Umfrage -> was haben eure Kleinen alles im Zimmer stehen ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bambina74 11.08.07 - 10:22 Uhr

Hallo zusammen,

nachdem ich mich gefragt habe, warum Emilia (wird 2 im Nov), sich nicht alleine mit ihren VIIIELEN Spielsachen beschäftigt und ich einige Antworten dazu bekommen habe, die mir aufzeigen, dass meine Tochter schlicht zuviel Zeugs im Zimmer stehen hat, hätte ich gerne gewusst, was eure Minis denn so alles an Spielzeugs im Zimmer stehen haben.

Ich fang mal an:

Emilia -eindreiviertel Jahr alt hat:

ein grosses Plastikhaus
ein Bällepool
ein Tisch plus zwei Stühle
Malzeugs
ein klimperndes und blinkendes Plastikpiano
nen Kinderstaubsauger
einen Lerncomputer - noch nicht im Einsatz
Holzklötzchen
einen Koffer voller Lego
einen Bobby Car
noch so ein Gefährt - (von Oma)
einen Bollerwagen
eine Puppe mit Puppenbuggy
unzählige Bücher
genauso viele Stofftiere
nen Geräusche machenden Zirkus von Little People
einen kleinen Zirkuszug von Little People

und diverses Kleingedöns....

Grosse Güte.....sie hat wirklich viel zu viel Spielzeug !!

Ich bin mal gespannt, was ihr so alles habt,

liebe grüße

Sabrina, die wohl offensichtlich in Sachen Spielzeug LEICHT den Überblick verloren hat. *ups* #hicks

Beitrag von zonenbiene1979 11.08.07 - 10:27 Uhr

Hi,

hihi, das hört sich nach unserem Kinderzimmer an, nur ist es mehr Jungengerecht.

Es steht schlichtweg zuviel im Zimmer. Das Problem habe ich schon erkannt, deshalb habe ich angefangen auszusortieren und wechsel´das Spielgzeug ab. Aaron merkt gar nicht ob was fehlt. Er freut sich aber wenn er nach längerer Zeit mal was sieht wo er schon kennt und dann ist es auch interessant.

Teilweise werfe ich sachen auch fort oder spende gut erhaltenes Spielzeug.

Also ist wohl ausmisten angesagt, schau mal womit deine Tochter wirklich spielt, den Rest räum erstmal nur beiseite. Und wenn Ihr nichts fehlt , verkaufen, verschenken oder so.

LG silvaine

Beitrag von sternchen7778 11.08.07 - 10:30 Uhr

Hallo,

Felix spielt nur morgens kurz in seinem Zimmer. Deshalb ist da nicht wirklich viel drin:

Planschbecken als Bällebad
Fisher-Price-Kugelbahn

Im Bad hat er eine kleine Lego-Tonne stehen, damit er sich beschäftigen kann, während ich dusche.

Seine meisten Spielsachen sind im Wohnzimmer:

große Lego-Tonne mit Bauplatten
BobbyCar
IKEA-Wipp-Banane
Spielzeugtonne mit Bilderbüchern, Stapelbechern, Sortier-Ringen, Plüschtier, Ball etc.

Das war's aber auch schon. Und ich hab' bei ihm schon das Gefühl, dass ich mal die Hälfte weg tun sollte...

LG, Sandra mit Felix (16 Mon.)

Beitrag von rummi2 11.08.07 - 11:18 Uhr

Mensch ihr habt aber echt alle viel Spielzeug.Mein Kleiner ist 14Mon und hat echt wenig.#hicks
Er spielt mit allem was er in die Finger bekommt.
Ich werde mich aber auch mal die Tage auf den Weg machen und nach was günztigen schauen.
Liebe Grüsse Dani

Beitrag von blitzi007 11.08.07 - 10:52 Uhr

hallo,

ich hätte mal gewußt, wie groß das KiZi ist????


