Wer schläft mit den "LilyPadz" ohne BH nachts?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zwergnase1979 10.08.07 - 22:38 Uhr

Hallo,

also mein Wunsch seit langem ist ja mal wieder ohne BH zu schlafen und dass die Brüste nicht auslaufen morgens...

Funktionieren diese "LilyPadz" wirklich soooo gut? Passiert da nachts wirklich nichts? Bisher schlafe ich mit meiner Wolle/Seide Stilleinlage und 2 Einweg-Einlagen. Aber morgens läuft irgendwie doch immer etwas vorbei, weil die Einlagen verrutschen...

#danke

Lieben Gruß,
Angela + Merle *21/05/2007*
http://www.unseremerle.de

Beitrag von nb1980 10.08.07 - 22:50 Uhr

Hallo Angela,

wenn deine Brüste sehr voll mit Milch sind laufen die LilyPadz aus. Gerade wenn du dich vielleicht auf die Seite legst und Druck auf die Brust kommt halten die Dinger nicht dicht. Hab mir mehr erhofft.

Liebe Grüße

Nicole

Beitrag von zwergnase1979 10.08.07 - 22:56 Uhr

Hallo Nicole,

gerade das habe ich auch gedacht, und da ich gerne auf der Seite liege ist das wohl nichts für mich :-(
Ich bleib wohl lieber bei meiner jetzigen Methode

#danke

LG
Angela

Beitrag von geelinde 11.08.07 - 08:28 Uhr

Hallo Nicole,

sorry, wenn ich mich einmische, aber das interessiert mich ja mal. Hab nämlich überlegt, ob ich mir die LilyPadz anschaffe. Ich bin nicht übermäßig ausgelaufen bei meiner Großen, ich fand aber die Stilleinlagen irgendwie immer unbequem.

Sind die LilyPadz im normalen Gebrauch OK oder auch nicht so dolle? Und kommt man wirklich mit einem Paar hin oder muss man da auch welche zum wechseln haben? Ich bin noch so ein bisschen hin und hergerissen, so ganz günstig sind die ja nicht (und die Baumwolleinlagen hab ich ja noch).

Danke schonmal für Deine Auskunft.
LG, Gerlinde

Beitrag von magnoona 11.08.07 - 11:54 Uhr

Ich bin zwar die falsche, antworte aber trotzdem...also ich komme mittlerweile super mit den Lilipadz klar. Anfangs allerdings gar nicht, da bin ich regelmäßig ausgelaufen...dann hatte ich sie 2 Monate im Schrank und jetzt hat sich auch meine Milchproduktion wohl besser eingespielt. Ich laufe generell nicht mehr so arg aus, schlafe auch nur mit den PAdz und jetzt geht fast nie was daneben. Glaube alledings, wer stark ausläuft, hat kaum ne Chance...ein Paar ist granzwertig wenig, wenn man nur die Padz benutzen will...habe nur ein Paar und muß halt hin und wieder auf normale Stilleinlagen umsteigen, weil die Padz nicht trocken sind, oder grad ausgekocht wurden.
Übrigens sind die Padz die einzigen Einlagen, mit denen ich ein weißes T-shirt tragen kann, ohne, dass man sie durch sieht. Hoffe, ich konnte dir helfen.... Gruß

Beitrag von geelinde 11.08.07 - 22:42 Uhr

Super, Dank Dir. Klingt so, als würde ich mir dann doch mal noch so ein Paar anschaffen. Bin beim ersten Kind auch nie wirklich ausgelaufen, war alles im Rahmen.

Liebe Grüße,
Gerlinde