feindiagnostik in der 20ssw??????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunshine0910 10.08.07 - 21:45 Uhr

hallo ihr lieben kugelbäuche,

ich habe mal eine für mich recht wichtige frage.ich hatte heute meinen ersten termin mit meiner äußerst lieben hebamme und sie hat festgestellt, dass mein arzt zum einen keinen toxoplasmosetest gemacht hat und zum anderen in der 20 woche keine feindiagnostik.bin suuuuper entsetzt hab bis heut e nciht mal was von so einer feindiagnostik gewußt.

ist es bei euch allen denn auch gemacht worden?`hab nun wahnsinnige angst, dass mein arzt eine fehlbildung etc übersehen hat.
brauche rat.
liebe grüße jenny+baby inside 25ssw.

Beitrag von schnuffelhasi 10.08.07 - 21:48 Uhr

Hallo!
Toxotets hat meine FÄ auch nicht gemacht!
Aber die feindiagnostik schon aber weil bei uns in der Familie behinderungen bekannt sind !
Wenn nichts auffällig ist oder andere sachen bekannt sind machen die das glaube ich nicht!

LG

Beitrag von sunshine0910 10.08.07 - 21:50 Uhr

bei uns in der familie sind aber leider behinderungen bekannt und katzen hab ich sogar zwei stück.

hätte er mir doch aber jedenfalls anbieten müssen oder????

Beitrag von schnuffelhasi 10.08.07 - 21:54 Uhr

dann ja!
frag doch mal nach ob es jetzt noch geht!meine fä hat mir den toxotest sogar für den nächsten termin angeboten!

Beitrag von emmy06 10.08.07 - 21:59 Uhr

Nicht jede Art von Behinderung, die familiär auftritt rechtfertigt eine Feindia.
Da spielen Faktoren wie Erblichkeit, Häufigkeit, welcher Vererbungsgang usw. eine Rolle.
So pauschal kann man das nicht sagen...

Beitrag von kuschelmaus85 10.08.07 - 21:49 Uhr

huhu,..
also den toxoplasmose test muss dein arzt nicht machen. das wird nicht von der kasse gezahlt und wird nur gemacht wenn du es wünscht. ebenso die feindiagnostik, is auch ne zusatzuntersuchung und wird nur von der kasse gezahlt wenn der verdacht auf eine fehlbildung besteht, ansonsten musst du selber zahlen.

mach dir keine sorgen wenn die tests erforderlich gewesen wären hätte dein arzt dich darauf hingewisen.

lg christina und lea sophie 28ssw

Beitrag von emmy06 10.08.07 - 21:49 Uhr

Hallo....

beides sind Zusatzleistungen und gehören nicht zur SS-Vorsorge, die die KK für alle Frauen bezahlt.
Eine Feindia gibt es nur bei medizinischer Indikation, wenn Dein Arzt nix gesagt hat, dann ist wohl alles ok :-)
Hättest Du es auch ohne Indikation haben wollen, dann hättest Du die Feindia bezahllen müssen, je nach Arzt und Stadt bis zu 300€.

Toxo-Test ist auch eine Zusatzleistung, die Du hättest einfordern müssen.

Zu Beginn bist Du doch bestimmt über diese Igel-Leistungen aufgeklärt worden oder hast Infomaterialien bekommen, oder nicht?


LG Yvonne 25.SSW

Beitrag von sunshine0910 10.08.07 - 21:53 Uhr

ich denke aber er hätte es mir wirklich anbieten müssen...

ich hab mich einfach zu sehr auf ihn verlassen.geld hin oder her.meine hebamme meinte wenn man katzen hat muss der sogar gemacht werden...???!!!

LG

Beitrag von emmy06 10.08.07 - 21:56 Uhr

Da irrt Deine Hebi aber gewaltig!!! Ich habe auch Katzen und es ist nicht Pflicht. Habe darüber lange mit der KK telefoniert.

Diese Zusatzleistungen musst DU einfordern, wenn Du sie haben willst.

Wäre die Feindia notwendig gewesen, hättest Du eine Überweisung bekommen.


LG

Beitrag von pooki 10.08.07 - 22:22 Uhr

über den toxotest hättest ud zumindest aufgeklärt werden müssen - aber bezahlt wird der nur, wenn ein begründeter verdacht besteht, dass du dich gerade im moment damit angesteckt haben könntest.

und wegen der feindiagnostik: sei froh, dass keine veranlassung dazu gesehen wurde, dich weiter zu überweisen. mein arzt hat eine fehlbildung vermutet, welche dann auch bei der FD bestätigt wurde. ich wäre froh gewesen keine überweisung zu kriegen...

also, er hat nix falsch gemacht. irgendwie hat nur deine hebi keine ahnung! es gibt zwar viele ärzt die auch ohne grund zur FD überweisen, das finde ich persönlich aber total ätzend und es ist definitiv nicht so gedacht! diese ärzte schreiben dann irgendeinen windigen grund auf die überweisung und unser aller KK dürfen dafür blechen, bzw die kosten steigen.

ein guter arzt sieht ob es nötig ist, irgendwo nochmal genauer hinzuschauen und nur dann macht das meiner meinung nach sinn...

lg,
pooki

Beitrag von abraxas8 10.08.07 - 23:07 Uhr

Hallo ich war bei beiden schwangerschaften zur Feindiagnostik und fand es sehr beruhigend. Die Toxo tests sind auch gemacht worden, aber beim 1.Kind hatten wir auch noch eine Katze.SEi doch froh, dein Kind nochmal genau sehen zu können. Schaden kann es ja nicht!
Lg