Also meine 2 Kids haben 1 Zimmer u. sind 15 Mon. u. 3 Jahre alt:

- Schaukelpferd, Hüpftier
- 3 Spielkisten mit Autos, Kleinzeug u. Holzpuzzles
- Music-CD
- 1 Kiste Lego (nicht im Gebrauch)
- 1 holzeisenbahn (nicht im Gebrauch)
- 1 Lauflernwagen für Vivi
- Puzzlematten

Ich glaube, das wars schon. Grössere Spielzeuge haben wir nicht, weil es Phil nicht wirklich interessiert u. Vivi auch nicht. Blinkendes Spielzeug kann ich eh nicht leiden, aber ein bißchen haben wir auch.
Ab u. zu tausche ich das Spielzeug auch aus, damit es interessant bleibt.

lg Tina

Beitrag von bambina74 11.08.07 - 11:17 Uhr

Achja....dieses Gummihüpf-Pferd habe ich noch vergessen....^^

Beitrag von susannewerner1 11.08.07 - 11:48 Uhr

Hallo Sabrina,

wir wohnen über zwei Etagen und somit ist Konstantin nur morgens, wenn ich im Bad bin in seinem Kinderzimmer. Oder auch Abends mal für 'ne 1/2 Stunde.

Dafür steht sein hauptsächliches Spielzeug im Wohn- Esszimmer !

Kinderzimmer:
- Kinderstaubsauger
- Bauklötze
- Traktor mit Tieren, die Geräusche machen
- diverser Kleinkram (Holzpuzzle, Stofftiere)


Wohn- Esszimmer:
- Holzeisenbahn
- verschiedene Steckspiele
- Bagger (eigentlich für draußen gedacht)
- zwei Feuerwehrautos
- Malblock und Stifte
- Bücher
- Motorik-Turm/Tisch aus Holz

Wir handhaben das nach dem Motto: Weniger ist mehr !

Finde das auch ausreichend, da ich gemerkt habe, dass Konstantin mit zuviel Spielzeug überfordert ist und sich dann mit nichts so richtig beschäftigt.

Es steht sogar noch einiges im Schrank, was Konstantin zum 1. Geburtstag geschenkt bekommen hat, obwohl es erst ab 2 gedacht ist. #schein

Liebe Grüße

Susanne #klee

Beitrag von kja1985 11.08.07 - 11:58 Uhr

Bei uns steht drin

- Familienbett und Babybalkon

- zwei Kommoden (eine für ihre Wäsche, eine für Bettwäsche)

- dann insgesamt 12 stapelbare Spielzeugkisten, wovon aber vier oder fünf leer sind. In den anderen sind (sortiert) Puppen, Schleichtiere, Duploeisenbahn, Holzeisenbahn, Verkleidungssachen, Bausteine, Puppenhauszubehör.

- Puppenhaus auf der Kommode

- grosses Stoffpferd

- Puppenbuggy

- zwei Körbe mit Büchern

- ein Korb mit Holztieren

Das wars. Ich finde nicht, dass sie sehr viel hat. Normal halt. Die meisten Kisten sind ja leer.

Beitrag von asile 11.08.07 - 12:16 Uhr

Hallo,

lange nicht so viel.

Im Kinderzimmer:

- eine Kiste voll Bücher,

- eine Tonne voll Duplosteine ( noch von der großen Schwester)

-ein Kuschelzelt mit Decken und Kuscheltieren

-eine Kugelbahn

-3 Holzpuzzle

Im Wohnzimmer:

-ein Haus

-eine Kiste voll Schleichtiere

-eine Kiste Bücher



Gruß asile

Beitrag von sunflower.1976 11.08.07 - 13:25 Uhr

Hallo!

Im Kinderzimmer spielt André (26 Mon.) nicht, dafür stehen die Sachen bei uns im Wohnzimmer.
Zur Zeit sind es:
Schaukelpferd
Puppenwagen/Puppe/Kuscheltiere
Bauklötze
Parkgarage mit einge Autos
Malsachen
viele Bücher
Playmobil-Zoo (für kleine Kinder)
Bälle
Bobby-Car
dicke Perlen zum auffädeln
Spielküche (steht bei uns in der Küche)
Holzpuzzle

André hat noch mehr Spielsachen, die ich aber regelmäßig austausche, so dass er nicht alles zur Verfügung hat. Unter Verschluss sind im Moment u.a. die Kugelbahn, Bücher, Lego-Duplo, Musik- Instrumente wie Tröte, Trommel usw. sowie selbstgebaute Instrumente, 2 Holzpuzzles, Motorikschleife, Holzeisenbahn.

