienter.

LG

Beitrag von isa20 10.08.07 - 22:16 Uhr

Hallo,

als Sidny anfang des Jahres eine Mittelohrentzündung hatte, erbrach er das Antibiotika auch immer. Ich habe es dann mit Spritze und schnuller gemacht. Schnuller in den Mund, ein wenig an die Seite schieben und tröpfchenweise den Saft einflössen. Dauert zwar etwas länger, hilft aber.
Man soll nicht mit Saft und so mischen, weil man nie weiß, wieviel Medizin die kleinen wirklich aufnehmen. Das ANtibiotika bleibt nämlich am Rand und auf dem Boden der Flasche kleben.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Liebe Grüße und gute Besserung für deine kleine.

Isa und Sidny *13.09.2006

Beitrag von nilix74 11.08.07 - 10:50 Uhr

Hallo,

mir hat meine Ärztin das Vomex verschrieben, das unterdrückt den Brechreiz. Vielleicht ist das was für euch.

LG
Claudia