extrem wunder po

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lara0607 11.08.07 - 09:02 Uhr

Hallo,
weiss jetzt nicht, ob das die richtige Rubrik ist, aber ich weiss leider nicht mehr weiter. Meine Kleine hat seit ca. einer Woche einen extrem wunden Po, mittlerweile mit einer offenen Stelle und einem Pilz am After. Wir bekamen vom Kinderarzt die Salben Nystaderm einmal mit Kordison. Sie hat so schlimme schmerzen. Und es wird leider nicht besser.
Zusätzlich muss ich seit letzter Woche noch Zufüttern 30-40ml (Nestle Beba PRE) und seitdem hat sie Probleme mit der Verdauung.
Ich weiss leider nicht mehr weiter.

Beitrag von sunshine181175 11.08.07 - 09:30 Uhr

Hallo,


Wir hatten Desitin Salbe (bei normalem Wundsein) aus der Apotheke. Das hat bei uns immer ganz gut geholfen. Bei einem Pilz kenne ich die Mykoderm Heilsalbe.

Ansonsten viel Luft an den Popo lassen und vielleicht mal mit Kamilletee abwaschen und trockenfönen. Vielleicht verträgt dein Baby die Windeln nicht. Versuche mal eine andere Marke.

Wegen den Verdauungsproblemen würde ich mal mit dem Kinderarzt sprechen. Bei uns hat Milchzucker geholfen, aber manche Babys bekommen davon wohl Blähungen.

LG
Sandra

Beitrag von sally1701 11.08.07 - 10:19 Uhr

Hallo !

Gegen das Wundsein und den Pilz hilft Kaliumpermanganat. Das bekommt man als Granulat für ca. 1€ in der Apotheke. Man streut ganz wenig von dem Granulat (weniger als ne Messerspitze) ins Badewasser und badet den Zwerg ganz normal.
Zum Einreiben kann ich Multilind Heilsalbe empfehlen, da ist auch ein Wirkstoff gegen Pilz drin. Eigentlich müsste es dann schnell besser werden.

Das mit der Verdauung kann sich noch einspielen. Liegt bestimmt an der Umstellung.
Wie alt ist denn die Kleine? Kannst Du schon etwas Obst zur Stuhlaulockerung geben?

LG Sally
#blume

Beitrag von sternchen1606 11.08.07 - 11:04 Uhr

Hey,

versuch mal den gesäuberten Po mit schwarzem Tee zu benetzten und dann offen trocknen lassen. Wenn Du die Pampers zu machst bitte keine Creme benutzen. Du mußt das ein paar Tage durchziehen,aber es hilft super.
Der wunde Po kann evtl von den Pampers kommen oder durch die Umstellung das Du zufütterst!

LG,
Sternchen

Beitrag von rummi2 11.08.07 - 11:04 Uhr

Hallo Lara!
Ich weis ja nicht wie alt deine Kleine ist aber ich habe neulich nen sehr guten Tip im Kleinkindforum bekommen.
Ich habe meinem ein kamille Sitzbad gemacht.Einfach in die Badewanne ein paar Teebeutel rein machen und die Kleine 5Min drin sitzen lassen.Danach gut abtrocken,den Popo vielleicht noch trocken föhnen und gut Salbe drauf machen.Wir haben auch immer die Multilindsalbe genomen.
Hoffe ich konnte dir helfen.
Lieben Gruss Dani und Noah#herzlich

Beitrag von lumani 11.08.07 - 11:14 Uhr

Hallo!

Unsere Kleine hatte kurz nach der Geburt einen ziemlich schlimmen wunden Po (vemutlich hat sie auf die Windelmarke allergisch reagiert)

Meine Hebamme hat mir ein "Wundsitzbad" aus der Apotheke empfohlen.
Wir haben immer eine Messerspitze davon ins Po-Wasch-Wasser gegeben und nach ein paar Tagen wurde es deutlich besser und nach einer Woche war kaum noch was zu sehen!

Kannst ja als Unterstützung zusätzlich mal versuchen....

Beitrag von katzerl3 11.08.07 - 13:09 Uhr

Hallo,

das Problem mit dem extrem wunden Popo hatten wir auch über 2-3 Wochen.
Nach Kinderarzt, verschiedenen Cremes usw. hat uns eine KKS
zu

Vliesskompressen 5/5cm aus der Apotheke geraten.

Die legst du 2mal noch zusammen und klemmst sie zwischen die Pobacken. Schon am nächsten Tag wurde es besser. Fast ohne Creme!!! Ab und zu, so 2x am Tag haben wir die Multilind Salbe geschmiert. Und nur mit warmen Wasser und Waschlappen reinigen. Keine Feuchtetücher.

Wünsch dir viel Erfolg

LG Elke