Zum Glück beschäftigt sich André lange am Stück. Im Moment hat er sehr viele Sachen hier rumliegen und ich muss mal wieder aussortieren. Aber da er sich oft 15 Minuten oder länger am Stück, meistens auch mit einer Sache veschäftigt, sehe ich noch keine Probleme.

Vielleicht hilft es Euch auch, wenn Du die Sachen, die zur Zeit nicht ganz wichtig sind, erstmal wegräumst. Die Spielsachen sind hinterher bei uns immer so interessant als seinen sie ganz neu...

LG Silvia

Beitrag von sunflower.1976 11.08.07 - 13:27 Uhr

Die Schleich-Tiere hab´ ich noch vergessen. Die darf ich nie wegsortieren, dann gäbßs ärger mit André;-)

Beitrag von relda 11.08.07 - 14:28 Uhr



Du musst ja ein riesiges Zimmer haben!!#gruebel

Max hat im Zimmer sein Bett, einen Schrank, die Wickelkommode, ein Regal mit Büchern und Autos, eine Kinderküche, ein kleiner Tisch mit zwei Stühlen und zwei Spielzeugkisten mit Lego Duplo und einer Eisenbahn!
Er hat im Wohnzimmer noch einen Teppich mit 2 Kisten, eine mit Autos, eine mit Büchern!
Der Bobby Car steht im Flur!

Er beschäftigt sich sehr gut allein, am liebsten mit der Kinderküche, mit den Büchern und auch mit den Autos!

Gruß
Mandy+ Max Linus *20.05.2005

Beitrag von bambina74 11.08.07 - 16:42 Uhr

Hallöchen...so gross ist das Zimmer gar nicht, gerade so dass sie in der Mitte noch genug Platz zum spielen hat - drumherum ist alles zugebaut mit ihrem Kram.

Herrjeh....ich sollte wirklich mal aussortieren...

Beitrag von relda 11.08.07 - 23:07 Uhr



Ich dachte nur, wenn ein Bällchenpool und ein großes Spielhaus und noch mehr reingeht, ist es zumindest größer als Max´sein Zimmer!

Gruß

Beitrag von bambina74 12.08.07 - 07:30 Uhr

Och....nicht unbedingt. Wir stapeln und quetschen nur so, dass die Sachen hinterher den Platz dafür haben. ;-)

lieben gruß und hoch die #tasse

Sabrina *gääähn*

Beitrag von blinkybill 11.08.07 - 14:59 Uhr

Hallo,

nachdem wir Jannis Zimmer zum ersten Geburtstag fertig renoviert und umgestaltet haben sieht es jetzt endlich auch nach Kinderzimmer aus....vorher war es eher ein Abstellzimmer für alles was woanders keinen Platz gefunden hat ;-).
Das haben wir alles im Zimmer:

- vier bunte Spielzeugkisten, zwei davon leer, eine mit Lego Duplo gefüllt, die andere mit Kuscheltieren
- Tisch und zwei Hocker
- ein Stehregal mit diversen Spielzeugkrams von Fisher Price
- einige größere Autos
- kleines Regal mit vielen Büchern
-.....und Möbel eben ;-)

Unser Minimann spielt noch nicht viel in seinem Zimmer, deswegen haben wir nochmal vier Spielzeugkisten im Wohnzimmer. Da sind dann auch nochmal Bausteine, Kuscheltiere, Bälle und Bücher drinnen.


LG Colly mit Jannis




Beitrag von kerstin7t9 11.08.07 - 15:54 Uhr

Hallo,

das hört sich wirklich nach sehr viel an. Die Kleine hat vermutlich gar keinen Überblick mehr und deshalb keine Lust aufs Spielen.

Meine Alia ist seit kurzem 2, da wurde sie auch wieder überschüttet mit Spielzeug.

