brauch mal eure hilfe!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von honigbiene1981 10.08.07 - 21:39 Uhr

hallo!!!

ich bräuchte mal eure hilfe!!!#kratz

meine kleine ist knapp 14 monate alt und jetzt erst zun ersten mal richtig krank!!! jetzt bin ich irgendwie etwas überfordert!!!#hicks
sie hat heute den ganzen tag so gut wie gar nix gegessen und wenn dann nur flüssiges und getrunken hat sie auch zu wenig!! ich vermute es liegt an dem backenzahn der im anmarsch ist, dass sie jetzt so krank ist!!! jetzt ist mir aber vorhin beim abendfläschchen aufgefallen, dass sie ein paar mal anfing zu würgen und nach 100ml war eh nix mehr mit trinken!! könnte ihr übel sein?? ich vermute das jetzt zumindest!!! was kann man kleinkindern denn gegen übelkeit geben?? wie gesagt hab da noch gar keine erfahrung mit!!!

danke für eure antworten!!#danke

lg michaela+marie(*14.06.2006), die gerade wieder wach geworden ist!!!

Beitrag von rose77 10.08.07 - 21:44 Uhr

Hallo Michaela!

Wenn du die heutigen Probleme auf den kommenden Backenzahn schiebst, dann würde ich auch das Ablehnen der Abendflasche darauf schieben. Es ist nichts außergewöhnliches, dass Kinder bei kommenden Zähnen nicht essen und auch nicht gerne trinken (vor allem, wenn es warm ist). Das Warme ist bei kommenden Zähnen nicht so angenehm.
Ich würde erst mal abwarten, ob ihr wirklich übel ist oder so. Das müsste sich dann ja auch anders andeuten. Was man da geben kann, weiß ich allerdings auch nicht.
Aber sei ersteinmal nicht besorgt: Die Kinder holen sich was sie brauchen.

Gruß rose77

Beitrag von dawn79 10.08.07 - 21:47 Uhr

Hallo,

keine Panik (obwohl das bei der ersten Krankheit gar nicht so leich tist, ich weiß ;-) )... Wenn Du einen Backenzahn vermutest, kann das sowohl der Grund sein, dass sie wenig isst (was aber nicht schlimm ist!) und dass sie beim Trinken würgt. Biete ihr einfach oft etwas an und wenn sie nur einen Schluck trinkt, völlig ok. Hauptsache sie trinkt. Sie holt das dann wieder auf, wenn sie gesund ist. Wenn sie sich übergibt, Durchfall oder hohes Fieber hat, sieht die Sache anders aus, dann solltest Du morgen zum Arzt, dann braucht sie Elektrolyte. Derweil würde ich ihr ansonsten nix geben, nur gut trinken lassen.

Gute Besserung!

Beitrag von honigbiene1981 10.08.07 - 22:04 Uhr

Danke für eure antworten!!! das beruhigt mich jetzt zumindest ein bißchen!!!:-)