Abends nicht mehr satt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jenny246 10.08.07 - 23:23 Uhr

Hallo ihr lieben,
mein kleiener ist jetzt 5 Monate und wird noch voll gestillt. Vom Gewicht her ist er im oberen Durchschnitt und bisher hat er auch schon längere Zeit durchgeschlafen.Jetzt ist es seit 2 Wochen so das er meißt nach einer Stunde nochmal wach wird (er schläft an der Brust ein und trinkt sich vielleicht nicht satt, ist ja noch zu verstehen) dann aber manchmal vor 12 nochmal und dann meißt um 4 nochmal. Woran merke ich ob es daran liegt das ihm die Milch nachts nicht mehr reicht?
Laut Kiärztin soll ich wg seiner Haut 6 Monate voll stillen, aber wenn der nicht satt wird?
Und kann ich dann auch mit abends zufüttern anfangen und was nehme ich denn da am besten?
Vielen Dank für die Hilfe
Jenny

Beitrag von sysee 11.08.07 - 08:41 Uhr

Guten Morgen,

ich kann dir zwar nicht aus persönlicher Erfahrung sagen, wie das mit dem Nachts stillen und durchschlafen ist, da Mäx ( 6 Monate) bereits ab der 7 Woche nicht mehr gestillt wurde ( hat um die 11. Woche von selbst - bis heute mit dem Durchschlafen begonnen). - Ich kann dir aber von einer Freundin berichten, deren Sohn genauso alt wie meiner ist udn welche auch voll stillt. Bei der war es so, das der Kleine irgendwann im 3 Monat angefangen hat durch zu schlafen und um das 5 Monat auf einmal wollte er alle 2 Stunden an die Brust und schlief auch nicht mehr durch! Da war es so, lt KIA, das der Kleine einfach einen Wachstumsschub hatte und nicht mehr satt wurde - der KIA meinte, das legt sich dann wieder. Vielleicht ist es bei euch ähnlich?
Vom Zufüttern kann ich Dir jedoch nur Gutes von BEBA berichten - wir nehmen das seit Anbeginn - und zwar BEBA PRE HA Start - das reicht unserem Kleinen bis heute noch. HA nehmen wir nur deshalb weil im KH schon damit begonnen wurde und ich dann nicht wechseln wollte - unser KIA meinte, das ist absolut ok, auch wenn die Kinder keine Allergien haben.

Hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

lg
Sylvia

Beitrag von 1374 11.08.07 - 09:08 Uhr

Hallo!
Also du bist ja kurz vor den vollen 6 Monaten, da wäre es ja prinzipiell nicht so schlimm schon mit zufüttern anzufangen, aber:
Wenn du weiter stillen möchtest würde ich das lassen!
Das mit dem Wachstumsschub kann gut sein.
Satt werden ist so eine sache, die Kleinen regeln die milchproduktion selbst, es dauert jetzt nur vielleicht ein bischen bis sich Deine Brust auf die geforderte milchmenge einstellen kann.
Ebenso verändert sich das schlafverhalten (leider) immer mal wieder!!
Wir haben im 7. Monat mit Beikost angefangen und haben relatuiv schnell die Abendmahlzeit dazugefüttert.
Bei uns hat sich an dem 8damals schlechtem) schalfverhalten allerdings nicht geändert.
Es lag also nicht am Hunger.
Kann auch passieren.
Die Milchmenge steigern kannst Du durch viel, viel trinken, malzbier oder alkoholfreies-hefeweizen, stilltee...aber vielleicht solltest du, wenn du dich echt nicht so sicher bist mal beio einer stillberaterin anrufen (http://www.lalecheliga.de). Die sind kompoetent, sehr nett und helfen umsonst.
Lg,
1374