Mal nachdenken, also alles in allem hat sie jetzt (inklusive der Geschenke zum 2. Geburtstag):

eine Küche
einen Container Megablocks
einen Container Duplo mit Bauplatte
einen Eimer Bauklötze
einen Puppenwagen
zwei Puppen
einen Spieltisch (noch vom 1. Geburtstag)
einen Motorikwürfel
eine Kiste voller Stofftiere
eine Kugelbahn
eine Doodle-Maltafel
zwei "elektronische" Bilderbücher mit Geräusch
ein Dreirad
viele Papp-Bilderbücher
zwei Formen-Sortierer
Play-Doh
eine Kindercouch
und diverse kleinere Sachen.

Das alles ist natürlich viel zu viel.
Wir machen es so, dass ich ihr Spielzeug immer mal wieder wechsle. Was gerade nicht in Gebrauch ist, steht im Keller oder Abstellraum.

Mehr als 4-5 Sachen hat sie nie auf einmal zur Auswahl.

LG Kerstin

Beitrag von dana_maus 11.08.07 - 16:20 Uhr

Hallo Sabrina,

bei uns ist es auch so. Einfach zu viel Spielzeug im Zimmer.

- Hochbett mit Rutsche
- Kindercouch
- Puppenstube
- kleine fahrbare Kommode mit Kleinspielzeug und Radio oben drauf
- Puppenbett
- im Schrank haufen Kleinspielzeug

und dann unterm Hochbett "versteckt":
- Roller
- Bobbycar
- Hüpfpferd
- Puppenwagen
- Waschmaschine
- Staubsauger
- Kehrset
- Spielzeugkiste mit Krimskrams
- zwei Eimer mit Bauklötzen
- Hula-Hoop-Reifen


und da hab ich wahrscheinlich noch was vergessen....

Einfach viel zu viel Spielzeug. Das war auch der Grund, warum sie unser Schlafzimmer bekommen hat und unsere Schlafzimmermöbel jetzt im kleineren Kinderzimmer stehen.

Sie spielt aber eigentlich schon öfter in ihrem Zimmer (wird aber auch bald 3). Oft möchte sie eine CD mit Kinderliedern anhören und dann sitzt sie auf ihrer Couch, guckt mit ihrer Puppi Bilderbuch an, oder legt die Puppi schlafen oder baut was mit Bauklötzen usw. usf. Es wird eigentlich auch alles bespielt. Wenn ich jetzt so überleg, könnte das Bobbycar raus und die Spielzeugkiste. Das andre wird alles doch regelmäßig benutzt.

lg Sandy

Beitrag von bambina74 11.08.07 - 16:52 Uhr

Ich danke euch allen vielmals für euren Einblick in die Kinderzimmer und ich denke, ich werde gleich mal aussortieren gehen und erst mal nur ein paar Sachen stehen lassen.

Übrigens hat meine Mum heute Mittag eine Spielküche mit Zubehör für sie gekauft *hihi* - noch mehr Zeugs....
Die wandert aber bis Weihnachten in den Keller - dann bekommt sie eben nicht siebzehntausendfünfhundertachtundneunzig Spielsachen, sondern eben siebzehntausendfünfhundertneunundneunzig Sachen geschenkt. Meine Verwandtschaft ist eben sehr gross... und sie ist die erste Enkelin-bzw. Urenkelin, da können sich die Omas und Opas noch so richtig austoben.*seufz*

liebe Grüße

Sabrina & Emilia, professionell ausgebildete Spielzeugtesterin^^

Beitrag von knuddel24688 11.08.07 - 18:08 Uhr

Hallo!

Wir haben auch zu viel in Kinderzimmer:

-1Pop-Up Tonne mit Lego Primo
-1Pop-Up Tonne mit Musikhund und Motorik Spielzeug
1Pop- Up Tonne mit Kuscheltieren
-auf dem Kleiderschrank: 1Kitzel-Mich-Ernie,1Schlaf-Ernie,den Bär aus dem Blauen haus,1Winnie Pooh Stofftier von 50cm,Krabbelpooh,roten Elefanten (den von Elefanten Schuhe)
-im Schrank: 1Kiste mit "Kleinzeugs" wie Spielhand etc.
-3Motorikschleifen
-Zug mit Tiergeräuschen
-Holzzug
-Sortiereimer
-im Hänger: Holzeisenbahn
-Autogarage mit ein paar Autos
-unter der Decke (damit kann er ja nicht spielen): so Hüpfdinger an eine Feder


Im Wohnzimmer steht dann noch_
-das Bobby Car
-eine Kiste mit Spielzeugs wie Puzzle etc.
-der Laufstall mit div.Spieluhren und 2Dingern die Krach machen

Und auf dem Schlafzimmerschrank leigt das Bällehaus!


