Sind eure kleinen auch so schwieirg??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hot_nati 10.08.07 - 21:47 Uhr

Guten Abend Mamis,

Elias treibt mich zur Zeit richtig in den Wahnsinn. Für mich war er schon immer bissel schwierig aber zur Zeit ist es echt schlimm. Ich weis auch nicht wie ich mich verhalten soll, denn ich bin wirklich nur noch am hinterher springen. Er macht immer so gefährliche dinge. Z.b zieht er sich ständig am Fernsehn hoch oder heute ist er dreimal über die Couch gesprungen, konnte froh sein das er ncht auf den Kopf gefallen ist. Ich erkläre im immer das das gefährlich ist, und er sich ganz doll aua machen kann, aber es interessiert ihn nicht, er lacht dann noch und macht weiter damit. Habt ihr eine Ahnung wie ich mich am besten da verhalten könnte?

Vielen Dank schonmal im Vorraus!

Gruß Natalie + Elias Mikey

Beitrag von poldie2304 10.08.07 - 21:59 Uhr

Hallo Natalie!

Also unser NATHALIE ist zur Zeit extrem.
Sie will ihren kleinen Kopf immer durchsetzen. Sie ist nun 1 1/2 Jahre.
Sie hopst auch auf dem Sofa herum und fiel neulich gegen die Lehne. Sie hat sich auf die Lippe gebissen und blutete.
Tja, drausgelernt hat sie nichts.

Sie sucht im Moment richtig die Gefahr und ihre Grenzen.

Was wir da machen können? Ich denke nur sehr gut aufpassen und hoffen, das immer alles gut geht.

Weiterhin viel Spaß und immer ein Auge zu den kleinen!

Lisa+Nathalie

Beitrag von xxtanja18xx 10.08.07 - 22:01 Uhr

hallo!!

unser Elias ist auch sehr schwierig....nur bei uns sind es andere dinge...er haut einfach seinem großen bruder und das nicht seltern.

er verteilt kopfnüsse...räumt die lebensmittel aus den schrenken um zu zeigen das er hunger hat...und vieles mehr.

aber bei deinem problem kann ich nur sagen: wenn er sich mal "richtig" weh tut...kannst du nur hoffen das er drauß lernt.

Lg Tanja

Beitrag von tascha3577 10.08.07 - 22:17 Uhr

Hallo,
Nico ist momentan auch sehr schwierig. Seit gestern ist er 18 monate alt. Er testet seinen Sturkopf ziemlich aus vorallem trotzt er ohne ende. Wenn ich laut und etwas strenger NEIN sage weil er mal wieder was anstellen will oder er den Stuhl durch die WOhnung schiebt ( was bei Fliesen wirklich superlaut ist im restl. Haus ) fängt er an Sachen durch die Gegend zu werfen, sich auf den Boden zu werfen seinen Kopf gegen die Fliesen oder die Tür zu hauen damit er anfangen kann zu weinen. Momentan ist es echt Stress pur. Jeder sagt mir den berühmten Satz " ist ja nur ne Phase" aber das bringt mich bei dem kleinen Sturkopf auch nicht weiter :-) hab ihn trotzdem überalles lieb, vorallem wenn er zu mir kommt mir einen dicken Kuss mitten auf den Mund gibt und mich fest drückt dann ist der Sturkopf und fast verziehen :-)

ciao tascha m.Nico 9.2.06

Beitrag von pegasus 10.08.07 - 22:45 Uhr

Hi

Erstmal muß ich sagen,das dein Kleiner richtig niedlich aussieht und einen schönen Namen trägt(gefällt mir gut)#freu

Unsere Maureen ist nun genau 18 Monate und seit ca. 2 -3 Wochen extrem am austesten,wie weit sie gehen kann.Ein richtiger Sturkopf ist sie und manchmal auch ne richtige kleine FURIE#hicks,v.a. wenn sie ihrer großen Schwester was wegnehmen will aber dann nicht bekommt:Ein GeKREISCHE aber frag nicht nach Sonnenschein.Wundere mich echt,das bei dem Theater noch niemand geschellt hat.Bin von den Nachbarn auch schon deswegen angesprochen worden#schock#hicks
aber zum Glück nicht böse oder so,denn die haben das schon längst mitbekommen,das das bei ihr nur Wutschreien ist und rebellieren.Zum Glück hört man das raus#schwitz
Was sie so alles anstellt?Hier ein paar Beispiele:

Katzenleckerlis verstreuen(s.VK unteres Bild),unseren Kater Baboon "ärgern" sprich ab und an muß er mal ein Büschel Haare lassen *aua*oder er wird gekniffen,getreten,am Ohr gezogen oder ihm das Naßfutter weggeschoben oder mal eben im WZ verteilt und an sich selbst#augen,
Kreischen,bocken,auf die Erde werfen und sich dabei die "Rübe" einhauen um dann noch lauter #schrei zu können,Schränke und Schubladen ausräumen,leere PET Flaschen,die ich wegbringen will,mal eben schnell noch durch die Gegend schmeißen,schreien,wenn Mama sich duscht,schreien,wenn Mama sich die haare föhnen und sich eben schnell stylen will,im Einkaufswagen plötzlich aufstehen und nicht mehr reinwollen#schwitz,an der Kasse nen Riesenaufstand machen,wenn sie die Süßigkeiten sieht:"Mama,Teks Teks(für keks)#schrei#schrei"(erst neuerdings),ihre Schwester ärgern und auch Kopfnüsse verteilen,ab und an hat man auch,wenn man nicht aufpasst,mal eine hängen etc.......
Also,im moment auch extrem.
Sie war zwar schon immer ein Wirbelwind mit viel Temperament und Ausdauer beim #schrei aber jetzt hoffe ich nur,das "diese Trotzphase" wohl hoffentlich bald überstanden ist#schwitz.Sie kennt übrigens auch keine Gefahr und selbst wenn sie sich mal weh getan hat,gehts danach munter weiter....

LG Ramona