Jetzt wo ich es hier so aufliste fällt mir auf dass er viel zu viel hat!!!#schock#hicks

GLG
Vanessa + Leandro (13Monate) der heute keine Min. geschlafen hat und grade auf seinem Bobby Car am Türrahmen gelehnt eingeschlafen ist und er seit heute aus einem normalen Becher trinken kann!#huepf

Beitrag von bambina74 11.08.07 - 19:50 Uhr

Hihi...das ist echt ein bisschen viel.... ist doch wirklich unglaublich, wieviel man so für die Kleinen kauft, oder ?!

Beitrag von knuddel24688 12.08.07 - 13:32 Uhr

Ja ist mir bisher nicht so augefallen #hicks .

Ja auch an Kleidung! Da hat Leandro auch so viel damit könnte man locker 2Kinder anziehen!

GLG

Beitrag von shoki82 11.08.07 - 18:18 Uhr

Hallo!
Meine Tochter wird im Januar 3 Jahre alt und hat auch eine Menge Krams im Zimmer stehen!

Ein Puppenwagen mit Passendem Puppenbett,
ein Kasperletheater,
ein Dreirad,
eine Kindersitzgruppe,
ein Schaukelpferd,
zwei Spielkisten mit Plüschtieren,
eine "Barbie-Traumküche" + drei Barbies,
ein Hüpfball,
ein Kinderstaubsauger,
ein Spielcenter (weiß nicht,wie ich es sonst nennen soll!)
und ganz viele Stifte, Knete, Bälle in allen Größen und eine Menge Puppen!

Noch ist Platz in ihrem Zimmer, aber wenn das so weiter geht, müssen wir anbauen! #schock

Lieben Gruß...
Jessica (24+3) mit Asya (2,5) #freu

Beitrag von shoki82 11.08.07 - 18:26 Uhr

Huch, ich vergaß diverse Kleinteile, wie Bücher, Puzzle, Hörspielkassetten ,etc.! Ich habe anscheinend auch schon den Durchblick verloren...

Beitrag von coko20 12.08.07 - 15:42 Uhr

unsre beiden grossen mädels teilen sich ein riesen zimmer und da liegt das problem, es passt zu viel spielzeug rein *lol* aber sie spielen auch mit allem mal, das problem bei uns ist sie räumen nix weg und stehen dann immer vor nem riesen berg, wenns mal ans aufräumen geht.

sie haben:

puppenhaus mit zubehörkiste
küche mit geschirrkiste
kaufladen mit zubehörkiste
holzeisenbahn (2 kisten)
bauernhofkiste
barbiekiste
littlepeoplehaus mit zubehörkiste
puppenkleiderkiste
4 puppen
2 puppenbuggys
1puppenstubenwagen
diverse holzpuzzle
2 bodenpuzzle
lego duplo kiste
normles lego kiste
playmobilkiste
malsachen
stempelspiel
fädelspiele
tafel mit kreide und magnetbuchstaben
bücher/zeitschriften
memory domino...
und eine grosse kiste mit krimskrams (mc donalds figuren und son mist)
bällebad

das könnts gewesen sein.

mika hat in seinem zimmer:

parkhaus
kiste mit matchbox
kiste mit anderen autos
kiste mit bauklötzen
kiste mit strassenteilen
kiste mit so nem steckspiel
kiste mit stapelfiguren
2kisten mit babyspielzeug (die kommen mal in annas zimmer wenns fertig ist)
bobbycar
hüpfpferd
grosser bagger
eisenbahn mit hänger und bauklötzen(auch ca. so gross wie bobbycar)
brummkreisel
steckbecher
krabbel winnie pooh

viel zu viel bei allen!

lg corina
mit nina(4) sara(3) mika(2) und anna(fast4 monate)

  • 1
  • 2